Literarisch-musikalischer Abend

Berlin: Schwartzsche Villa |

Steglitz. Die Klaus Mann Initiative Berlin will den Steglitzern den Roman "Symphonie Pathétique" von Klaus Mann auf zweierlei Weise nahebringen. Neben der Lesung sind Ausschnitte aus Tschaikowskys Sinfonie Nr. 6 "Pathétique" zu hören.

Klaus Mann schrieb 1935 einen berührenden Roman über das Leben Tschaikowskys. In "Symphonie Pathétique" schildert er vor allem Gefühle, versteckte Wünsche und geheime Sehnsüchte des großen Komponisten, der den Ruhm genoss und gleichzeitig verachtete. Doch wünschte er sich nichts mehr als die Nähe eines geliebten Menschen.

Am Dienstag, 17. März, 20 Uhr, lädt die Klaus Mann Initiative Berlin in die Schwartzsche Villa, Grunewaldstraße 55, ein. Scott Curry spielt Klaviermusik von Tschaikowsky und Paul Sonderegger liest aus dem Roman. Zu hören sein werden unter anderem Auschnitte der Sinfonie Nr. 6 "Pathétique" op. 74. Einführende Worte spricht der Vizevorsitzende der Initiative Konstantin Rau. Karten kosten zwölf Euro, ermäßigt acht Euro und sind an der Abendkasse erhältlich.


Karla Menge / KM
1
Einem Autor gefällt das:
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.