Demokratie und Toleranz

Mitmachen beim Demokratiefest

Silvia Möller
Silvia Möller | Köpenick | am 25.11.2016 | 16 mal gelesen

Treptow-Köpenick. 2017 findet das „Fest für Demokratie und Toleranz“ am Michael-Brückner-Platz und in der Schnellerstraße am 20. Mai von 13 bis 19 Uhr statt. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz sowie der Schirmherr, Bürgermeister Oliver Igel, rufen auf, Ideen zu sammeln, die zeigen, dass Treptow-Köpenick ein bunter, toleranter und attraktiver Bezirk ist. Auf zwei Bühnen werden Bands, Musiker, Tanzgruppen und Vereine für...

1 Bild

Flucht in der Nacht

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 105 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Kein Ding ist von sich aus fremd, es braucht mich, um fremd zu werden. Klassiker der Berge und Meere (Shanhaijing) Die Autorin und Regisseurin Kefei Cao aus Shanghai wird von 23. bis 29.5. zusammen mit der Bühnenbilderin Yanjun Hu und jugendlichen Flüchtlingen die performative Installation "Flucht in der Nacht" im Haus 22 entwickeln. Am 29.5. um17.00 Uhr wird auf dem installativen Objekt gelesen, gespielt und...

1 Bild

Berlin singt mit Flüchtlingen

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 14 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Interessierte Flüchtlinge singen gemeinsam mit sangesfreudigen Berlinern und machen sich so miteinander vertraut. Wir singen deutsche Volkslieder, aber auch Lieder aus den Herkunftsländern der Flüchtlinge. So ist es für alle Beteiligte eine Bereicherung, ein vollkommen neues Musikerlebnis und zugleich ein Projekt gelebter Gemeinsamkeit. Oftmals möchten Jugendliche und Erwachsene zwar singen, denken aber, dass sie nicht in...

1 Bild

ThE riGHt tO RighT/WrOnG

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Libia Castro (Spanien) und Ólafur Ólafsson (Island) arbeiten seit 1997 zusammen. Ihre Arbeit mit Video, Fotogra e, Audio und Multimedia-Installa- tionen, Performances und Interventionen ist kollaborativ und interdisziplinär. In ihren Projekten untersuchen sie kritisch und spielerisch, wie das tägliche Leben durch ideologische, sozioökonomische, kulturelle und politische Aspekte beein usst wird. Das Künstlerduo wird in...

1 Bild

Auf der Suche nach den Spuren der Demokratie

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 8 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Es gibt Dinge, die man singen kann, aber nicht sagen, es gibt Dinge, die man sagen, aber nicht machen kann, es gibt Dinge, die man nicht singen und auch nicht sagen kann, die man malen muß. Solche Dinge versuche ich zu malen. Wolfgang Frankenstein 1947 Oscar Ardila und Elfriede Müller wollen den Fresken-Zyklus von Wolfgang Frankenstein und Hartmut Hornung, der trotz seiner Präsenz im U-Bahnhof Magdalenenstraße aus dem...

1 Bild

Untitled Event

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 14 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Das »Untitled Event« basiert auf einer Idee von John Cage, die er für das Black Mountain College entwickelte. Bringen Sie sich mit Ihren Ideen und Beiträgen für den Campus für Kunst und Demokratie ein. Wir freuen uns auf persönliche Erfahrungsberichte, Statements für eine bessere Welt oder Entwürfe für das Miteinander von Morgen. Sie haben für vier Minuten die Bühne ...

1 Bild

Die Fahnen für Demokratie

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 4 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | In der Notunterkunft für Ge üchtete in der Ruschestraße initiieren Susann Bartsch und Silke Bauer ein kreatives Nähatelier und antworten damit auf die Notwendigkeit der Beschaffung von integrativen Arbeitsmöglichkeiten. Der Workshop lädt Bewohner*innen der Notunterkunft und Besucher*innen der Citizen Art Days dazu ein, mithilfe von textilen Flächen eine gemeinsame Skulptur zu erschaffen. Die Vorrichtung mehrerer Fahnenstangen...

1 Bild

Messe der unbekannten Fähigkeiten

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 12 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Das »Atelier Global« der Reinigungsgesellschaft ndet seit Februar einmal wöchentlich in der Notunterkunft für Ge üchtete in der Ruschestraße statt. Zu den diesjährigen Citizen Art Days wird das »Atelier Global« mit Flüchtlin- gen, Künstler*innen und Freiwilligen aus dem Kiez im und am Haus 22 aktiv werden. Im Hof der ehemaligen Stasi-Zentrale werden Stände, improvisierte Tee- küchen, Tische, Bänke und Sitzgelegenheiten...

1 Bild

Thementag Campus für Kunst und Demokratie

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 9 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Der Thementag zum Campus für Kunst und Demokratie findet am Samstag, den 28. Mai statt. Von 11 bis 13 Uhr und von 14 bis 15.30 Uhr gibt es im Haus 22 an mehreren Tischen Gespräche zu aktuellen Fragen unserer Demokratie. Die Tische werden von Experten*innen, Künstler*innen oder Vertreter*innen von Institutionen moderiert. Oscar Ardila, José Lino Albino Barbosa, Daniel Bax, Petra Grampe HOWOGE, Dagmar Hovestädt (BStU),...

1 Bild

Feldherrenhügel zum Campus für Kunst und Demokratie

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 6 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Ein Dialog zwischen Roland Jahn, dem Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU) und Cesy Leonard vom Zentrum für politische Schönheit (ZPS) bildet am Freitagabend den Auftakt zum Schwerpunktwochenende. Im Mittel- punkt stehen Fragen nach der Zukunft des von Roland Jahn vorgeschlagenen »Campus für Demokratie« auf dem ehemaligen Stasi-Gelände und...

1 Bild

Angst ums Abendland Warum wir uns nicht vor Muslimen, sondern vor den Islamfeinden fürchten sollten

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 3 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Daniel Bax, geboren 1970 in Blumenau (Brasilien), ist Redakteur im Inlands- ressort der taz und schreibt dort vor allem zu Migrations- und Integrations- themen. Er hat Islamwissenschaft und Publizistik an der FU Berlin studiert, arbeitet seit 1998 für die taz und hat dort in diversen Ressorts gearbeitet, vom Feuilleton bis zum Debattenressort. Seit 2014 ist er im Vorstand des Vereins »Neue Deutsche Medienmacher«, der sich für...

1 Bild

Das Stasi-Unterlagen-Archiv

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Herzstück der Stasi-Unterlagen-Behörde sind die Archive in der Berliner Zentralstelle und den Außenstellen, in denen das Erbe der Stasi verwahrt wird. Akten, Karteikarten, Filme, Tondokumente, Fotos, Mikro ches: In ihnen zeigen sich die Herrschaftsmethoden und das Herrschaftswissen der ehemaligen SED als kommunistischer Staatspartei der DDR und ihrem Instrument, der Geheim- polizei Staatssicherheit. Allein im Berliner...

1 Bild

Hoffst Du?

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Ein Freund, mehr Polizei, sicheres Gehalt, die Rückkehr von Jesus, die Ankunft meiner Familie, damit ich nicht mehr allein bin. Hoffnungen sind schwierige Konstruktionen. Sie sind Sehnsuchts guren. »Man hofft, weil etwas im Hier und Jetzt fehlt – meine Arbeit solidarisiert sich mit diesen Sehnsüchten!«, so die Künstlerin Karen Packebusch. In einem zweistündigen Workshop wird der Stellenwert der Hoffnung in der Welt, wie...

1 Bild

Unser Haus lernt sprechen!

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 12 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Das »Atelier Global« der Reinigungsgesellschaft ndet seit Februar einmal wöchentlich in der Notunterkunft für Ge üchtete in der Ruschestraße statt. Zu den diesjährigen Citizen Art Days wird das »Atelier Global« mit Flüchtlin- gen, Künstler*innen und Freiwilligen aus dem Kiez im und am Haus 22 aktiv werden. Viele Bewohner der Notunterkunft wünschen sich mehr Begegnungen mit der deutschen Gesellschaft. Selten oder noch nie...

1 Bild

Demokratie und Volksbildung

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 6 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | José Lino Albino Barbosa hat Philosophie an der Universidad Nacional de Colombia in Bogotá (Kolumbien) studiert. Seit 40 Jahren ist er als Initiator verschiedener kultureller Projekte in Bogotás Stadtteil San Cristobal tätig. Er ist Mitbegründer der »Corporación Promotora Cívico Cultural Zuro Riente«, die verschiedene künstlerische Projekte durchgeführt hat, um die dort alltäglichen Gewalt-Erfahrungen in einer alternativen...

1 Bild

Day of Rights – Warum Migranten die perfekten Verfassungsschützer sind

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Dienstag, 24. Mai, 19 Uhr Van Bo Le-Mentzel spricht über sein neuestes Projekt »Day of Rights – Warum Migranten die perfekten Verfassungsschützer sind« und erklärt, warum gerade Migranten den Einheimischen das Grundgesetz näherbringen müssen. Van Bo Le-Mentzel ist ein deutscher Architekt laotischer Herkunft. Im Alter von zwei Jahren kam er mit seinen Eltern von Laos nach Berlin und wuchs in Berlin-Wedding auf. Er wurde...

1 Bild

Transitgarten

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 18.05.2016 | 6 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Ein Garten, der von Flüchtlingen gebaut wird, in einer Nachbarschaft auf Zeit. Ein vorübergehender Garten – ein »Transitgarten«. Hier entsteht urbane Gar- tenkultur, die die sinnliche Seite des Gärtnerns einbezieht, die Freude, P anzen wachsen zu sehen oder auch die Seite des Nahrungserwerbs. Grillplätze, eine Hollywoodschaukel zwischen Hochbeeten, spielende Kinder, umgeben von 14-stöckigen Hochhäusern. Die skizzierten...

1 Bild

Tohubassbuuh

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 17.05.2016 | 6 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Mit ihrem »Tohubassbuuh«, einem überdimensionierten mobilen Megafon, las- sen bankleer in Ausstellungen und während performativer Stadtspaziergänge historische Skulpturen, Sounds und Texte über Flucht und deren Hintergründe auf die Gegenwart prallen. Die Künstler stellen so neue Beziehungen zwischen öffentlichem Raum, politisch-ökonomischen (Un-)Ordnungen und den darin agierenden Menschen her. Ausgehend von Aktionen und...

1 Bild

Mielkes Revier – das Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 17.05.2016 | 5 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Fast 40 Jahre lang sicherte das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) die Herrschaft der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED). In ihrem »Kampf gegen den Feind« wuchs die Stasi zu einem immer größeren Überwachungs- und Unterdrückungsapparat. Auch räumlich dehnte sie sich zu- nehmend aus. Aus einem ersten Dienstgebäude an der Magdalenenstraße im Jahre 1950 entwickelte sich ein über zwei Quadratkilometer großes...

1 Bild

Mielkes Revier – das Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 17.05.2016 | 7 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Fast 40 Jahre lang sicherte das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) die Herrschaft der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED). In ihrem »Kampf gegen den Feind« wuchs die Stasi zu einem immer größeren Überwachungs- und Unterdrückungsapparat. Auch räumlich dehnte sie sich zu- nehmend aus. Aus einem ersten Dienstgebäude an der Magdalenenstraße im Jahre 1950 entwickelte sich ein über zwei Quadratkilometer großes...

1 Bild

Citizen Art Days 23.-29 Mai 2016

Citizen Art Days e.V.
Citizen Art Days e.V. | Lichtenberg | am 17.05.2016 | 59 mal gelesen

Berlin: ehem. Stasi-Gelände | Die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zwingen alle Gemeinschaften und Institutionen zur Erneuerung. Die vom Scheitern bedrohte Demokratie Europas ist an einem Wendepunkt. Dringend notwendig ist der Spagat zwischen dem Schutz und der Erweiterung der sozialen Prozesse durch die Beteiligung von uns Bürgern. Die Kunst kann Modelle entwickeln, welche die Hebelfunktionen für wirklichen Wandel zeigen. Wie kann...

Bündnis für Demokratie und Toleranz ruft zu Spenden auf

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 20.11.2014 | 31 mal gelesen

Lichtenberg. Mit der Aktion "Ein Karton voll Weihnachten" will das Lichtenberger Bündnis für Demokratie und Toleranz Flüchtlingskindern im Bezirk eine Freude machen.Viele Mädchen und Jungen haben mit ihren Eltern in Lichtenberg ein neues Zuhause gefunden, doch haben sie auf der Flucht aus ihren Heimatländern vieles zurückgelassen. Das Bündnis für Demokratie und Toleranz will Kindern und Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren...