Demonstration

Beiträge zum Thema Demonstration

Umwelt

Bäume bei Demo beschädigt?

Tempelhof. Dem AfD-Verordneten Karsten Franck zufolge sind bei der von „Fridays for Future“ organisierten Demonstration „#Klimaneustart“ am 29. November mehr als 40 Straßenbäume in der Manfred-von-Richthofen-Straße beschädigt worden. Plakate seien an die Bäume genagelt und getackert worden. „In welcher Form wird das Bezirksamt dieses ordnungswidrige Verhalten ahnden, damit vorsätzliche Straßenbaumbeschädigungen durch diese Organisatoren zukünftig verhindert werden?“, wollte er in der BVV...

  • Tempelhof
  • 02.01.20
  • 32× gelesen
Politik

100 Jahre Groß-Berlin: „Los von Berlin!“
Proteste von Villenbesitzern gegen Eingemeindung

Die Villenbesitzer, insbesondere in Wannsee und Nikolassee, setzten sich dafür ein, dass ihrer heimeligen Welt die Zugehörigkeit zum Moloch Berlin erspart bleiben möge. Wie Christian Simon in seinem Buch „Zehlendorf. Zwischen Idylle und Metropole“ aus dem Jahr 2013 feststellt, wollte man nicht für die klammen Arbeiterbezirke finanziell in Mithaftung genommen werden. Die mehrheitlich konservative Zehlendorfer Bezirksverordnetenversammlung sah sich im Interesse ihrer großbürgerlichen Wähler...

  • Steglitz
  • 27.12.19
  • 84× gelesen
Blaulicht

16 verletzte Polizisten
Wieder Gewalt in der Rigaer Straße

Während und nach einer Demonstration für den Erhalt linksautonomer Hausprojekte ist es am 2. November zu teilweise schweren Auseinandersetzungen gekommen. Gegen 18.20 Uhr hatte sich am Schlesischen Tor ein Aufzug mit rund 1100 Personen in Richtung Petersburger Platz in Bewegung gesetzt. Er bestand meist aus Teilnehmern bereits vorher stattgefundener Demos. Laut Polizei wurde zunächst vereinzelt Pyrotechnik gezündet. In der Rigaer Straße wurden die Einsatzkräfte aus einem Wohnhaus mit...

  • Friedrichshain
  • 04.11.19
  • 55× gelesen
Politik

Kein Generalverdacht
Flashmob wendet sich gegen "willkürliche Razzien" in Shisha-Bars

Einige Neuköllnerinnen und Neuköllner haben sich zur Initiative „Kein Generalverdacht“ zusammengeschlossen. Am 12. November wollen sie mit einem Flashmob auf ihr Anliegen aufmerksam machen: Sie halten die regelmäßigen Razzien, beispielsweise in Shisha-Bars, für Schikane und Willkür. Anlass ist die Vorführung der ZDF-Doku „Wem gehört Neukölln?“ im Heimathafen, die sich unter anderem mit Clankriminalität beschäftigt. Die Initiative bezeichnet die Produktion als „Werbefilmchen“ für...

  • Neukölln
  • 02.11.19
  • 266× gelesen
Politik

Gegen Verdrängung und Spekulation
Demo im Schillerkiez / Eckneipe darf bleiben – bei doppelter Pacht

Laut gegen leise Verdrängung: Das ist das Motto einer Kundgebung, zu der die Schilleriniative am Sonnabend, 19. Oktober, einlädt. Beginn ist um 17 Uhr vor der Kiezkneipe Schiller’s, Schillerpromenade 26. Der Ort ist nicht ohne Grund gewählt. Wie berichtet, hat der 72-jährige Wirt Waldemar Schwienbacher vor wenigen Monaten die Kündigung erhalten. Anwohner und Gäste haben sich daraufhin zusammengeschlossen und sich für den Erhalt der Eckkneipe eingesetzt. Einen Teilerfolg gibt es: Die...

  • Neukölln
  • 14.10.19
  • 157× gelesen
Verkehr
Seit mehr als einem Jahr fordert die Bürgerinitiative eine Reduzierung der Lärmbelastung durch das Gewerbegebiet. Mit solchen Transparenten verleihen die Anwohner ihrer Forderung Nachdruck.
2 Bilder

Gegen Lärm und Gestank
Anwohner rund um die Wackenbergstraße fordern Umsetzung der BVV-Beschlüsse

Mit Sitzblockaden an der Ecke Wackenberg- und Grumbkowstraße sowie am Herthaplatz und einer Demonstration forderten Anwohner der Wohngebietsstraßen kürzlich die Umsetzung von BVV-Beschlüssen. Aufgerufen dazu hatte die Bürgerinitiative gegen Verkehrs- und Gewerbelärm. Diese hatte sich am 21. Juni 2018 in Niederschönhausen gegründet. Die Initiative verfolgt das Ziel, die Anwohner von Lärm und Immissionen aus dem Gewerbegebiet Buchholzer und Wackenbergstraße zu schützen. In dieses Gebiet zogen...

  • Niederschönhausen
  • 12.10.19
  • 120× gelesen
Verkehr
Mehrere Bürgerinitiativen aus dem Nordosten Pankows demonstrierten mit einem Sternmarsch gegen das Verkehrschaos.
4 Bilder

Zuerst Verkehrsprobleme lösen
Bürgerinitiativen organisierten Sternmarsch zum Blankenburger Dorfanger

Die Verkehrsinfrastruktur im Pankower Nordosten ist desaströs. Das merken Autofahrer, aber auch Fahrgäste der öffentlichen Verkehrsmittel, die morgens und abends unterwegs sind. Autos und Busse stehen im Stau. Die S-Bahn-Strecke ist immer wieder gesperrt. Der eingesetzte Ersatzverkehr steht dann ebenfalls im Stau. Eine Lösung für dieses Dilemma gibt es bislang noch nicht. Der Senat arbeitet zwar an einem Verkehrskonzept für den Pankower Norden, aber bis dato liegt keine schlüssige Lösung...

  • Blankenburg
  • 10.10.19
  • 589× gelesen
Politik

Friedens-Radtour
Kein Krieg gegen Iran!

Beginn: 10:30 Uhr Pariser Platz, 10117 Berlin Mit größter Sorge verfolgen wir die wachsende Gefahr eines Krieges gegen den Iran und die Diskussion um die Beteiligung der Bundeswehr an einer militärischen Mission in der Straße von Hormus. Wir fordern die Bundesregierung mit Nachdruck dazu auf, alles zu tun, um den drohenden Krieg zu verhindern. Unsere Forderungen: Kein Krieg gegen den Iran | Einhaltung bzw. Rückkehr zum Iran-Atomabkommen | Keine Sanktionen gegen den Iran | Keine...

  • 09.10.19
  • 54× gelesen
Politik

Friedens-Radtour
Kein Krieg gegen Iran!

Beginn: 10:30 Uhr Pariser Platz, 10117 Berlin Mit größter Sorge verfolgen wir die wachsende Gefahr eines Krieges gegen den Iran und die Diskussion um die Beteiligung der Bundeswehr an einer militärischen Mission in der Straße von Hormus. Wir fordern die Bundesregierung mit Nachdruck dazu auf, alles zu tun, um den drohenden Krieg zu verhindern. Unsere Forderungen: Kein Krieg gegen den Iran | Einhaltung bzw. Rückkehr zum Iran-Atomabkommen | Keine Sanktionen gegen den Iran | Keine...

  • 09.10.19
  • 63× gelesen
Verkehr
Aus Sorge um die Zukunft ihrer Siedlung versammelten sich etwa 300 Bewohner, um gegen die offenbar geplante neue Anschlussstelle Jaffèstraße zu demonstrieren. Der veranstaltende Siedlerverein Eichkamp hatte mit der Hälfte gerechnet.
4 Bilder

Über die Köpfe von Eichkamp hinweg
Siedler demonstrieren gegen Aus- und Umbau der A 100

Fast 300 Anwohner aus der Eichkamp-Siedlung und ihrer unmittelbaren Umgebung haben am 28. September gegen den Ausbau des Autobahndreiecks Funkturm demonstriert. Sie fürchten mehr Verkehrs- und Lärmbelästigung. Falk von Moers ist im Vorstand des Siedlervereins Eichkamp für Umwelt- und Verkehrsangelegenheiten zuständig. Als im Frühjahr Mitarbeiter der bundeseigenen Gesellschaft Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau (Deges) in der Siedlung mit Vermessungen beschäftigt waren, wurde er...

  • Westend
  • 02.10.19
  • 323× gelesen
  •  1
Bauen
Der SPD-Bezirksverordnete Wolfgang Tillinger (Bildmitte) sprach Alexandra Elgert (Bildmitte rechts) und ihren Mitstreitern Mut zu, der rbb sammelte weiteres Material für einen Dokumentarfilm über die Mieterverdrängung in Berlin.

Bewohner der Fechnerstraße 7 bangen weiter um ihre Bleibe
Alles in der Schwebe

Die sieben verbliebenen Bewohner der Fechnerstraße 7 kämpfen weiter um ihre Bleibe. Mit einer Demonstration machten sie kürzlich erneut auf ihre drohende Verdrängung und den jahrelangen Leerstand in ihrem Mietshaus aufmerksam. Im Januar hatte das Immobilienunternehmen Krieger + Schramm dem Bauausschuss der BVV Charlottenburg-Wilmersdorf seine Planungen für das von der Berliner Straße, der Uhlandstraße und der Fechnerstraße eingefassten Areals präsentiert. Sie sahen den Abriss der...

  • Wilmersdorf
  • 30.09.19
  • 676× gelesen
  •  1
Politik
Thomas Stange sucht für sein Projekt "Platte machen in Hohenschönhausen" nach Zeitzeugen des Mauerfalls.

Projekt „Platte machen für Hohenschönhausen“ sucht Zeitzeugen
Lebensgeschichten für die politische Bildung

Neu-Hohenschönhausen hat seit Juni ein neues Projekt zur sogenannten aufsuchenden politischen Bildung: „Platte machen für Hohenschönhausen“ heißt es und startet mit einer Veranstaltung zum Mauerfall-Jubiläum. Wer schon in den Achtzigern in Neu-Hohenschönhausen gelebt hat und noch Geschichten aus der Zeit um die Wende erzählen kann, wird dringend gesucht von Thomas Stange. Er leitet das Projekt „Platte machen für Hohenschönhausen“, das im Juni von der Landeszentrale für politische Bildung...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 29.09.19
  • 275× gelesen
Kultur
Der Weg zum Hansaplatz führte über den Großen Stern. Links im Bild Schäfermeister Knut Kucznik, Herr über die Herde.
8 Bilder

Kunstaktion und Demonstration
Fast 200 Schafe ziehen zum Hansaplatz

Begleitet von zahlreichen Neugierigen ist am 15. September eine Schafherde mit 197 Tieren vom Haus der Kulturen der Welt zum Hansaplatz gezogen. Die Aktion war Teil des Kunstprojekts „Kunst im Stadtraum am Hansaplatz“ und zugleich eine Demonstration für die Schäferei in Deutschland. Der Weg der Schwarzkopfschafe von Schäfermeister Knut Kucznik aus Altlandsberg im Landkreis Märkisch-Oderland führte zunächst über Parkwege im Großen Tiergarten bis zu Schloss Bellevue und anschließend über den...

  • Hansaviertel
  • 17.09.19
  • 420× gelesen
Umwelt
Am 20.September rufen zahlreiche Organisationen und Umweltgruppen zum Klimastreik auf.

Aktionen zum Klimastreik
Papageiensiedlung ruft zur Demo auf

Am Freitag, 20. September, tagt das Klimakabinett der Bundesregierung. Umweltgruppen- und Organisationen rufen an diesem Tag zum Klimastreik auf, so auch der Verein Papageiensiedlung. Mitglieder des Vereins und treffen sich um 11 Uhr auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Onkel Toms Hütte, um gemeinsam zur Demonstration am Brandenburger Tor zu fahren, die voraussichtlich um drei Minuten vor 12 Uhr starten wird. Mitstreiter sind willkommen. Der Verein plant zudem um 15.30 Uhr einen „Parking Day“...

  • Zehlendorf
  • 13.09.19
  • 120× gelesen
Wirtschaft

Vor dem Dialog noch eine Demo

Kreuzberg. Die Initiative Kiezmarkthalle ruft für Sonnabend, 14. September, zu einer Demonstration vor der Markthalle Neun in der Eisenbahnstraße 42/43 auf. Beginn ist um 15 Uhr. Trotz aller Proteste gehe die Entwicklung der Immobilie zu einer "Luxus-Food-Halle" weiter, meinen die Organisatoren. Wie berichtet, ist noch im September eine Dialogwerkstatt zum Thema Markthalle vorgesehen. tf

  • Kreuzberg
  • 07.09.19
  • 32× gelesen
Politik
Demonstration auf dem Breitscheidplatz gegen den Auftritt des selbst ernannten „Volkslehrers“ Nikolai N.

Demonstration
Rassist „Volkslehrer“ Nikolai N. führte ungehindert Volkstänze und Hetze durch am Breitscheidplatz

Gegen den Auftritt des selbst ernannten „Volkslehrers“ Nikolai N. richtete sich die Demonstration der "Omas gegen Rechts" . Durchgehend lautstark läuteten die Glocken der Gedächtniskirche als Protest. Für die rechte Veranstaltung waren 100 Teilnehmer angekündigt, für die Gegendemonstration 50 Teilnehmer. Deutlich mehr kamen tatsächlich. Die Demonstranten schlugen während der Hetzrede von Nikolai N. aus Protest auf zahlreiche mitgebrachte Kochtöpfe, Kessel und Deckel.

  • Bezirk Neukölln
  • 14.07.19
  • 313× gelesen
Umwelt

Konzeptsuche fürs Strandbad

Tegel. Die landeseigene Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) startet in der zweiten Jahreshälfte ein Konzeptverfahren für das Strandbad Tegel. Nachdem sich laut BIM eine größere Zahl von potentiellen Betreibern in einem vorangegangenen Interessenbekundungsverfahren gemeldet hatten, geht es jetzt um die Qualität des Nutzungskonzepts. Das rund 31.000 Quadratmeter große Grundstück soll wie bis vor drei Jahren für einen saisonalen Badebetrieb genutzt werden, der eventuell von ganzjährigen...

  • Tegel
  • 04.07.19
  • 43× gelesen
Soziales
Cornelia Dittrich von der Initiative meldete die Juni-Demonstration an. Sie hofft, dass endlich ganz regulär an einem Nachmittag im Monat auf der Gudvanger Straße gespielt werden kann.
3 Bilder

Immer noch Game over
Eltern demonstrieren erneut für temporäre Spielstraße auf der Gudvanger Straße

Anwohner und Kinder demonstrierten vor wenigen Tagen erneut für die Einrichtung einer temporären Spielstraße auf der Gudvanger Straße. Bereits im Mai fand eine derartige Demonstration statt. Weil es bisher vom Bezirksamt noch immer kein grünes Licht für die Spielstraße gibt, entschlossen sich die Initiatoren, erneut auf die Straße zu gehen. Das Kuriose dabei: Jedes Mal wird die Gudvanger Straße für den angemeldeten Demonstrationszeitraum von 15 bis 18 Uhr von der Polizei gesperrt. Kinder...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.06.19
  • 179× gelesen
Bildung
Während ihrer Demonstration ließen Schüler und Eltern mal richtig Dampf ab.
6 Bilder

Lernen ohne Fachräume?
Schüler und Eltern der Ostrom-Humboldt-Oberstufe fordern zügiges Handeln der Verwaltung

Unter dem Motto „Dumm, aber sexy? Abi ohne Fachräume?“ demonstrierten kurz vor den Sommerferien Schüler, Eltern und Lehrer der Ostrom-Humboldt-Oberstufe vor der Senatsschulverwaltung. Sie fordern, dass ihrer Oberstufe rasch die seit Langem zugesagten Fachräume für Chemie, Physik, Biologie und Kunst zur Verfügung gestellt werden. Die Ostrom-Humboldt-Oberstufe (OHO) ist ein Kooperationsprojekt der Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule (WvH) und der Elinor-Ostrom-Schule (EOS), das vor drei...

  • Prenzlauer Berg
  • 20.06.19
  • 212× gelesen
Verkehr
Die Fahrgastinformation der BVG hat den Sonderfahrplan am 15. Juni visualisiert.

Demo für Verkehrswende in Weißensee stoppt auch den ÖPNV
Berliner Allee ist am 15. Juni 2019 gesperrt

Wegen der Demonstration unter dem Motto „Berliner Allee für alle. Für eine Verkehrswende in Weißensee“ wird die Berliner Allee zwischen Pistorius- und Mahlerstraße am Sonnabend, 15. Juni 2019, von 10 bis 22 Uhr komplett gesperrt. Neben dem Individualverkehr schließt die Kundgebung „für mehr Stadtgrün und Lebensqualität“ auch den ÖPNV aus dem Gebiet aus. Betroffen sind vor allem die Straßenbahnlinien M4 und M13, die für die Zeit nach einem Sonderfahrplan fahren. Die Linie 12 entfällt...

  • Weißensee
  • 14.06.19
  • 3.231× gelesen
  •  1
Verkehr
Zahlreiche Anwohner und Unterstützer beteiligten sich an der Sitzblockade der Ossietzkystraße. Sie fordern eine baldige Verkehrsberuhigung im Kiezes.
5 Bilder

Anwohner legen Verkehr lahm
Erneute Demonstration auf der Ossietzkystraße gegen die Blechlawinen im Kiez

Mit einer Blockade auf der Ossietzkystraße machte die Bürgerinitiative Verkehrsberuhigung Niederschönhausen nachdrücklich auf ihr Anliegen aufmerksam. Bereits vor einigen Wochen sorgten die Anwohner mit einer Fahrrad-Demonstration auf der Ossietzkystraße für Aufmerksamkeit. Etwa 200 Radfahrer fuhren durch ihren Kiez. Unter dem Motto „Voll-Rad statt Voll-Autos. Vollrad, tu was“ forderten sie vom Bezirksamt, vor allem von Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen), endlich...

  • Pankow
  • 06.06.19
  • 316× gelesen
Soziales
Andreas Domke (Zweiter von rechts) von der IG Weißenseer Spitze erläutert Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese (Dritter von links) die Vorschläge der Anwohner für eine bessere Gestaltung des Caligariplatzes.
4 Bilder

Wann geht’s endlich los?
Initiative wartet immer noch auf die Einrichtung einer temporären Spielstraße auf der Gudvanger

Mathias Groh und Claudia Neumann fordern vom Pankower Bezirksamt, endlich den BVV-Beschluss zur Einrichtung einer temporären Spielstraße auf der Gudvanger Straße umzusetzen. Dafür demonstrierten die beiden gemeinsam mit vielen Kindern und Eltern aus dem Kiez vor wenigen Tagen auf der Gudvanger Straße, wo eigentlich bereits vor vier Jahren das Projekt temporäre Spielstraße als dauerhafte Einrichtung starten sollte. Doch bislang wurde daraus nichts. Erst klagten Anwohner dagegen, dann gab es...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.05.19
  • 83× gelesen
Soziales
Kinder, Lehrer, Eltern aus der Sonnen-Grundschule und anderen Bildungseinrichtungen demonstrierten auf dem Rathausvorplatz.
3 Bilder

Saubere Lernumgebung
Gegen Schmutz in den Schulen: Initiative protestiert gegen Bezirksamt und zieht vor Gericht

Damit die hygienischen Zustände besser werden, soll das Bezirksamt wieder selbst Reinigungskräfte anstellen, statt Fremdfirmen zu beauftragen: Das ist die Forderung der Initiative Saubere Schulen. Um sie zu bekräftigen, demonstrierten am 16. Mai etliche Eltern, Lehrer und Kinder vor dem Rathaus. Wie berichtet, wollte die Initiative ursprünglich Mitte Mai mit einer Unterschriftensammlung beginnen, um ein Bürgerbegehren auf den Weg zu bringen. Doch dazu kommt es vorerst nicht. Das Bezirksamt...

  • Neukölln
  • 20.05.19
  • 134× gelesen
Verkehr

Gemeinsam auf den Aktionstag vorbereiten
Am 15. Juni demonstrieren Engagierte auf der Berliner Allee für eine klimafreundliche Politik

Das Projekt „Prima Klima in Weißensee“ wird am 15. Juni einen Aktionstag „Berliner Allee“ veranstalten. Aber zuvor finden einen Tag lang Workshops statt. Am Aktionstag werden Weißenseer für eine menschen- und klimafreundliche Verkehrs- und Stadtplanungspolitik sowie einen lebenswerten Stadtteil auf die Straße, und zwar auf die Berliner Allee gehen. In Vorbereitung auf diesen Aktionstag finden bereits am 25. Mai im Strandbad und auf dem Gelände der Freilichtbühne Weißensee Workshops statt....

  • Weißensee
  • 18.05.19
  • 113× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.