Rossebändiger

1 Bild

Hü und Hott bei den Rossebändigern

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 06.05.2016 | 486 mal gelesen

Berlin: Heinrich-von-Kleist-Park | Schöneberg. Eine Entscheidung darüber, ob die Rossebändiger vor dem Kammergericht wieder an ihren alten Standort in Mitte zurückgebracht werden oder bleiben, wo sie sind, ist noch immer nicht gefallen. Die Bezirksverordnetenversammlung überwies den 2015 eingebrachten Antrag der SPD-Fraktion in den Kulturausschuss. Darin weisen die Sozialdemokraten die Forderung der Gesellschaft Berliner Schloss zurück, die Skulpturengruppe an...

1 Bild

Rossebändiger sollen bleiben: SPD und Grüne gesprächsbereit bei Sanierungskonzept für den Kleistpark 1

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 25.10.2015 | 779 mal gelesen

Berlin: Heinrich-von-Kleist-Park | Schöneberg. Die Rossebändiger sollen im Heinrich-von-Kleist-Park bleiben. Ein entsprechender Antrag der SPD-Fraktion wurde mit der Mehrheit der rot-grünen Zählgemeinschaft jetzt in der BVV beschlossen.Darin wird das Bezirksamt aufgefordert, die beiden Skulpturen nicht für eine „Verschönerung“ des Umfelds des Stadtschlosses herauszurücken. Eine Rückführung der Rossebändiger von Peter Jacob Clodt von Jürgensburg aus der ersten...

"Kulturhistorischer Murks": CDU: Rossebändiger gehören vors Berliner Stadtschloss

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 24.09.2015 | 508 mal gelesen

Berlin: Heinrich-von-Kleist-Park | Schöneberg. „Kleinkariert und provinziell“ nennt die CDU-Fraktion in der BVV das Ansinnen der SPD, die Rossebändiger im Kleistpark zu belassen. Die Sozialdemokraten wehren sich gegen die Forderung der Gesellschaft Berliner Schloss, die beiden 1842 bis 1843 von Peter Jacob Clodt von Jürgensburg geschaffenen Skulpturen, die bis in den Zweiten Weltkrieg hinein auf der Terrasse des Stadtschlosses standen und vor Kriegsende in den...

Schloss oder Kleistpark: Auseinandersetzung um den Standort der "Rossebändiger"

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 03.09.2015 | 461 mal gelesen

Berlin: Heinrich-von-Kleist-Park | Schöneberg. „Gebremster Fortschritt“ und „beförderter Rückschritt“ heißen im Volksmund die Rossebändiger im Kleistpark. Der parteipolitische Streit um die Bronzefiguren schwelt weiter. Nicht dass der angegriffene CDU-Baustadtrat Daniel Krüger mit den Spitznamen unbedingt auch die SPD belegen möchte. Aber die Angriffe von Christoph Götz, baupolitischer Sprecher der SPD-Fraktion in der ezirksverordnetenversammlung (BVV), findet...

Skulpturen sollen an den Ursprungsort

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 18.07.2015 | 488 mal gelesen

Berlin: Rossebändiger | Schöneberg. Die Gesellschaft Berliner Schloss fordert in einer Petition die Rückführung der „Rossebändiger“ aus dem Heinrich-von-Kleist-Park an ihren historischen Standort bis 2019. Weder im Inneren noch im Äußeren des wieder aufgebauten Stadtschlosses erinnere etwas an seine kunsthistorische Bedeutung, so die Begründung der Gesellschaft. „Die Rossebändiger führen ein trostloses Dasein im Kleistpark von Berlin“, heißt es...