Spielgeräte abgesperrt: Für rasche Sanierungen fehlen dem Bezirk Geld und Personal

Weißensee. Kürzlich wurde zwar der Spielplatz 1 im Park am Weißen See mit neuen Spielgeräten wiedereröffnet, aber auf anderen Spielplätzen in der näheren Umgebung gibt es noch erhebliche Defizite.

So ist auf dem Spielplatz 2 an der Plansche im Park am Weißen See das Spielschiff eingezäunt. Auch der Spielplatz „Am Goldfischteich“ ist komplett abgesperrt. Und auf dem Solonplatz wurde das große Spielgerät vor einiger Zeit entfernt. Wann sind diese Spielplätze und -geräte wieder uneingeschränkt nutzbar?

„Der Spielplatz 2 an der Plansche soll 2018/2019 aus Investitionsmitteln des Bezirks umfassend erneuert und mit Spielgeräten ergänzt werden“, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). Aus diesem Grund werden dort vorerst keine Spielgeräte mehr ersetzt. Zum geplanten Bauablauf sagt Kuhn: „Es wird eine möglichst kurze Bauphase außerhalb der Hauptsaison angestrebt.“ Das hänge aber von den Haushaltsmitteln ab, die zur Verfügung gestellt werden, sowie von der Personalbesetzung in der betreffenden Abteilung. Geplant sei, den Spielplatz von Herbst 2018 bis Frühjahr 2019 zu sanieren.

Während es für den Spielplatz an der Plansche bereits eine Perspektive gibt, sieht das bei den beiden anderen nicht so gut aus. Auf der Anlage „Am Goldfischteich“ sind Holzeinfassungen, -palisaden und -podeste komplett verfault, so Kuhn. Die Spielgeräte sind ebenfalls marode. Damit seien sie nicht mehr sicher, und eine Reparatur sei aus wirtschaftlicher Sicht auch nicht sinnvoll. Im Rahmen einer studentischen Masterarbeit wurde aber bereits ein Konzept für diesen Spielplatz erarbeitet. Das müsse allerdings noch geprüft werden. Weiterhin müsse die Finanzierung, die Planung mit Bürgerbeteiligung sowie die Bauleitung durch einen Landschaftsarchitekten geklärt werden.

Ähnlich verhält es sich mit dem Spielplatz auf dem Solonplatz. Einen Zeitrahmen für die Sanierung beziehungsweise Installation neuer Spielgeräte gibt es wegen dieser noch offenen Fragen nicht. Im Moment seien weder die personellen, noch finanziellen Voraussetzungen im Straßen- und Grünflächenamt vorhanden, um Arbeiten an den beiden Spielplätzen vorzunehmen, so Kuhn. BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.