Alles zum Thema Vollrad Kuhn

Beiträge zum Thema Vollrad Kuhn

Umwelt
 Frank Geßner von der Ströer GmbH und Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen) gaben im Bürgerpark mit einem Knopfdruck den Startschuss für die Brunnensaison 2019 in Pankow.
2 Bilder

Das Unternehmen Ströer sponsert erneut alles
Brunnen und die Fontäne sprudeln

Mit der Inbetriebnahme des Brunnens im Eingangsbereich des Pankower Bürgerparks gaben Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) und Ströer-Regionalleiter Frank Geßner den Startschuss für die Brunnensaison 2019 in Pankow. Neben dem Brunnen am Tor wurde auch der Brunnen im Rosengarten des Bürgerparks angestellt. Außerdem sorgt die Firma Ströer Deutsche Städte Medien GmbH dafür, dass der Tröpfelbrunnen an der Ecke Berliner Straße und Breite Straße, der Brunnen auf dem...

  • Bezirk Pankow
  • 24.04.19
  • 16× gelesen
Bauen
Die Ecke Kuckhoffstraße und Waldstraße: Die wie hingeschleudert aussehende Schwarzdecke ist nur ein Provisorium. Die Fertigstellung der Straße ist bereits beauftragt.
2 Bilder

Termin für Pflasterung ist noch offen
Es ist nur ein Provisorium

Hinterlässt man in dieser Weise eine Baustelle auf öffentlichem Straßenland? Leser aus der Kuckhoffstraße und Waldstraße in Niederschönhausen wandten sich an die Redaktion der Berliner Woche. Sie sind unzufrieden damit, dass nach Bauarbeiten der Berliner Wasserbetriebe die Straße nicht wieder gepflastert, „sondern einfach Asphalt wie eine Art Pampe auf die Fahrbahn geschmiert“ wurde. Hat das Straßen- und Grünflächenamt das so genehmigt? Soll das auf Dauer so bleiben? Oder ist geplant, die...

  • Niederschönhausen
  • 23.04.19
  • 51× gelesen
Bauen
Deutsche Wohnen will noch in diesem Jahr mit der Sanierung der Wohnanlage zwischen Tops- und Eberswalder Straße beginnen.
2 Bilder

Aufstockung vom Tisch
Deutsche Wohnen ändert Pläne für Wohnquartier am Jahnsportpark

Die Deutsche Wohnen SE verzichtet bei ihrem großen Modernisierungsvorhaben im Block Tops-, Eberswalder Straße und Schönhauser Allee auf die geplante Aufstockung der Wohnhäuser. Damit entfallen zum einen die statischen Verstärkungen der Häuser, die bei einer Aufstockung nötig wären. Außerdem brauchen nunmehr auch nicht die vier Aufzüge gebaut werden, informiert Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). Die Sanierung des Wohnquartiers durch die Deutsche Wohnen sorgte in...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.04.19
  • 176× gelesen
Umwelt
Uwe Scholz (rechts), Clara West (Zweite von rechts) und Vollrad Kuhn (Zweiter von links) diskutierten mit Müttern aus dem Kiez die Situation auf dem Spielplatz an der Wigandstaler Straße.
10 Bilder

Kaum noch Spielplatz zu nennen
Von vier Anlagen im Steinbergviertel ist noch eine intakt

Nicht nur im Osten Weißensees sollen nun nach und nach die Spielplätze auf Vordermann gebracht werden, auch im Steinbergviertel zwischen Tino-Schwierzina- und Gustav-Adolf-Straße muss in den nächsten Jahren investiert werden. Dass er sich dafür einsetzen wird, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) bei einem Stadtteilrundgang zu. Eingeladen dazu hatte die Abgeordnete Clara West (SPD). Sie war in den zurückliegenden Wochen immer wieder von Anwohnerinnen aus diesem...

  • Weißensee
  • 23.04.19
  • 44× gelesen
Bauen
Der Eingang zum Friedhof Georgen-Parochial III: Der brach liegende Teil dieses Friedhofs soll in absehbarer Zeit bebaut werden.
2 Bilder

Friedhof wird Bauland
Bezirk beantragt beim Senat Änderung des Flächennutzungsplans

Auf stillgelegten Teilflächen der Friedhöfe Georgen-Parochial III und Segen sollen in absehbarer Zeit Wohnungen entstehen. Doch dazu muss zunächst der Flächennutzungsplan (FNP) des Landes Berlins geändert werden. Der Evangelische Friedhofsverband Berlin Stadtmitte (EVFBS), der Eigentümer dieser beiden Friedhöfe ist, möchte die nicht mehr benötigten Flächen veräußern. Und die Pläne für die Grundstücke sind inzwischen schon recht konkret. Auf 4,6 Hektar des Friedhofs Georgen-Parochial III...

  • Weißensee
  • 22.04.19
  • 1.161× gelesen
Verkehr

Das Bezirksamt prüft reines Anwohnerparken in der Carl-Legien-Siedlung

Die Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung auf das Gebiet zwischen Prenzlauer Allee, Ostseestraße, Greifswalder Straße und S-Bahn-Ring gestaltet sich schwierig. Eigentlich sollte es laut Beschluss der BVV bereits am 1. April losgehen. Gemäß Machbarkeitsstudie des Planungsbüros LK Argus sollte die Parkraumbewirtschaftung für etwa 2400 Stellplätze gelten. Allerdings stellte sich inzwischen heraus, dass im Kerngebiet keine Parkscheinautomaten aufgestellt werden dürfen. Dieses Kerngebiet ist die...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.04.19
  • 89× gelesen
Verkehr

Planung beginnt
Radverkehrsanlage auf der Storkower Straße kann gebaut werden

Auf der Storkower Straße soll endlich der von den Verordneten seit Längerem geforderte Radfahrstreifen gebaut werden. Die Planung dafür habe begonnen, teilt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) mit. Diese hatten bereits vor mehr als einem Jahr auf Antrag der SPD beschlossen, dass der Radstreifen zwischen Kniprodestraße und Landberger Allee erneuert werden soll. Doch dann tat sich über Monate nichts. Das Bezirksamt stellte nämlich fest, dass es mit der Erneuerung...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.04.19
  • 98× gelesen
Verkehr

Verwaltung spielt Pingpong
Verkehrsbehördliche Anordnung für Bauarbeiten ist noch immer nicht erteilt

Eigentlich sollte die Radverkehrsanlage am Knotenpunkt Danziger und Kniprodestraße bereits auf der Fahrbahn markiert sein. Außerdem soll dort der Gehweg zwischen Erich-Boltze- und Kniprodestraße instand gesetzt werden, und es werden einige Parktaschen angelegt. Ende 2017 wurde bereits mit der Instandsetzung des Gehweges begonnen. Und ein Teil des Radweges ist ebenfalls markiert. Doch seit Monaten ruhen die Bauarbeiten. Der Grund: Für die Fortsetzung der Arbeiten ist eine sogenannte...

  • Prenzlauer Berg
  • 02.04.19
  • 89× gelesen
Verkehr
Anwohner fühlen sich unter anderem durch den zunehmenden Gewerbeverkehr in der Wackenbergstraße belästigt.

Bezirksamt lädt ein
Dialog zwischen Nachbarn und Unternehmern fördern

Einen „Gebietsdialog Verkehr“ zwischen Anwohnern und Unternehmern veranstaltet das Bezirksamt am 5. April von 17 bis 19 Uhr auf dem Gelände von Party Rent Berlin in der Buchholzer Straße 54. Willkommen sind dazu vor allem Anwohner aus der Wackenberg- und Buchholzer Straße. Von denen fühlen sich viele durch den zunehmenden Gewerbeverkehr gestört. Deshalb wurde im vergangenen Jahr in diesem Gewerbegebiet bereits ein „Tag der offenen Tür“ veranstaltet, an dem die Anwohner Unternehmen in ihrer...

  • Niederschönhausen
  • 02.04.19
  • 54× gelesen
Bauen

Vereinbarung statt Vorkaufsrecht
Das Unternehmen Deutsche Wohnen erwirbt im Florakiez vier Immobilien

Für vier Wohnhäuser im Florakiez konnte das Bezirksamt eine Abwendungsvereinbarung mit der Deutschen Wohnen AG abschließen. Wenn dieses große börsennotierte Wohnungsunternehmen Immobilien erwerben möchte, werden die Mieter stets hellhörig. Immer wieder hört man von Modernisierungsmaßnahmen dieses Unternehmens, die horrende Mietsteigerungen nach sich ziehen. Deshalb waren und sind auch die Mieter der Florastraße 15, Görschstraße 41a und b, Florastraße 16 sowie Görschstraße 40 und 41...

  • Pankow
  • 01.04.19
  • 177× gelesen
Verkehr
Unweit der Kirche zu den vier Evangelisten startete die Fahrraddemonstration in die Ossietzkystraße.
6 Bilder

Fahrradkorso gegen Schleichverkehr
Anwohner des Gebiets rund um den Majakowskiring fordern rasche Umsetzung von BVV-Beschluss

Vor einigen Tagen war für Autofahrer eine Stunde lang kein Durchkommen auf der Ossietzkystraße und dem Majakowskiring. Unter dem Motto „Voll-Rad statt Voll-Autos. Vollrad, tu was“ forderten etwas 200 Anwohner mit einem Fahrradkorso geeignete Maßnahmen gegen den Schleichverkehr durch ihr Wohngebiet. Seit fünf Jahren befasst sich auch die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) mit dem Thema. Das Bezirksamt teilte im vergangenen Jahr sogar mit, dass das Straßen- und Grünflächenamt das Gebiet rund...

  • Pankow
  • 29.03.19
  • 143× gelesen
  •  1
Bauen

Kein Geld für den Brunnen

Karow. Der Schmiedebankplatz wird in absehbarer Zeit nicht neu gestaltet. Das ist die Antwort von Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) auf eine Anfrage des Verordneten Johannes Kraft (CDU). Die Brunnenanlage Schmiedebankplatz sei seit mehreren Jahren defekt und irreparabel durch zahlreiche Risse beschädigt, so Kuhn. Deshalb ist sie vom Bezirksamt im vergangenen Jahr bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz als Brunnen abgemeldet worden. Sie müsste...

  • Karow
  • 28.03.19
  • 68× gelesen
Bauen
Das Haus Berliner Straße 84 soll die Gesobau übernehmen.
3 Bilder

Mieter vor Verdrängung geschützt
Bezirk nimmt Vorkaufssrecht für das Wohnhaus Berliner Straße 84 wahr

Das Bezirksamt hat im Ortsteil Pankow erstmals sein Vorkaufsrecht für ein Wohnhaus ausgeübt. Es erwarb die Immobilie Berliner Straße 84 zugunsten der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Gesobau. In diesem Gebäude befinden sich 20 Wohnungen sowie zwei Gewerbeeinheiten. Die Immobilie liegt im sozialen Erhaltungsgebiet „Pankow Süd“. In solchen Gebieten ist es der Kommune möglich, zum Verkauf stehende Häuser zu erwerben, wenn abzusehen ist, dass die Mieter nach einem Verkauf an Dritte durch...

  • Pankow
  • 27.03.19
  • 128× gelesen
Bildung

Die Gehwege werden erweitert

Niederschönhausen. Um die Sicherheit für die Kinder der Grundschule an den Buchen an der Wilhelm-Wolff-Straße zu verbessern, sollen am Zugang zum Schulgelände zwei Gehwegvorstreckungen neu angelegt werden. In der bei der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz angesiedelten AG „Förderung des Fußgängerverkehrs“ war die Verkehrssicherheit an dieser Schule kürzlich Thema. Bei einem Ortstermin verständigten sich die Beteiligten rauf, zwei neue Gehwegvorstreckungen zu bauen, berichtet...

  • Niederschönhausen
  • 23.03.19
  • 34× gelesen
Verkehr

Desolate Gehwege
Für die Sanierung steht dem Bezirk zu wenig Geld zur Verfügung

Der Zustand von Gehwegen in Niederschönhausen, Französisch Buchholz und Rosenthal ist teilweise äußerst schlecht. Sie sind zum Teil für Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, gar nicht zu benutzen. Daran wird sich in absehbarer Zeit leider auch nichts ändern. Dieses Fazit lässt sich aus der Antwort auf eine Anfrage des grünen Verordneten René Feige ziehen. Feige wies auf den schlechten Zustand des Gehweges in der Körnerstraße in Niederschönhausen sowie in den in den umliegenden...

  • Niederschönhausen
  • 18.03.19
  • 70× gelesen
Bauen
Auf der einstigen Gewerbefläche fanden bereits Baumfällungen statt. Außerdem wird sie beräumt.
4 Bilder

Neue Wohnanlage entsteht
Vier Häuser mit 271 Wohnungen zwischen Prenzlauer Promenade und Treskowstraße geplant

Auf dem früheren Gelände der LEX-Autovermietung in der Prenzlauer Promenade 49 wurden im Februar Bäume gefällt. Derzeit wird das Gelände beräumt. Anwohner angrenzender Häuser und benachbarte Kleingärtner sind verärgert. Sie haben keinerlei Informationen darüber, was auf dem Gelände passiert. Bisher gibt es dort noch kein Bauschild. Und sie fürchten eine massive Bebauung des Areals. Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) teilt auf Anfrage der Berliner Woche mit:...

  • Heinersdorf
  • 14.03.19
  • 429× gelesen
Bauen

Kiez ist gut geschützt
Bezirk lehnt die Erarbeitung einer Erhaltungsverordnung für das Kissingenviertel ab

Für das Kissingenviertel wird keine städtebauliche Erhaltungsverordnung erlassen. Zu diesem Ergebnis kommt der Bereich Stadtentwicklung des Bezirksamtes. Mit Blick auf das geplante „Pankower Tor“, das in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kissingenviertel entsteht, erteilten die Verordneten dem Bezirksamt im Herbst einen Prüfauftrag. Es sollte untersuchen, ob für diesen Kiez die Festsetzung einer Erhaltungsverordnung angebracht ist. Durch den Bau des „Pankower Tors“ könnte sich ein...

  • Pankow
  • 12.03.19
  • 175× gelesen
  •  1
Bauen
Für dieses Haus in der Meyerbeerstraße 71 übte das Bezirksamt sein Vorkaufsrecht zugunsten der Gesobau aus.
3 Bilder

Mieter besser geschützt
Bezirksamt nimmt Vorkaufsrecht für Haus Meyerbeerstraße 71 wahr

Das Bezirksamt übt erstmals im Ortsteil Weißensee sein Vorkaufrecht aus. Gekauft wird die Immobilie Meyerbeerstraße 71. In diesem Haus gibt es 15 Wohnungen, die zugunsten des landeseigenen Wohnungsunternehmens Gesobau erworben wurden. Die Immobilie liegt im sozialen Erhaltungsgebiet Komponistenviertel. Nur in solchen Gebieten hat das Bezirksamt laut Gesetz die Möglichkeit, ein Vorkaufsrecht auszuüben. Die deutliche Erhöhung des Mietniveaus im Komponistenviertel seit 2010 zeige, dass...

  • Weißensee
  • 10.03.19
  • 135× gelesen
Politik
Bürgermeister Sören Benn eröffnete die Ortsteilkonferenz im vollbesetzten Saal.
10 Bilder

Ein Experiment in bestem Sinne
Politiker fragen und Bürger antworten: verteilte Rollen bei der ersten Ortsteilkonferenz in Rosenthal

Was wünschen sich die Rosenthaler für ihren Ortsteil? Wo gibt es Defizite? Was kann man besser machen? Um diese Fragen ging es auf der ersten Ortsteilkonferenz im Bezirk. Sie fand vor wenigen Tagen im vollbesetzten Saal der Gaststätte in der Kleingartensiedlung Einigkeit statt. Organisiert wurde sie vom Bürgerverein Dorf Rosenthal gemeinsam mit dem Büro für Bürgerbeteiligung. Dieses Büro gibt es seit einigen Monaten im Bezirksamt. Seine Mitarbeiter wollen die Bürgerbeteiligung in Pankow...

  • Rosenthal
  • 07.03.19
  • 105× gelesen
  •  1
Umwelt
Eines der Obdachlosenlager im Park am Weißen See.
3 Bilder

Matratzen, Planen und ganz viel Müll
Dauercamper im Park am Weißen See sorgen für Ärger

Das milde Wetter der vergangenen Wochen sorgt dafür, dass der Park am Weißen See in diesem Jahr früher als sonst aus dem Winterschlaf erwacht. Neben ersten Vorboten des Frühlings, über die sich jeder Spaziergänger freut, sorgen derzeit aber illegale Camps im Park für Ärger. Wer in den vergangenen Tagen zum Beispiel von der Albertinenstraße kommend in Richtung See lief, konnte rechterhand ein richtiges Lager mit Isomatten, Schlafsäcken, Decken und Kleidungsstücken entdecken. Ringsherum...

  • Weißensee
  • 03.03.19
  • 78× gelesen
Bauen
Im Beisein seiner Senatoren und Mitgliedern des Pankower Bezirksamtes trug sich der Regierende Bürgermeister Michael Müller im Rathaus in das Goldene Buch des Bezirks Pankow ein.
6 Bilder

Der Teufel steckt im Detail
Nach der scheinbaren Einigung gibt es neue Probleme beim Bauvorhaben Pankower Tor

Wie geht es weiter mit dem Pankower Tor? Das war eine der wichtigsten Fragen, um die es bei der Stippvisite des Senats in Pankow ging. Vor einer Bustour durch den Bezirk tagten Senat und Bezirksamt gemeinsam im Pankower Rathaus. „Es war ein konstruktives Gespräch, und es kamen viele Themen zur Sprache, die uns gemeinsam bewegen“, erklärt danach der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD). Pankow hat inzwischen über 400 000 Einwohner. In den kommenden zehn Jahren kommen laut aktuellen...

  • Pankow
  • 26.02.19
  • 652× gelesen
Bauen
Das Pankower Sommerbad an der Wolfshagener Straße soll, durch eine Schwimmhalle ergänzt, zu einem Multifunktionsbad werden. Daneben entsteht eine Schule.
2 Bilder

Erst Baurecht schaffen
Vor 2021 ist mit einem Baubeginn des Multifunktionsbades an der Wolfshagener Straße nicht zu rechnen

Auf dem Gelände des Sommerbades an der Wolfshagener Straße sollen ein Multifunktionsbad für Pankow sowie eine dreizügige Grundschule gebaut werden. Dass das möglich ist, wurde im vergangenen Jahr in einer Machbarkeitsstudie festgestellt. Doch wie geht es nun weiter? Wann wird gebaut? Und wann sind Multifunktionsbad und Schule fertig? Damit diese Vorhaben umgesetzt werden können, müsse erst mit einem Bebauungsplan Baurecht geschaffen werden, teilt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn...

  • Pankow
  • 22.02.19
  • 846× gelesen
Politik

Rechtsamt prüft weiter
Gudvanger Straße: Bundesregierung sieht eine Chance für eine temporäre Spielstraße

Wird das Projekt temporäre Spielstraße auf der Gudvanger Straße in diesem Jahr doch noch einmal in Angriff genommen? Das lässt sich jedenfalls nach der Beantwortung einer Anfrage des Verordneten Dennis Probst (Bündnis 90/Die Grünen) an das Bezirksamt vermuten. Die Bundesregierung hatte festgestellt, dass sie die Anordnung temporärer Spielstraßen nach geltender Rechtslage für möglich erachte. Eine ergänzende gesetzliche Klarstellung, zum Beispiel durch eine Änderung der...

  • Prenzlauer Berg
  • 19.02.19
  • 72× gelesen
Bauen

Bürger sind gefragt
In einer Planungswerkstatt werden Ziele und Leitbilder für die weitere Entwicklung Karows diskutiert

In Karow sollen in den nächsten Jahren an drei Standorten neue Wohnquartiere entstehen. Um diese Bauvorhaben stadtverträglich zu gestalten, wird in einem ersten Schritt bis Juni eine Rahmenplanung für Karow erarbeitet. Diese Planung soll von einer breit angelegten Bürgerbeteiligung begleitet werden. Im Rahmen dieser Bürgerbeteiligung findet am 23. Februar von 12 bis 16 Uhr eine offene Planungswerkstatt in der Grundschule Alt-Karow, Blankenburger Chaussee 1, statt. Dazu sind Karower...

  • Karow
  • 16.02.19
  • 190× gelesen