Anzeige

Alles zum Thema Vollrad Kuhn

Beiträge zum Thema Vollrad Kuhn

Soziales

Spielen mit Wasser
Bezirk ließ Spielplatz am Wasserturm für 360.000 Euro sanieren

Der Spielplatz auf dem Wasserturmplatz wurde wiedereröffnet. Nach neun Monaten Bauzeit konnte er nun den Kindern zum Spielen übergeben werden. Zahlreiche neue Geräte und eine Wasserspielanlage wurden dort aufgebaut. „Als besondere Attraktion gibt es auf dem Wasserturmplatz eine Wasserspielanlage mit Wasser-Matsch-Tisch und einem Auslauf über Blöcke aus Natursandstein“, freut sich der Stadtrat für Stadtentwicklung Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). Die große Sand-Geräte-Spielplatzfläche...

  • Prenzlauer Berg
  • 18.07.18
  • 35× gelesen
Soziales

Pünktlich zu den Ferien
Spielplatz auf Teutoburger Platz wiedereröffnet

Pünktlich zu Beginn der Sommerferien wurde der Spielplatz am Teutoburger Platz wiedereröffnet. Ein Dreivierteljahr wurde auf dem Platz intensiv gebaut. Die Bauarbeiten hatten sich verzögert, eigentlich sollte der Platz bereits im Frühjahr wieder zum Spielen einladen. Eltern und Kinder waren zu Recht enttäuscht, als es zu Verzögerungen kam. Das war aber aus Sicherheitsgründen notwendig, nachdem sich einige Teile als mangelhaft erwiesen hatten. Außerdem gab es Montagefehler. Nun konnten die...

  • Prenzlauer Berg
  • 13.07.18
  • 26× gelesen
Politik

Mieterschutz durch Vorkaufrecht
47 Wohneinheiten an Cantian- und Gaudystraße geschützt

Das Bezirksamt hat dank Vorkaufsrecht 47 Wohneinheiten in der Cantianstraße 23 und Gaudystraße 10 schützen können. Der Stadtrat für Stadtentwicklung Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) hat erfolgreich die Verhandlungen mit dem Käufer der Grundstücke für eine Abwendungsvereinbarung abgeschlossen. Durch die Unterzeichnung verzichtet der Bezirk auf sein Vorkaufrecht, aber nur unter der vertraglich festgehaltenen Bedingung, dass die Mieter vor Luxussanierung und Umwandlung ihrer Wohnungen in...

  • Prenzlauer Berg
  • 12.07.18
  • 35× gelesen
Anzeige
Bauen

Ferienwohnung melden
Bezirksamt bittet um Mithilfe

Um das Zweckentfremdungsverbot von Wohnungen künftig wirkungsvoll durchsetzen zu können, benötigt das Bezirksamt Hinweise aus der Bevölkerung. „Ohne die Mithilfe der Bevölkerung ist es schwierig, alle illegal vermieteten Ferienwohnungen in Pankow aufzuspüren. Deshalb ist das Bezirksamt auf konkrete Hinweise angewiesen ist“, erklärt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). Ab dem 1. August benötigen Anbieter von Ferienwohnungen eine Registriernummer, mit der sie...

  • Bezirk Pankow
  • 05.07.18
  • 56× gelesen
Verkehr
Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (rechts) weihte gemeinsam mit Justin Roth (links), Standortleiter Berlin von nextbike (3.v.l.) und Vertretern der Campus- und Helios-Klinik-Geschäftsführung das Mietradsystem ein.
8 Bilder

Modellprojekt CAMPUSbike gestartet
Mit dem Mietrad vom Bahnhof zur Arbeit

Im Ortsteil ist jetzt in einem Modellprojekt ein Mietrad-System an den Start gegangen, das zunächst die Beschäftigten auf dem Campus Buch und im Helios-Klinikum nutzen können. In den Biotec-Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf dem Campus sowie im benachbarten Helios-Klinikum arbeiten inzwischen mehrere tausend Beschäftigte. Viele von ihnen kommen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit. Die meisten fahren bis zum S-Bahnhof Buch. Von dort fährt eine Buslinie direkt zum Campus und...

  • Buch
  • 29.06.18
  • 92× gelesen
Kultur
So kannte man das Blumenfest in den vergangenen Jahren: Neben vielen Ständen gab es auch Karussells.
4 Bilder

Kein Blumenfest in diesem Jahr
Dem Verein für Weißensee sind Kosten zu hoch

Manch einer wird sich schon gewundert haben: Findet denn in diesem Jahr gar kein Weißenseer Blumenfest statt? Nein! Es findet tatsächlich nicht statt. Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) erklärt auf Anfrage, dass dem Bezirksamt kein Antrag auf ein Blumenfest 2018 vorliegt. Seit 2009 wurde das Blumenfest rein ehrenamtlich vom gemeinnützigen Verein für Weißensee organisiert. Dessen Vorsitzender, Dirk Stettner, bestätigt ebenfalls auf Anfrage der Berliner Woche, dass...

  • Weißensee
  • 29.06.18
  • 665× gelesen
Anzeige
Politik

Nicht auf dem Schirm gehabt?
Jugendamt hat noch keinen Antrag für temporäre Spielstraße gestellt

Das Projekt „Temporäres Spielen auf der Gudvanger Straße“ kommt nicht so richtig in Gang. Eigentlich dachte die Initiative, die sich seit drei Jahren dafür einsetzt, dass es am 7. Mai losgehen kann. Doch das Jugendamt teilte ihnen mit, dass es noch keine Entscheidung im Bezirksamt dazu gebe, sagt Matthias Groh von der Initiative. Nach dem 2017 vor Gericht erzielten Vergleich zur Nutzung eines Teils der Gudvanger Straße als temporäre Spielstraße gingen die Initiatoren davon aus, dass das...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.06.18
  • 27× gelesen
Verkehr

Fahrradständer vor der Halle

Prenzlauer Berg. Die Fahrradabstellanlage vor der Schwimmhalle im Ernst-Thälmann-Park wird neu gestaltet, teilt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) mit. Vor der Halle gibt es nach Auffassung der Verordneten nicht nur zu wenige Abstellplätze, die vorhandenen Fahrradständer erlauben auch kein diebstahlsicheres Anschließen der Räder. Deshalb beschlossen sie Anfang des Jahres, dass sich etwas ändern muss. Wie Kuhn berichtet, werde derzeit ein Freiraumkonzept für den unter...

  • Prenzlauer Berg
  • 15.06.18
  • 57× gelesen
Politik
Die Eltern erfuhren bei einem Ortstermin mit dem Straßen- und Grünflächenamt, wie es am Schiffsspielplatz weitergehen soll.

Nicht nur meckern
Eltern drängen auf Sanierung von Spielplätzen und packen selbst mit an

Im Bezirk gibt es zwar 220 öffentliche Spielplätze, aber etwa 150 müssten saniert werden. Einige sind so marode, dass sie bereits komplett gesperrt wurden. Besonders unerfreulich ist die Situation in Weißensee. Dort sind gleich mehrere Spielplätze ganz oder teilweise gesperrt. Damit sich das rasch ändert, gründete sich Anfang des Jahres die Elterninitiative „Ja! Spielplatz!“. Diese nahm sich von Anfang an vor, nicht nur zu meckern, sondern auch selbst etwas zu tun. Unter anderem gewinnen die...

  • Weißensee
  • 14.06.18
  • 51× gelesen
Verkehr

Keine Striche auf dem Pflaster
Markierungen bringen kaum einen Nutzen

Im Bötzowviertel werden die Pkw-Stellplätze im Bereich der Parkraumbewirtschaftung nicht markiert. Das teilt das Bezirksamt den Verordneten mit. Diese hatten Anfang des Jahres beschlossen, dass in diesem Gebiet alle Pkw-Stellplätze einzeln markiert werden sollten, um die Auslastung der Parkplätze zu optimieren. Wo im Bötzowviertel Parkplätze markiert sind, sei eine effektive Auslastung zu beobachten, so die Verordneten. In den anderen Bereichen werde hingegen ein „intuitives...

  • Prenzlauer Berg
  • 31.05.18
  • 120× gelesen
Politik

Orange reinigt Grün: Berliner Stadtreinigung ist künftig für den Blankensteinpark zuständig

Der Blankensteinpark wird in absehbarer Zeit zwar nicht umgestaltet, aber er soll zumindest sauberer werden. Denn er gehört zu den vielfrequentierten Grünanlagen im Bezirk, in denen die Berliner Stadtreinigung (BSR) ab diesem Sommer die Reinigung übernimmt. Dabei handele es sich um ein Pilotprojekt der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, sagt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). Bisher ist das Pankower Straßen- und Grünflächenamt für die Reinigung...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.05.18
  • 66× gelesen
Verkehr
Ab sofort auszuleihen: das Lastenrad „Bella“. Seinen Standort hat es vor dem Blumencafé.
3 Bilder

Händlerinitiative bietet ein Lastenrad an

Größere Einkäufe künftig mit dem Lastenrad nach Hause fahren: Diese Möglichkeit eröffnet die Händler-Initiative Schönhauser-Rad-Allee künftig. Das Lastenrad, dem die Initiative den Namen „Bella“ gab, kann unter http://flotte-berlin.de/cb-items/bella/ reserviert und dann kostenfrei genutzt werden. Seinen Standort hat es am Blumencafé Schönhauser Allee 127A. Inhaber Michael Schaarschmidt engagiert sich in der Händler-Initiative sowie im Forschungsprojekt „2Rad-1Kauf-0Emission“. Dieses...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.05.18
  • 122× gelesen
Bauen
Noch sprießen Sträucher und Unkraut auf den Grundstücken am früheren Kino Rio.

Fläche am Kino Rio wird bebaut: 110 Wohnungen sollen auf dem Areal entstehen

Auf dem Gelände des ehemaligen Kinos Rio sollen neue Wohnungen entstehen. Entsprechende Pläne verfolgt die EVANGroup. Das bestätigt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage. Das Grundstück Prenzlauer Promenade 5-8 ist inzwischen eine Brache. Es befindet sich genau neben der Brotfabrik. Bereits vor vier Jahren stellte schon ein Projektentwickler ein Bauvorhaben für diese Fläche, die mehrere Grundstücke umfasst, im Stadtentwicklungsausschuss der...

  • Weißensee
  • 12.05.18
  • 376× gelesen
Bauen

In die Infrastruktur Buchs investiert

Buch. Der Ortsteil konnte mit Fördermitteln aus dem Programm Stadtumbau Ost erheblich aufgewertet werden, berichtet Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen). In den vergangenen zehn Jahren flossen 22,8 Millionen Euro in Infrastrukturprojekte. Unter anderem wurden Kitas, Spielplätze, Freizeiteinrichtungen und Schulen auf Vordermann gebracht. Gerade abgeschlossen wurde die Sanierung des Sportjugendclubs Buch mit Städtebau-Fördermitteln. Derzeit wird mit diesen Mitteln die...

  • Buch
  • 04.05.18
  • 70× gelesen
Bauen

Deutsche Wohnen und Bezirksamt schließen Vereinbarung

Ob in Weißensee, Pankow oder Prenzlauer Berg: Wenn die Deutsche Wohnen Gruppe in den vergangenen Monaten Modernisierungsmaßnahmen in ihren Häusern ankündigte, fühlten sich Mieter übergangen. Stets wurden Teil-Arbeiten angekündigt, die aus ihrer Sicht nicht nötig sind. Und die avisierte Mieterhöhung war saftig. Das soll beim nächsten Projekt anders laufen. Das Unternehmen plant die Sanierung seiner Wohnanlage Topsstraße/Eberswalder Straße/Schönhauser Allee 139a. Bezirksamt und Deutsche...

  • Prenzlauer Berg
  • 02.05.18
  • 549× gelesen
Bauen
Eine der bepflanzten Baumscheiben in Prenzlauer Berg.
2 Bilder

Wie bepflanzt man Baumscheiben? Bezirksamt gibt Flyer heraus

In den vergangenen Jahren gab es im Ortsteil immer wieder Ärger mit Baumscheiben. Das soll sich nun ändern. Engagierte Anwohner oder Gastronomen gestalteten vor ihren Häusern die Flächen um die Straßenbäume mit Blumen, Stauden und vielleicht sogar kleinen Objekten. Irgendwann kamen dann Mitarbeiter des Straßen- und Grünflächenamtes oder von ihnen beauftragte Firmen und rissen alles wieder raus. Die Begründungen vom Amt: Die Blumen oder Pflanzen eigneten sich nicht für die Bepflanzung...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.04.18
  • 150× gelesen
Verkehr
Der sanierte Bereich der Platanenstraße: Hier stehen jetzt auf den ins Straßenland vorgestreckten Bereichen jede Menge blaue Verkehrszeichen mit weißem Pfeil.
2 Bilder

Zu viele Verkehrszeichen? Sonderfall regt zum Schmunzeln an

Eine merkwürdige Häufung von Schildern entlang der Platanenstraße sorgt seit einiger Zeit bei Autofahrern für Kopfschütteln. Hier stehen auf einem Straßenabschnitt von etwa 450 Metern insgesamt 46 Verkehrszeichen 222, die eine Vorbeifahrt links vom Schild vorschreiben. Diese runden blauen Schilder mit einem nach links unten zeigenden Pfeil sind jeweils am Anfang und am Ende von Parkbuchten zwischen den Platanen aufgestellt worden. Dabei waren die Anlieger anfangs froh, dass ihre Straße...

  • Pankow
  • 24.04.18
  • 286× gelesen
  • 5
Bauen
Unter Gerüsten kaum zu erkennen: der Alte Schlachthof.
4 Bilder

Die Hallen sind eingerüstet: Weitere Entscheidungen zum Alten Schlachthof erst nach Bauantrag

Mit Argwohn schauen sich Anwohner seit einigen Monaten an, was sich an den alten Hallen und auf der Fläche an der Landsberger Allee 104 tut. Diese gehören zum früheren Entwicklungsgebiet Alter Schlachthof. Als vor mehr als zwei Jahren bekannt wurde, dass hier ein neuer Eigentümer ein großes Einkaufs- und Kongresszentrum errichten will, gründete sich eine Bürgerinitiative. Diese wies inzwischen nach, dass ein neues Shopping-Center an dieser Stelle alles andere als nötig ist. Zu dieser...

  • Prenzlauer Berg
  • 05.04.18
  • 559× gelesen
Politik

Damit Spielplätze rascher öffnen: Eltern gründen den Verein Kiezinseln

Im Bezirk gibt es zwar 220 öffentliche Spielplätze. Aber etwa 150 müssten saniert werden, einige sind sogar bereits komplett gesperrt. Damit vor allem gesperrte Spielplätze schneller wieder öffnen können, gründeten Pankower Eltern jetzt Kiezinseln, einen neuen Verein für Spielplätze. Dieser will im Dialog mit Behörden und Sponsoren pragmatische Lösungen zur Öffnung gesperrter Spielplätze finden. „In unserem schnell wachsenden Bezirk mit vielen Kindern wollen wir dafür sorgen, dass deren...

  • Pankow
  • 05.04.18
  • 188× gelesen
Verkehr

Noch nicht mal angefangen: Fahrradstraße verzögert sich

Die Zahl der Radfahrer im Ortsteil nimmt stetig zu. Deshalb möchten die Bezirkspolitiker, dass es auch mehr Fahrradstraßen im Ortsteil gibt. Das Besondere an Straßen, die als Fahrradstraßen ausgewiesen sind ist, dass Radfahrer Vorfahrt haben. Autofahrer müssen ihre Geschwindigkeit den Radler anpassen. Mit der Norwegerstraße und der Choriner Straße gibt es bisher zwei solcher Straßen im Ortsteil. Als nächstes soll der Straßenzug Stargarder Straße/Gleimstraße folgen. Das beschloss die...

  • Prenzlauer Berg
  • 27.03.18
  • 232× gelesen
Verkehr

Es gibt wieder eine Alpenberger Straße

Im Ortsteil gibt es wieder eine Alpenberger Straße. Diesen Namen erhielt die Straße 4 nach einem Beschluss des Bezirksamtes. Diese Straßenbenennung gehe auf die Initiative eines Anliegers zurück, so Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen). Und eigentlich sei es gar keine Neu-, sondern eher eine Rückbenennung. Die Straße 4 trug den Namen Alpenberger Straße bereits von 1925 bis 1952. Die Namensgebung erfolgte nach der Kolonie Alpenberge in der heutigen Gemeinde...

  • Buch
  • 21.03.18
  • 107× gelesen
Bauen
Ehe auf dieser Gewerbefläche an der Kopenhagener Straße gebaut werden kann, dauert es noch seine Zeit.

Vorarbeiten dauern an: Noch laufen Untersuchungen fürs Wilhelmsruher Tor

An der Kopenhagener Straße 82 und 96 soll ein neues Wohnquartier entstehen. Unter dem Arbeitstitel „Wilhelmsruher Tor“ wurde dieses Vorhaben den Pankower Verordneten vor fünf Jahren erstmals vorgestellt. Als Projektträger trat seinerzeit die NCC Deutschland auf. Es wurde geplant, auf Betreiben der Pankower Bezirkspolitik umgeplant, über die Verkehrsanbindung diskutiert und – seit 2016 hört man nichts mehr von diesem Projekt. Seinerzeit war bereits mit der verbindlichen Bauleitplanung...

  • Wilhelmsruh
  • 03.03.18
  • 569× gelesen
Verkehr

Storkower Straße: Senat stellt dem Bezirk Mittel für den Bau eines Radstreifens in Aussicht

Die Storkower Straße soll endlich einen Radfahrstreifen bekommen. Eine entsprechende Umplanung des Seitenraumes dieser Straße soll das Straßen- und Grünflächenamt zwischen Kniprodestraße und Landsberger Allee vornehmen. Diesen Auftrag erteilte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) dem Bezirksamt. Der Radweg auf der Storkower Straße sei stark sanierungsbedürftig, sagt der Verordnete Mike Szidat (SPD). Er bestehe aus verschiedenen Belägen und ist mit diversen Unterbrechungen und...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.02.18
  • 47× gelesen
Bauen
An der Romain-Rolland-Straße 13 soll ein Autopflege-Center entstehen. Im vergangenen Jahr fanden bereits Abrissarbeiten statt.

Investor plant wiederholt um: Baubeginn auf Grundstück neben Kaufland noch unklar

Warum wird eigentlich auf dem Grundstück in der Romain-Rolland-Straße 13 nicht weitergebaut? Mit dieser Fragen wandten sich Heinersdorfer an die Redaktion der Berliner Woche. Das betreffende Grundstück befindet sich in einem planungsrechtlich als Gewerbegebiet gesicherten Bereich, unmittelbar neben Kaufland. Vor einem Jahr bemerkten Anwohner, dass dort die alte Bebauung abgerissen wurde. Das Bezirksamt teilte seinerzeit auf Anfrage mit, dass der Eigentümer den Bau eines Autopflege-Centers...

  • Heinersdorf
  • 23.02.18
  • 924× gelesen