Kunsthochschule ausgezeichnet: Flüchtlinge werden auf ihre Studienbewerbung vorbereitet

Berlin: Kunsthochschule Weißensee |

Weißensee. Das Projekt *foundationClass der Kunsthochschule Weißensee, Bühringstraße 20, ist mit dem Award der Philip-Morris-Stiftung ausgezeichnet worden.

Damit gehört die Kunsthochschule zu den Preisträgern des diesjährigen Wettbewerbs „The Power of The Arts“ der Stiftung. Ausgewählt wurde sie aus über 200 Bewerbungen. Beteiligen konnten sich gemeinnützige Institutionen oder Initiativen aus Deutschland, die sich für gleichberechtigte Bildungs- und Berufschancen von Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund einsetzen.

Das Angebot der seit 2016 bestehenden *foundationClass an der Kunsthochschule richtet sich an Flüchtlinge, die in ihren Heimatländern entweder ein Kunst- oder Designstudium aufnehmen wollten oder sogar schon begonnen hatten. Diese möchte die Kunsthochschule mit einem speziellen Kurs unterstützen. In ihm sollen ihnen die Grundlagen für eine Bewerbung an einer deutschen Kunsthochschule vermittelt werden.

Dieser Kurs bietet Flüchtlingen auch die Möglichkeit, verlorene Unterlagen und Belege zur bisherigen Qualifikation zu rekonstruieren. Diese müssen nämlich bei Eignungsprüfungen in Deutschland vorgelegt werden. Der Kurs wurde im Fachgebiet „Künstlerische Grundlagen“ angesiedelt. Die Teilnehmer kommen zum größten Teil aus Syrien, einige aus dem Irak, dem Iran, aus Ägypten sowie aus dem Sudan. Viele von ihnen studierten bereits Kunst oder Design. Sie möchten nun einen Bachelor- oder Masterabschluss in Deutschland erwerben.

In der *foundationClass erhalten die Flüchtlinge die nötige Unterstützung, um ihren beruflichen Werdegang fortzusetzen. Mit Erfolg: Bislang sind 95 Prozent der Kursteilnehmer für ein Studium an einer deutschen Kunsthochschule angenommen worden. Gefördert wird dieses Projekt noch bis Ende 2017 aus Mitteln der Qualitäts- und Innovationsoffensive der Senatskanzlei. Derzeit setzt sich die Kunsthochschule für eine Fortsetzung dieses Angebots auch im Jahre 2018 ein. Die Auszeichnung der Philipp-Morris-Stiftung ist mit 50 000 Euro dotiert. BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.