Damit Tram in der Langhansstraße wieder störungsfrei fährt

Weißensee. Auf dem westlichen Ende der Langhansstraße wird bis zum 1. Dezember keine Straßenbahn fahren. Die Linien M13 und 12 werden umgeleitet beziehungsweise durch Busse ersetzt.

Der Grund: Die BVG lässt die Straßenbahngleise erneuern. Die Langhansstraße ist durch Straßenbahnen viel befahren. Dementsprechend hoch ist die Belastung der Gleise. Damit die Straßenbahnen künftig weiter zuverlässig fahren können, werden jetzt die Gleise zwischen Gustav-Adolf-Straße und Prenzlauer Promenade ausgetauscht. Deshalb bleibt die Langhansstraße in diesem Abschnitt bis zum 1. Dezember für den Straßenbahnverkehr gesperrt. Die M2 verkehrt bis zum Ende der Bauarbeiten zwischen Alexanderplatz und Prenzlauer Allee/Ostseestraße. Danach fährt sie entweder normal weiter bis Am Steinberg beziehungsweise Heinersdorf oder wird zur Linie 12 und fährt dann weiter Richtung Mitte bis Am Kupfergraben. Die BVG bittet die Fahrgäste, in dieser Linie stets die Fahrtrichtungsansagen zu beachten.

Die Linie M13 verkehrt nur zwischen Warschauer Straße und Gustav-Adolf-Straße/Langhansstraße sowie zwischen Am Steinberg und Virchow-Klinikum. Die Linie 12 fährt zwischen Pasedagplatz und Gustav-Adolf-Straße/Langhansstraße. Außerdem verkehrt sie zwischen Prenzlauer Allee/Ostseestraße und Am Kupfergraben. Für die M13 und die 12 ist ein barrierefreier Busersatzverkehr zwischen Prenzlauer Allee/Ostseestraße und Gustav-Adolf-Straße/Langhansstraße eingerichtet.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.