Weißensee - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Während des Aktionstages wurde die Berliner Allee in Höhe Pistoriusstraße für einen Nachmittag lang genutzt, um über eine Verkehrswende für den Berliner Nordosten zu diskutieren.
5 Bilder

Wie weiter nach dem Aktionstag?
Weißenseer diskutieren Perspektiven für die Berliner Allee und den Nordosten Berlins

Der Aktionstag auf der Berliner Allee Mitte Juni sorgte berlinweit für Aufmerksamkeit. Die Hauptverkehrsstraße war, wie berichtet, für einen Sonnabendnachmittag in Höhe Pistorius-, Albertinen- und Smetanastraße gesperrt worden. Im Kreuzungsbereich fanden zahlreiche Aktionen statt. Es wurde musiziert, diskutiert und auch gespielt. Diese Aktion sorgte für viel Zustimmung bei Anwohnern, aber es gab auch Kritik von einigen Nutzern der Allee und der Straßenbahnlinie M4, die an diesem Tag in...

  • Weißensee
  • 08.08.19
  • 96× gelesen

Kostenlose Blinkis für Abc-Schützen

Berlin. Augenoptiker Fielmann startet erneut die Blinki-Verkehrssicherheitsaktion und stattet Schulanfänger mit Sicherheitsreflektoren aus. Lehrer können die Reflektoren in Eulenform kostenlos unter www.fielmann.de/blinki bestellen. Die Verkehrssicherheitsinitiative von Fielmann findet zum zwölften Mal statt. Im vergangenen Jahr hat der Augenoptiker insgesamt 300 000 Blinkis an 3000 Schulen verteilt. my

  • Charlottenburg
  • 16.07.19
  • 79× gelesen

Markierung für mehr Sicherheit

Weißensee. Das Bezirksamt soll dafür sorgen, dass auf der Fahrbahn der gesamten Bizetstraße die Verkehrszeichen „Kinder“ und „zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 km/h“ aufgetragen werden. Das beschloss die BVV auf Antrag der SPD-Fraktion. Die Bizetstraße wird von vielen Autofahrern als Umgehungsstraße zur Berliner Allee genutzt. Zwar ist auf der Bizetstraße aus diesem Grund bereits Tempo 30 angeordnet, aber etliche Autofahrer halten sich nicht daran. Mit der jetzt beschlossenen...

  • Weißensee
  • 21.06.19
  • 50× gelesen
Die Fahrgastinformation der BVG hat den Sonderfahrplan am 15. Juni visualisiert.

Demo für Verkehrswende in Weißensee stoppt auch den ÖPNV
Berliner Allee ist am 15. Juni 2019 gesperrt

Wegen der Demonstration unter dem Motto „Berliner Allee für alle. Für eine Verkehrswende in Weißensee“ wird die Berliner Allee zwischen Pistorius- und Mahlerstraße am Sonnabend, 15. Juni 2019, von 10 bis 22 Uhr komplett gesperrt. Neben dem Individualverkehr schließt die Kundgebung „für mehr Stadtgrün und Lebensqualität“ auch den ÖPNV aus dem Gebiet aus. Betroffen sind vor allem die Straßenbahnlinien M4 und M13, die für die Zeit nach einem Sonderfahrplan fahren. Die Linie 12 entfällt...

  • Weißensee
  • 14.06.19
  • 3.038× gelesen
  •  1
Anfang des Jahres nahmen engagierte Weißenseer das Lastenrad „Paulin“, das in einem Laden auf der Berliner Allee auszuleihen ist, in Betrieb. Mehr zu „Paulin“ ist beim Aktionstag zu erfahren. Außerdem ist eine Probefahrt möglich.

Kreuzung wird besetzt
Programm für die Berliner-Allee-Blockade steht

Engagierte Weißenseer planen am 15. Juni, zum Tag der Verkehrssicherheit, einen „Aktionstag Berliner Allee“. Dazu wird der Kreuzungsbereich Berliner Allee/Pistoriusstraße/Albertinenstraße/Smetanastraße von 13 bis 17 Uhr für Autos komplett gesperrt. Auf dieser großen Kreuzung werden dann zahlreiche Aktionen von Vereinen, Initiativen und Einzelpersonen stattfinden, die sich für einen lebendigen und liebenswerten Ortsteil engagieren. Die Berliner Allee ist als Weißenseer Lebensader bekannt....

  • Weißensee
  • 07.06.19
  • 1.471× gelesen

Der Zebrastreifen kommt doch noch

Weißensee. An der Meyerbeer-/Ecke Smetanastraße soll zeitnah ein Zebrastreifen markiert werden. Das entschieden jetzt die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „AG Förderung des Fußverkehrs/Querungshilfen“ nach einer Vor-Ort-Besichtigung. Bei einem vorangegangenen Termin hatte die AG den Zebrastreifen noch abgelehnt, berichtet SPD-Abgeordnetenhausmitglied und Verkehrsexperte Tino Schopf. Doch diesmal wurden die Verkehrssicherheitsberater Matthias Bartsch und Joachim Dey vom Polizeiabschnitt 14...

  • Weißensee
  • 03.06.19
  • 166× gelesen
Jens Herrmann und Anka Büchler an der Ecke Berliner Allee, Pistorius-, Albertinen- und Smetanastraße: Hier wird am 15. Juni nachmittags kein Auto mehr rollen.
3 Bilder

Einmal ganz ohne
Anwohner und Initiativen legen bei einem Aktionstag den Verkehr auf der Berliner Allee lahm

Am 15. Juni passiert auf der Berliner Allee von 13 bis 17 Uhr Bemerkenswertes: Die Kreuzung Pistorius-, Albertinen- und Smetanastraße wird einige Stunden für Autos unpassierbar. Statt Blechlawinen werden auf der Fahrbahn Teppiche ausgerollt, Sofas aufgestellt, Stände und eine kleine Bühne aufgebaut. Es wird gespielt, musiziert und diskutiert. Die Initiatoren des „Aktionstages Berliner Allee“ wollen von den Weißenseern vor allem erfahren, wie sie sich die Allee der Zukunft vorstellen. Bisher...

  • Weißensee
  • 25.05.19
  • 196× gelesen
Wegen einer Baustelle hat der Caligariplatz vor der Brotfabrik zurzeit kaum Aufenthaltsqualität. Das sollte sich nach Auffassung der Anwohner rasch ändern.
7 Bilder

Stillstand an der Spitze
Anwohner warten seit zwei Jahren auf eine Verbesserung der Situation rund um den Caligariplatz

Die Lebensqualität an der Weißenseer Spitze soll verbessert werden. Diesen Beschluss fasste die BVV vor zwei Jahren. Getan hat sich seitdem nichts. Das Bezirksamt teilte im Wesentlichen nur mit, dass man sich bei den meisten Umbaumaßnahmen mit der Senatsverkehrsverwaltung abstimmen müsse. Doch auch das passierte bislang offenbar nicht. So hat sich die Situation auf dem Caligariplatz und in der Gustav-Adolf-Straße noch nicht verbessert. Im Gegenteil. Der Caligariplatz ist seit Monaten eine...

  • Weißensee
  • 18.05.19
  • 90× gelesen

Gemeinsam auf den Aktionstag vorbereiten
Am 15. Juni demonstrieren Engagierte auf der Berliner Allee für eine klimafreundliche Politik

Das Projekt „Prima Klima in Weißensee“ wird am 15. Juni einen Aktionstag „Berliner Allee“ veranstalten. Aber zuvor finden einen Tag lang Workshops statt. Am Aktionstag werden Weißenseer für eine menschen- und klimafreundliche Verkehrs- und Stadtplanungspolitik sowie einen lebenswerten Stadtteil auf die Straße, und zwar auf die Berliner Allee gehen. In Vorbereitung auf diesen Aktionstag finden bereits am 25. Mai im Strandbad und auf dem Gelände der Freilichtbühne Weißensee Workshops statt....

  • Weißensee
  • 18.05.19
  • 91× gelesen
An der Bizetstraße/ Lindenallee erneuern die Berliner Wasserbetriebe zurzeit Leitungen.
5 Bilder

Drei temporäre Zebrastreifen gefordert
Viel Verkehr wegen der Bauarbeiten im Komponistenviertel

Die Berliner Wasserbetriebe erneuern in den Straßen des Komponistenviertels ihre Leitungen. Die Baustellen beeinträchtigen allerdings die Schulwegsicherheit. Wegen der Baustelleneinrichtungen und der Baufahrzeuge sieht es in den Straßen, in denen gebaut wird, für Fußgänger, aber auch für Autofahrer relativ unübersichtlich aus. Damit wird die Verkehrssicherheit noch mehr beeinträchtigt, als sie es ohnehin schon ist. Denn Bizet-, Meyerbeer- und Gounodstraße werden von vielen bereits seit...

  • Weißensee
  • 29.04.19
  • 219× gelesen
Noch findet man sie im Straßenland von Weißensee und Heinersdorf: die alten Gleise der Industriebahn.
6 Bilder

Kostspielige Hinterlassenschaft
Rückbau der Industriebahngleise in Weißensee und Heinersdorf nicht in naher Zukunft

Sie sind für viele Autofahrer und auch Anwohner ein Ärgernis: die Gleise der einstigen Industriebahn, die sich immer noch in der Fahrbahn von Straßen befinden. Immerhin sechs dieser nicht zurückgebauten Gleisquerungen gibt es noch in Weißensee und in Heinersdorf, zum Beispiel in der Piesporter, Gustav-Adolf-, Friethjof- und Blankenburger Straße. Dass es diese Gleise gibt, hängt mit der Industriegeschichte Weißensees Anfang des 20. Jahrhundert zusammen. In der Gemeinde Weißensee, die...

  • Weißensee
  • 02.01.19
  • 212× gelesen
Auf dem Weißenseer Betriebshof werden Straßenbahnen gereinigt und in Betriebspausen „geparkt“.
10 Bilder

Fit für die Zukunft
BVG will Betriebshof an der Bernkasteler Straße vollständig modernisieren

Die BVG plant, Anfang kommenden Jahrzehnts den Straßenbahnbetriebshof an der Bernkasteler Straße zu modernisieren. Warum in diesen historischen Betriebshof investiert werden soll, erklärt der BVG-Straßenbahn-Bereichsleiter Rico Gast vor allem mit der stetig wachsenden Zahl an Fahrgästen. Deshalb hat die BVG neue, vor allem auch größere Wagen vom Typ Flexity Berlin bestellt. Die Wagen sind 40 Meter lang und bieten etwa 300 Fahrgästen Platz. Eingesetzt werden sollen diese Straßenbahnen vor...

  • Weißensee
  • 13.12.18
  • 758× gelesen

Von Pasedagplatz nach Pankow
Senat stellt erste Ideen für neue Straßenbahnverbindung vor

Zwischen Weißensee, Heinersdorf und Pankow soll eine neue Straßenbahnverbindung entstehen. Erste Vorstellungen von dieser künftigen Verbindung stellt die Senatsverkehrsverwaltung am 7. November auf einer Bürgerversammlung vor. Sie findet von 18 bis 21 Uhr im OSZ Max-Bill-Schule in der Gustav-Adolf-Straße 66 statt. Vom jetzigen Endpunkt der Linien 12 und 27 am Pasedagplatz in Weißensee soll die Straßenbahn über Heinersdorf nach Pankow verlängert werden. Noch stünden die Planungen für diese...

  • Weißensee
  • 28.10.18
  • 603× gelesen

Tempo 30 auf 280 Metern

Weißensee. Auf der Piesporter Straße soll zwischen Liebermann- und Feldtmannstraße Tempo 30 angeordnet werden. Diesen Beschluss fasste die BVV auf Antrag der Linksfraktion. Auf der Piesporter Straße gilt bereits bis zur Liebermannstraße Tempo 30. Danach verbreitere sich der Querschnitt der Straße, sagt Wolfram Kempe von der Linksfraktion, sodass eine weitere Anordnung von Tempo 30 bisher nicht notwendig schien. Hinzu komme, dass es bis vor einigen Jahren in diesem Bereich kaum Wohnbebauung gab....

  • Weißensee
  • 01.10.18
  • 52× gelesen

Für einen sicheren Weg zur Kita

Weißensee. Die Verkehrssicherheit vor der Kita in der Streustraße 41 soll verbessert werden. Diesen Auftrag erteilte die BVV dem Bezirksamt. Die Kita befindet sich zwar in einer Tempo-30-Zone. Diese Geschwindigkeitsbegrenzung werde aber von den Autofahrern immer wieder ignoriert, sagt der CDU-Fraktionschef Johannes Kraft. Unter den Fußgängern auf der Streustraße befinden sich zahlreiche Kita-Kinder und Schüler der nahe gelegenen Schule. Hinzu kommt, dass die Streustraße seit geraumer Zeit...

  • Weißensee
  • 25.09.18
  • 60× gelesen

Alte Gleise sollen raus

Weißensee. Damit es auf der Piesporter Straße leiser wird, beschloss die BVV auf Antrag der Linksfraktion einen Prüfauftrag. Das Bezirksamt soll klären, unter welchen Umständen, zu welchen Kosten und von wem die Gleise der ehemaligen Industriebahn entfernt werden könnten. Diese Gleise kreuzen die Piesporter Straße in Höhe der Straße An den Feldtmanngärten. Die östliche Verlängerung der Trasse ist mittlerweile mit Einfamilienhäusern bebaut, sodass diese Bahn sowieso nicht wiederbelebt werden...

  • Weißensee
  • 24.09.18
  • 109× gelesen

Sicherer über die Roelckestraße

Weißensee. Für mehr Verkehrssicherheit sorgt jetzt ein neuer Überweg an der Ecke Roelckestraße und An der Industriebahn. Dieser ist in den vergangenen Wochen im Auftrage des Straßen- und Grünflächenamtes gebaut worden. Als Querungshilfe entstand auf der Roelckestraße eine Mittelinsel. Der Geh- und Radweg musste außerdem angepasst werden. Weiterhin sind Zebrastreifen markiert und die Beschilderung erneuert worden. Finanziert wurden die Arbeiten aus Mitteln der Senatsverwaltung für Umwelt,...

  • Weißensee
  • 02.09.18
  • 53× gelesen

Streustraße soll sicherer werden

Weißensee. Das Bezirksamt soll dafür sorgen, dass die Verkehrssicherheit vor der Kita in der Streustraße 41 erhöht wird. Das beantragt die CDU-Fraktion in der BVV. Die Kita befindet sich zwar in einer Tempo-30-Zone, berichtet Fraktionschef Johannes Kraft. Diese Geschwindigkeitsbegrenzung werde aber nicht eingehalten. Aus diesem Grund komme es immer wieder zu gefährlichen Situationen zwischen dem motorisierten Verkehr und Verkehrsteilnehmern, die die Straße zu Fuß überqueren wollen, so Kraft....

  • Weißensee
  • 18.06.18
  • 48× gelesen
Blick in die Heinersdorfer Straße: Ein Querparken ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich.

Bezirksamt kippt BVV-Beschluss
Parkordnung in der Heinersdorfer Straße wird nicht geändert

Die Parkordnung auf der Heinersdorfer Straße wird nicht verändert. Damit wird auch ein Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hinfällig, der bei Anwohnern geteilte Reaktionen hervorrief. Weil sich einige Anwohner über häufig zu schnell fahrende Autos auf dieser Straße zwischen Pistorius- und Langhansstraße beschwerten, überlegten die Verordneten, was man dagegen tun könnte. Nachgedacht wurde über eine relativ kostengünstige und zugleich nach Meinung der Verordneten effektive...

  • Weißensee
  • 04.06.18
  • 90× gelesen

Sicherer über die Darßer Straße

Weißensee. Das Bezirksamt soll dafür Sorge tragen, dass sich die Verkehrssituation über die Darßer Straße zur Werkstatt für behinderte Menschen am Nachtalbenweg 50 verbessert. Das fordert die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einem Antrag. Es soll geprüft werden, wie eine sichere Querungshilfe zeitnah eingerichtet werden kann. In der Werkstatt arbeiten etliche Menschen, die im Rollstuhl sitzen oder gehbehindert sind. Für sie ist es schwierig, die viel befahrene Darßer Straße zu überqueren. Aber...

  • Weißensee
  • 10.05.18
  • 156× gelesen
Der heutige Blick auf den damaligen Bahnhof Weißensee: Die Gasometer wurden vor 35 Jahren gesprengt und wichen dem Ernst-Thälmann-Park.
5 Bilder

Bahnhof Weißensee: Heute liegt er eindeutig in Prenzlauer Berg

Manche Auseinandersetzungen von einst wirken aus heutiger Sicht unwirklich und lächerlich. Für damalige Zeitgenossen waren sie allerdings ein sehr ernstes Problem. Das trifft auch auf den Bahnhof zu, der einst den Namen Weißensee trug. Kaum jemand ahnt heute, dass der Bahnhof Greifswalder Straße noch vor 105 Jahren Bahnhof Weißensee hieß. Die preußische Eisenbahnverwaltung hatte es seinerzeit zum Prinzip erhoben, Bahnstationen immer nach dem nächstgelegenen Ort zu benennen. So kam es, dass...

  • Prenzlauer Berg
  • 04.05.18
  • 642× gelesen

Damit der Verkehr rollt: Berlin testet Zustellung mit Lastenrädern

Der Onlinehandel wächst, immer mehr Fahrzeuge sind nötig, um Pakete zuzustellen. Sie parken oft in zweiter Reihe und sorgen für Staus. Lastenräder sollen das Problem künftig lösen. In Berlin ist eigentlich alles im Überfluss vorhanden: Kleine Läden, riesige Supermärkte und noch größere Einkaufszentren. Trotzdem wird online bestellt – sogar Lebensmittel-Lieferungen gewinnen an Beliebtheit. Letzteres habe ich noch nie getestet, aber Klamotten, Bücher, Elektronik etc. schon. Was uns die...

  • Charlottenburg
  • 01.05.18
  • 356× gelesen

Schlaglöcher melden

Berlin. Um Straßenschäden schnell lokalisieren zu können, hat der Auto Club Europa (ACE ) einen zentralen „Schlagloch-Melder“ eingerichtet, wo die gefährlichen Löcher eingetragen werden können (www.ace.de/schlaglochmelder). Der ACE gibt diese Mängel dann an die örtlichen Straßenbaubehörden weiter. my

  • Charlottenburg
  • 16.04.18
  • 141× gelesen

Umstrittener Grünpfeil: Neue Abbiegeregeln für Radfahrer in der Diskussion

Der Grünpfeil wird 40. Ob er Vorteile bringt, ist aber von jeher umstritten. Nun wird diskutiert, ob er nur noch für Radfahrer gelten soll. Über eine grüne Welle freut sich wohl jeder Auto- oder Fahrradfahrer. Einfach weiterfahren ohne ständiges Stop-and-Go. Den Verkehrsfluss verbessern soll auch der Grünpfeil. Dort, wo er neben einer Ampel angebracht ist, darf man rechts abbiegen, auch wenn diese auf Rot steht. Voraussetzung natürlich: Die Straße ist frei. Diese Erfindung der DDR feiert...

  • Charlottenburg
  • 03.04.18
  • 663× gelesen
  •  1

Beiträge zu Verkehr aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.