Die IFA gibt im Herbst ein Gastspiel am Breitscheidplatz

Her mit den alten Knochen! Veranstalter Uwe Timm (l.) und Jörg Drischmann starten ein Benefizprojekt für Kinder in Marzahn. (Foto: Schubert)
Berlin: Internationale Funkausstellung |

Charlottenburg. Technikhighlights rund um die Gedächtniskirche: Vom 5. bis zum 10. September veranstalten die Agentur AD Agenda und die AG City "Berlin celebrates IFA". Dabei gilt das Interesse nicht nur neuen Geräten. Auch "alte Knochen" haben ihren Wert.

Die Zeiten, als Mobiltelefone klotzig, schwer und mit ausfahrbaren Antennen versehen waren, fallen wohl heute bereits unter den Begriff der Nostalgie. Aber wenn im Herbst am Breitscheidplatz noch flachere, noch leistungsfähigere Smartphones zum Ausprobieren locken, sollten Besucher vorher einmal in ihren Schubladen wühlen. Denn bei der sechstägigen Begleitshow zur Internationalen Funkausstellung IFA unterm Funkturm verschaffen die Veranstalter alten Handys neuen Wert. Dabei werden die mitgebrachten Telefone recyclet und alle Erlöse an den Verein "Straßenkinder" in Marzahn gespendet, verspricht AG City-Vorstand Uwe Timm. "Je nach Modell sind sie zwischen 50 Cent und 30 Euro wert." Wer sich nach der Spende eine Neuanschaffung überlegt, wird sicherlich auch fündig.

Den Höhepunkt erreicht die Show beim verkaufsoffenen Sonntag am 7. September. AD Agenda-Geschäftsführer Jörg Drischmann gibt sich optimistisch, dass der Andrang während der ganzen Veranstaltungszeit die Erwartungen der Händler erfüllt: "Durch die höhere Attraktivität in der City West mit Zoo Palast, Bikini Berlin und Waldorf Astoria rechne rechnen wir mit insgesamt 700.000 Besuchern."


Thomas Schubert / tsc
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.