Anzeige
  • 16. Mai 2016, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Fiktives Gespräch mit Harry Belafonte

24. Mai 2016 um 18:00
Maria-Rimkus-Haus, 12249, Berlin

Lankwitz. Mit „Island in the sun“, „Matilda“ oder „Coconut woman“ eroberte Harry Belafonte einst die Herzen von Millionen Menschen. Das Kalliope-Team erinnert an den Sänger mit einem fiktiven Gespräch.

Seine Texte erzählen vom harten Leben der Lastenträger und Hafenarbeiter, von der Weisheit seines schwarzen Volkes, von seinen Leiden und Freuden. Das Kalliope-Team widmet Belafonte ein Programm. Die Journalistin Gisela M. Gulu interviewt den Schauspieler und Sänger Lusako Karongo als Harry Belafonte. Am Klavier begleitet werden die beiden von Armin Baptist.

Das fiktive Gespräch mit den unvergesslichen Belafonte-Songs gibt es am Dienstag, 24. Mai, 18 Uhr im Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53. Eintritt vier Euro, Anmeldungen unter  76 68 38 62, E-Mail: maria-rimkus-haus@web.de. KM

Autor: Karla Rabe
aus Steglitz
Anzeige