Lankwitz - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

SPD-Fraktion fordert Sanierung des Keffenbrinkwegs

Lankwitz. Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung ersucht das Bezirksamt, den Keffenbrinkweg umfangreich instand zu setzen. Der Keffenbrinkweg sei im Bereich der Kiriat-Bialik-Sporthalle sowie zwischen der Sporthalle und der Klüberstraße in einem schlechten Zustand und der Gehwegbelag so kaputt, dass Fußgänger zu stolpern oder sich gar zu verletzten drohten. Auch die Straßenbeleuchtung und die Beleuchtung der angrenzenden Grünanlage sei nicht ausreichend, stellen die...

  • Lankwitz
  • 30.03.20
  • 18× gelesen

"Morgenpost vor Ort" am 19. Februar 2020 im Maison de France
Leserforum der Berliner Morgenpost rund ums Thema Wohnen in Berlin

Wie finde ich in Berlin eine bezahlbare Mietwohnung? Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft leisten? Werden Grünflächen bebaut, weil Grundstücke für notwendige Neubauten knapp sind? Solche Fragen bewegen viele Berliner, das Thema Wohnen gehört zu den heißesten Eisen der Stadt. Die Bau- und Mietenpolitik der Berliner Landesregierung ist Thema einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner Morgenpost am Mittwoch, 19. Februar, veranstaltet. Zentrale Themen sind der...

  • Charlottenburg
  • 07.02.20
  • 162× gelesen
Die Sanierung des Neubaus aus den 70er-Jahren wird im nächsten Jahr beendet.
3 Bilder

Sanierung verzögert sich
Bauarbeiten am Beethoven-Gymnasium gestoppt

Die Kosten für die Sanierung des Beethoven-Gymnasiums haben sich mehr als vervierfacht: Anfang 2015 wurden noch rund acht Millionen Euro für die Gesamtsanierung der Schule veranschlagt. Nach neuen Untersuchungen soll die Maßnahme nun fast 34 Millionen Euro kosten. Alle Arbeiten wurden vorerst gestoppt. Die Planungen sollen europaweit neu ausgeschrieben werden. Seit 2017 läuft am Lankwitzer Gymnasium die Sanierung des Schulgebäudes. Heizungsausfälle, Rohrbrüche und herabfallende...

  • Lankwitz
  • 30.11.19
  • 210× gelesen

Kastanienhof wird abgerissen

Lankwitz. Das Vitanas Senioren Centrum Kastanienhof in der Bruno-Walter-Straße soll abgerissen werden. Die früheren Bewohner sind bereits ausgezogen. Das geht aus einer Antwort von CDU-Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski auf eine Schriftliche Anfrage des FDP-Bezirksverordneten Rolf Breidenbach hervor. Die Sanierung des Gebäudes aus dem Jahr 1969 habe sich nicht mehr gelohnt. Der neue Eigentümer will auf dem Grundstück 31 Eigentumswohnungen errichten. Die Baugenehmigung sei bereits erteilt...

  • Lankwitz
  • 26.11.19
  • 101× gelesen

Zwischen Grün und Moderne
Stadtführung: Am 23. November 2019 geht’s zum Goebelplatz

Bei meinem 178. Stadtspaziergang lade ich Sie nach Charlottenburg-Nord ein, nahe dem Volkspark Jungfernheide. Das ist auf den ersten Blick ein weitläufig-unspektakuläres Quartier mit ruhigen Straßen und unauffälligen Nachkriegswohnbauten. Unterbrochen wird die Gleichförmigkeit vom großen, weißen Block der evangelischen Gemeindekirche. Fünf Minuten entfernt, am Goebelplatz, gelangt man unvermittelt ins Weltkulturerbe der 20er-Jahre. Man staunt, wie abwechslungsreich man trotz sparsamer...

  • Charlottenburg
  • 19.11.19
  • 250× gelesen
  •  1
Das Gelände an der Dessauerstraße wurde bereits beräumt. Jetzt kann auch mit dem Bau des Wohnviertels begonnen werden.
2 Bilder

Baugenehmigung erteilt
Bezirk erteilt grünes Licht für neues Wohnviertel an der Dessauerstraße

Die Bauarbeiten für das neue Wohnquartier der Degewo an der Dessauerstraße können endlich starten. Die Bau- und Wohnungsaufsicht des Bezirks hat die Baugenehmigung erteilt. Auf dem Gelände der ehemaligen Bröndby-Schule in der Dessauerstraße 37/39 entsteht eine neue Wohnanlage mit neun Gebäuden und 259 Ein- bis Fünfzimmer-Wohnungen. Die Hälfte der neu gebauten Wohnungen werden als sozialer Wohnraum zur Verfügung stehen. Zusätzlich werden eine Pflegeeinrichtung, eine Kindertagesstätte, ein...

  • Lankwitz
  • 01.11.19
  • 578× gelesen
Polizeipräsidentin Barbara Slowik, Staatssekretär Torsten Akmann und BIM-Geschäftsführer Sven Lemiss befüllen eine Zeitkapsel, die unter dem neuen ETZ vergraben wurde.
2 Bilder

Schießstände ab 2021 in Betrieb
Die Berliner Polizei legt den Grundstein für ein weiteres Einsatztrainingszentrum

An der Gallwitzallee wurde der Grundstein für ein neues Einsatztrainingszentrum (ETZ) der Berliner Polizei gelegt. Ende 2021 soll sie in Betrieb gehen. Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH baut auf dem 4000 Quadratmeter großen Grundstück eine Raumschießanlage mit Trainingsflächen im Außenbereich. 28,7 Millionen Euro lässt sich das Land Berlin das neue Zentrum kosten. Es wird über vier Schießbahnen von 25 Metern Länge und auch über eine Bildprojektionsanlage, also ein...

  • Lankwitz
  • 13.09.19
  • 244× gelesen
Noch fährt die S2 am ehemaligen Gaswerk vorbei. 2030 soll es einen zusätzlichen Halt am Kamenzer Damm geben.

Neuer Halt auf der S2
Senat erkennt Notwendigkeit für S-Bahnstation Kamenzer Damm

Noch vor fünf Jahren sah die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung keine Notwendigkeit für einen neuen S-Bahnhof am Kamenzer Damm. Das Verkehrsaufkommen reiche nicht aus, hieß es. Heute sieht das anders aus. Der Halt soll bis 2030 gebaut werden. Der Bau von neuen Wohngebieten und die Ansiedlung von Gewerbe rechts und links der S-Bahntrasse der S2 würden eine neue S-Bahnstation rechtfertigen, heißt es im Nahverkehrsplan Berlin 2019 bis 2023. Infolge der wachsenden Stadt entsteht in Lankwitz...

  • Lankwitz
  • 02.09.19
  • 741× gelesen

Modernes Berlin im Mittelpunkt
Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September 2019

Der Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September steht unter dem Motto „Moderne. Modern. Berlin.“ Mehr als 330 Denkmal-Angebote in allen Bezirken stehen zur Auswahl. Die klassische Moderne der 20er-Jahre ist mit sechs Welterbesiedlungen hochkarätig vertreten. Beispiele der Ostmoderne werden rund um die Karl-Marx-Allee oder den Alexanderplatz vorgestellt, im Westen lädt zum Beispiel das Studentendorf Schlachtensee mit seiner Geschichte der deutsch-amerikanischen Freundschaft zum Besuch...

  • Charlottenburg
  • 09.08.19
  • 553× gelesen

Was ist ein Härtefall?
Bundesgerichtshof-Urteil zum Eigenbedarf lässt vieles im Unklaren

Eine Familie kauft eine vermietete Drei-Zimmer-Wohnung. Sie will selbst einziehen und zieht die Karte Eigenbedarf. In der Wohnung lebt seit 45 Jahren eine 80-jährige demente Frau. Unter anderem mit diesem Fall hatte sich am 22. Mai der Bundesgerichtshof zu beschäftigen. Dabei ging es um die Frage, ob ein Härtefall vorliegt. Das Berliner Landgericht hatte einerseits den Eigenbedarf bestätigt, der Mieterin aber Bleiberecht gewährt, was auf Widerspruch beim Eigentümer stieß. Auch der BGH...

  • Mitte
  • 11.06.19
  • 1.280× gelesen
  •  3
  •  2
So soll das neue Wohnviertel an der Dessauerstraße einmal aussehen.

Grünes Licht für neue Wohnungen
Degewo-Wohnungsbauprojekt in der Dessauerstraße soll noch in diesem Jahr starten

Auf dem Gelände der ehemaligen Bröndby-Oberschule will die Degewo neue Mietwohnungen und eine Kita bauen. Nach einem Baustillstand soll der Bau für die Wohnungen an der Dessauerstraße nun noch in diesem Jahr beginnen. Auf das neue Wohnviertel warten die Anwohner schon seit ein paar Jahren. Vor fünf Jahren hat die städtische Wohnungsbaugesellschaft das rund 15 000 Quadratmeter große Gelände samt Asbestruine im Zuge eines Pilotprojektes vom Liegenschaftsfonds übertragen bekommen. Damit hatte...

  • Lankwitz
  • 01.05.19
  • 1.497× gelesen

Straßensanierung in Lankwitz

Lankwitz. Am 18. März beginnen in der Kaiser-Wilhelm-Straße Bauarbeiten. Im Rahmen des Schlaglochsonderprogramms wird die östliche Fahrbahnseite von Bruchwitzstraße bis einschließlich Kreuzung Alt-Lankwitz in vier Bauabschnitten saniert. Der Verkehr wird in der ersten Bauphase auf der nordwestlichen Fahrbahnseite von drei auf zwei Fahrspuren reduziert. Der nordwestliche Kreuzungsbereich Kaiser-Wilhelm-Straße/Edenkobener Weg wird in zwei Bauphasen saniert, um den Verkehr aus dem Edenkobener Weg...

  • Lankwitz
  • 11.03.19
  • 381× gelesen

Im Stadtbad wird der Beton saniert

Lankwitz. Das Stadtbad Lankwitz in der Leonorenstraße wird in diesem Jahr saniert. Dies haben die Berliner Bäder-Betriebe mitgeteilt. Der Beton im Untergeschoss soll vom 13. Mai bis voraussichtlich August 2019 erneuert werden. In dieser Zeit bleibt das Stadtbad geschlossen. Die Bauarbeiten sind Teil eines großen Investitionsprogramms der Bäderbetriebe. Danach sollen in den kommenden drei Jahren insgesamt 60 Millionen Euro in die Sanierung der Berliner Bäder fließen. KaR

  • Lankwitz
  • 24.01.19
  • 75× gelesen
Bis Ende 2021 baut die Degewo in der Mudrastraße 182 Wohnungen.

Senioren-WGs und familiengerechte Wohnungen
Die Degewo baut sieben Mehrfamilienhäuser an der Mudrastraße

Auf dem Grundstück der Mudrastraße 1 bis 11 sind die Bagger angerückt. Die Abrissarbeiten der ehemaligen Seniorenwohnhäuser haben begonnen. Bis Ende 2021 baut die Degwo hier 182 neue Mietwohnungen. Um den Erhalt der bezirklichen Seniorenwohnanlage an der Mudrastraße hatte es lange Diskussionen gegeben. Die Gebäude stammen aus den 1960er-Jahren. Eine Sanierung erschien dem Bezirksamt aus technischen und wirtschaftlichen Gründen nicht sinnvoll. Anfang des Jahres wurde das Grundstück...

  • Lankwitz
  • 07.01.19
  • 294× gelesen
An der Ursulastraße in Lankwitz hat die Degewo ein neues Wohnhaus fertiggestellt.
3 Bilder

Neubauten nur für Familien
Degewo reagiert auf Nachfrage nach großen Wohnungen

An der Ursulastraße hat die Degewo einen weiteren Neubau mit 60 Wohnungen fertiggestellt. Um den Bedarf an großen Wohnungen für Familien zu decken, sind ausschließlich Drei- und Vier-Zimmer-Wohnungen entstanden. Seit 2013 beschäftigt sich die Wohnungsbaugesellschaft mit der Quartiersentwicklung in Lankwitz. Neben dem Neubau in der Ursulastraße und dem schon im Sommer 2016 fertiggestellten in der Kaiser-Wilhelm-Straße 103/107 mit 47 Wohnungen plant die Degewo einen weiteren in der...

  • Lankwitz
  • 27.10.18
  • 397× gelesen
An der Mühlenstraße entsteht das neue Wohnquartier „Lankwitzer Hofgärten“. Bis 2021 sollen die 143 Eigentums- und geförderte Mietwohnungen fertig sein.

Berliner Synchron macht Platz
Baustart für 143 neue Wohnungen in einem Jahr

Die Gebäude der ehemaligen Studios der Berlin Synchron am Standort Lankwitz sind vollständig abgerissen. So ist Platz für ein neues Wohnquartier entstanden, das vom Projektentwickler Bonava geplant wird. Bis 2021 sollen 143 Wohnungen entstehen. Baustart soll in einem Jahr sein. Das neue Wohnquartier liegt an der Mühlenstraße 52-54. Der Großeil der Wohnungen, nämlich 107, werden Eigentumswohnungen. 36 Wohnungen sind geförderte Mietwohnungen. Außerdem sind zwei Gewerbeeinheiten geplant....

  • Lankwitz
  • 10.08.18
  • 679× gelesen

Grüne Oasen in Gefahr
Investor schlägt vor, alle Kleingärten zu bebauen

Kleingärten machen immerhin rund 3000 Hektar der Berliner Stadtfläche aus. Nun wecken sie Begehrlichkeiten, sie als Bauland zu nutzen. Müssen die Hobbygärtner jetzt um ihre Parzellen bangen? 400.000 Wohnungen könnten gebaut werden, wenn Berlin seine Kleingartenanlagen ins Umland verlagert oder einfach abschafft. Das hat der Immobilieninvestor Arne Piepgras ausgerechnet. In einem offenen Brief an Bausenatorin Katrin Lompscher, den er als Anzeige im Tagesspiegel geschaltet hat, fordert er,...

  • Charlottenburg
  • 22.05.18
  • 4.791× gelesen
  •  11

Straßen werden 2018 wieder nur provisorisch ausgebessert

Das Drama spielt sich jedes Jahr neu ab. Nach der Frostperiode sind viele Straßen so löchrig wie ein Schweizer Käse. Nicht nur Autofahrer sind genervt vom schlechten Zustand der Straßen. Weil in den vergangenen Jahren nie richtig in den Unterhalt investiert wurde, kommt es auf vielen Straßen zum Sanierungsstau. Steglitz-Zehlendorf hat in diesem Jahr rund 3,4 Millionen Euro für die Straßenunterhaltung zur Verfügung, informiert Stadträtin Maren Schellenberg (Grüne) auf Nachfrage der Berliner...

  • Steglitz
  • 17.04.18
  • 244× gelesen
  •  1

Senatsmittel für Sportanlagen reichen vorne und hinten nicht

Der Bezirk erhält in diesem Jahr rund eineinhalb Million Euro aus dem Sportstättensanierungsprogramm des Senats. Um alle sanierungsbedürftigen Sportanlagen instandsetzen zu können, reicht dieses Geld aber vorne und hinten nicht. Etwa 20 Millionen Euro würden benötigt, um alle Sporthallen, Plätze und Funktionsgebäude im Bezirk auf Vordermann bringen zu können, so Sportstadtrat Frank Mückisch (CDU). Derzeit seien 13 Sportanlagen dringend sanierungsbedürftig. Dabei steht die Sanierung der...

  • Steglitz
  • 04.04.18
  • 282× gelesen
In der Paulinenstraße reihen sich gleich mehrere burgenähnliche Häuser aneinander. Türmchen und Zinnen waren typisch für die von Gustav Lilienthal entworfenen Wohnhäuser.
6 Bilder

Der Architekt Gustav Lilienthal baute burgenähnliche Wohnhäuser

Der Kiez zwischen Drakestraße, Finckensteinallee und Ringstraße ist geprägt durch viele Wohnhäuser, die an Burgen erinnern. Mit Türmchen und Zinnen bekrönt, hölzernen Zugbrücken und zum Teil üppig bewachsen muten sie wie verwunschene Märchenschlösser an. Geschaffen wurden die „Burgen von Lichterfelde“ von Gustav Lilienthal. Nicht nur Flugpionier Otto Lilienthal machte in Lichterfelde mit seinen Flugversuchen von sich Reden. Gustav, sein jüngerer Bruder, verewigte sich mit seinen...

  • Steglitz
  • 19.03.18
  • 1.327× gelesen

Uferweg muss saniert werden

Lichterfelde. CDU und Grüne fordern das Bezirksamt auf, den Uferweg am Teltowkanal unverzüglich instandzusetzen. Er wird von Fußgängern und Radfahrern gleichermaßen geschätzt und verbindet die Wohngebiete in Steglitz, Lichterfelde und im Süden Zehlendorfs. Besonders an den Wochenenden wird der Weg stark genutzt. Im Bereich zwischen Eugen-Kleine-Brücke an der Wismarer Straße und der Emil-Schulz-Brücke an der Königsberger Straße ist der Uferweg in einem sehr schlechten Zustand. Bei Regenwetter...

  • Steglitz
  • 08.02.18
  • 147× gelesen

Bebauungsplan für neues Wohngebiet

Auf dem Gelände der ehemaligen Synchron-Studios an der Mühlen- und Paul-Schneider-Straße soll ein neues Wohngebiet entstehen. Die Abrissarbeiten sind beendet, jetzt müssen die Voraussetzungen geschaffen werden, um ein allgemeines Wohngebiet zu entwickeln. Dazu gehört die Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung. Bis zum 23. Februar haben Bürger die Möglichkeit, sich an der Planung zu beteiligen. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Diese werden in...

  • Lankwitz
  • 01.02.18
  • 164× gelesen
Die asbestverseuchte Schule wurde abgerissen. Doch der geplante Wohnungsbau verzögert sich.
2 Bilder

Zeitverzug beim Wohnungsbau an der Dessauer Straße

von Karla Rabe Jahrzehnte hat es gedauert, bis die asbestbelastete Bröndby-Schule an der Dessauerstraße abgerissen wurde und endlich ein Schandfleck im Kiez verschwand. Jetzt werden die Anwohner wieder auf eine harte Probe gestellt: Die Ruine ist zwar weg, dafür gibt es jetzt eine verwaiste Baugrube. In der Dessauerstraße sollen entsprechend der aktuellen Planung zirka 250 Wohnungen in mit 1- bis 5-Zimmern entstehen. Bauherr ist die Degewo, die das rund 15 000 Quadratmeter große Gelände...

  • Lankwitz
  • 19.01.18
  • 1.102× gelesen

Bezirk investiert in Sanierung von Straßen und Radwegen

von Karla Rabe Zwei große Straßenbauprojekte werden 2018 fortgeführt: der Neubau der Hildburghauser Straße und die Sanierung des Straßenzuges Carstennstraße-Luzerner Straße. Geplant sind auch Baumaßnahmen in der Feuerbachstraße und am Munsterdamm. Die Gesamtkosten liegen bei 5,1 Million Euro für die Hildburghauser Straße und bei 2,5 Millionen Euro für den Straßenzug Carstennstraße-Luzerner Straße. In diesem Jahr beginnt laut der zuständigen Stadträtin Maren Schellenberg zudem der Neubau...

  • Steglitz
  • 11.01.18
  • 422× gelesen

Beiträge zu Bauen aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.