Lankwitz - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Beschwerden gegen Polizisten

Berlin. Der mit zwei Mitarbeitern besetzte Bereich der Zentralen Beschwerdestelle der Polizei hat im vergangenen Jahr 1820 Beschwerden bearbeitet. 2016 gingen beim Zentralen Beschwerdemanagement (ZBM) noch 2016 Fälle ein. Das geht aus der Antwort des Innenstaatssekretärs Torsten Akmann (SPD) auf eine Anfrage des Abgeordneten Benedikt Lux (Bündnis 90/Die Grünen) hervor. Zwölf Prozent der Fälle wurden 2019 vom ZBM-Team als berechtigt eingestuft, 69 Prozent als unberechtigt und 19 Prozent als...

  • Mitte
  • 19.07.20
  • 297× gelesen
  •  2

Stadtweite Kontrollen

Berlin. Die Polizei hat bei einem sogenannten Schwerpunkteinsatz vom 6. bis 12. Juli insgesamt 1662 Verkehrsteilnehmer überprüft. Durch die stadtweiten Kontrollen soll der „Überwachungsdruck spürbar und nachhaltig erhöht und eine Sensibilisierung sowie Einsicht für regelgerechtes Verhalten bei den Verkehrsteilnehmenden erreicht werden“, heißt es. Den Polizisten gingen 17 Fahrer ins Netz, die keinen Führerschein hatten. Es wurden 912 Verkehrsordnungswidrigkeiten angezeigt und 41 Strafanzeigen...

  • Mitte
  • 15.07.20
  • 224× gelesen

Großer Bohrkran umgekippt

Lankwitz. Auf einer Baustelle in der Malteserstraße ist in der Nacht zu Mittwoch, 10. Juni, ein großer Bohrkran umgestürzt. Dabei wurde der Tankstutzen des Krans beschädigt, sodass eine große Menge Diesel auslaufen konnte. Einsatzkräfte der Feuerwehr pumpten den defekten 600-Liter-Tank ab und deckten den ausgelaufenen Kraftstoff mit einem Bindemittel ab. Der Bohrkran muss von einer Spezialfirma geborgen werden. Die Malteserstraße war wegen der Bergungsarbeiten stadteinwärts für etwa eineinhalb...

  • Lankwitz
  • 11.06.20
  • 76× gelesen

Nach Messerattacke verstorben
Polizei sucht Zeugen

Im Bereich Lankwitz-Kirche ist es am Abend des 17. Mai zu mehreren Auseinandersetzungen gekommen. Dabei wurde ein 38-Jähriger durch Stiche so schwer verletzt, dass er wenig später in einem Krankenhaus verstarb. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei war der Mann in Begleitung von mindestens zwei anderen Männern. Aus noch nicht geklärten Gründen gerieten diese ab 20 Uhr mehrfach in Streit mit einer anderen Gruppe von Männern. In der Grünanlage vor der Dreifaltigkeitskirche, auf dem...

  • Lankwitz
  • 19.05.20
  • 485× gelesen

BMW stand in Flammen

Lankwitz. In der Nacht zum 20. April hat ein BMW in in der Kaiser-Wilhelm-Straße gebrannt. Polizeibeamte entdeckten die Flammen an dem parkenden BMW bei ihrer Streifenfahrt. Sie griffen zum Feuerlöscher und löschten den Brand. Um sicher zu gehen, dass keine Glutnester mehr vorhanden sind, riefen sie die Feuerwehr. Jetzt ermittelt ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes wegen des Verdachts der Brandstiftung. KaR

  • Lankwitz
  • 23.04.20
  • 36× gelesen

Warnung: Falsche DRK-Mitarbeiter unterwegs

Betrüger sind einfallsreich, sie geben sich als Handwerker, Mitarbeiter des Ordnungsamts oder der Polizei aus, um Senioren um ihr Geld zu bringen. Aktuell sollen in Berlin Kriminelle unterwegs sein, die vorgeben, Mitarbeiter des DRK zu sein, um Einlass in Wohnungen von Senioren zu bekommen. Einer Seniorin sollen bereits 300 Euro gestohlen worden sein. Die Männer sollen mit falschen DRK-Ausweisen und Mitgliederlisten ausgestattet sein. Gudrun Sturm, Vorsitzende des Vorstands des DRK...

  • Charlottenburg
  • 25.03.20
  • 1.208× gelesen

Berliner Polizei warnt
Coronavirus – Neue Masche der Enkeltrickbetrüger

Die Berliner Polizei warnt: In den letzten Tagen wurden von Senioren häufiger Trickbetrügereien im Zusammenhang mit dem Enkeltrick vor dem Hintergrund Coronavirus angezeigt. Nach den bisherigen Aussagen sollen Unbekannte bei den älteren Menschen anrufen und sich als Angehörige ausgeben haben, die sich mit dem Virus infiziert hätten, im Krankenhaus liegen und nun dringend Geld für teure Medikamente bräuchten. Dann werde vereinbart, dass in Kürze jemand an der Wohnanschrift der Angerufenen...

  • Charlottenburg
  • 12.03.20
  • 1.767× gelesen

Ärztlicher Bereitschaftsdienst über die Feiertage
Leitstelle der KV Berlin ist rund um die Uhr unter der Telefonnummer 116 117 zu erreichen

Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin ist auch über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel rund um die Uhr im Einsatz. Patienten, die in dieser Zeit akut erkranken, sollten die kostenfreie Telefonnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116 117 anrufen. Hier erfahren die Patienten, wie dringend eine ärztliche Versorgung ist, welche Praxen im Stadtgebiet außerhalb der regulären Praxiszeiten geöffnet haben und wo sich die KV-Notdienstpraxen...

  • Charlottenburg
  • 23.12.19
  • 587× gelesen

38 Verkehrsunfälle mit vielen Verletzten
Knapp zwei Monate E-Scooter in Berlin: Polizei zieht Zwischenbilanz

Seit Mitte Juni dürfen zugelassene Elektrokleinstfahrzeuge am Straßenverkehr teilnehmen. Die zurückliegenden Wochen haben gezeigt, dass sich die Stadt und die Menschen noch an diese neuen Fahrzeuge gewöhnen müssen. Das gilt sowohl für die Nutzer als auch für alle anderen, die in Berlin am Verkehr teilnehmen. Seit dem 15. Juni 2019 wurden 38 Verkehrsunfälle mit sieben Schwer- und 27 Leichtverletzten polizeilich registriert. In 34 von 38 Fällen haben die E-Scooterfahrer offenbar die Unfälle...

  • Charlottenburg
  • 07.08.19
  • 1.009× gelesen
Die Polizei kennzeichnet am 14. und 16. August in Lankwitz wieder kostenlos Fahrräder.

Codierung schützt vor Diebstahl
Polizei kennzeichnet Fahrräder

Um ein geklautes Fahrrad wiederzubekommen, hilft die Kennzeichnung des Drahtesels. Damit sind die Räder registriert und können leichter gefunden oder zugeordnet werden. Die Polizei der Abschnitte 45 und 46 bietet in Lankwitz an zwei Terminen diesen Service an. Die Chancen, ein gestohlenes Fahrrad wiederzuerlangen, waren in der Vergangenheit eher gering. Häufig wird die Arbeit der Polizei auch dadurch erschwert, dass die Eigentümer von sichergestellten Fahrrädern nicht ausfindig gemacht...

  • Lankwitz
  • 09.08.18
  • 212× gelesen
Wo viele Fahrräder sind, wird auch viel geklaut. Mit Videoüberwachung soll den Fahrraddiebstählen entgegengewirkt werden.
  2 Bilder

BVV-Mehrheit für Videoüberwachung an Bahnhöfen

Die Bezirksverordnetenversammlung hat sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, dass die S-Bahnhöfe im Bezirk mit Videokameras überwacht werden. Damit soll der Zunahme von Fahrraddiebstählen im Umfeld von S-Bahnhöfen entgegengewirkt werden. In dem Beschluss wird das Bezirksamt ersucht, sich bei den zuständigen Stellen für eine Videoaufklärung an mindestens einem Bahnhof einzusetzen. Das könnte im Rahmen eines Pilotprojektes sein, in dem gleichzeitig auch die Entwicklung der Aufklärungsrate...

  • Steglitz
  • 03.05.18
  • 355× gelesen

Buchtipp: "Mord und Totschlag in Berlin"

Mehr als eine halbe Million Straftaten wurden 2016 in Berlin angezeigt. Das Spektrum reicht von Taschendiebstahl über Drogenhandel und Schlägereien bis zu Mord. Der Autor Ernst Reuß, Kenner der Berliner Justizgeschichte, hat spektakuläre Fälle aus den beiden letzten Jahrzehnten ausgewählt. Es handelt sich ausschließlich um Tötungsdelikte – darunter auch der Mord an Hatun S., die 2005 auf der Straße erschossen wurde, ein „Ehrenmord“, der eine politische und gesellschaftliche Debatte auslöste,...

  • Charlottenburg
  • 02.04.18
  • 767× gelesen
Kellereinbrüche treten zur Zeit vermehrt in Steglitz auf.

Kellereinbrüche: Polizei rät zu mehr Aufmerksamkeit

In Gegenden mit vielen Mehrfamilienhäusern, wie unter anderem in Steglitz-Mitte und Steglitz-West, sind immer wieder Kellereinbrüche zu verzeichnen. Die Polizei rät zu mehr Achtsamkeit. Die Täter gelangen über offene Haustüren und offene Kellertüren zu den Kellerverschlägen. Gestohlen wird, was sich verkaufen lässt: Werkzeug, technische Geräte aller Art, Elektromaschinen, Spielzeug, Bekleidung, Roller und Fahrräder gehören meist zum Diebesgut. Die Polizei weist im Zusammenhang mit den...

  • Steglitz
  • 30.03.18
  • 641× gelesen

Mieterin starb bei Wohnungsbrand

Lankwitz. In den Abendstunden des 4. Dezember ist eine 88-jährige Mieterin bei einem Brand in ihrer Wohnung in der Charlottenstraße ums Leben gekommen. Gegen 21.30 Uhr bemerkten Anwohner des Mehrfamilienhauses Rauch und alarmierten die Feuerwehr. Die Rettungskräfte löschten das Feuer und fanden die 88-jährige Wohnungsmieterin tot auf. Als Brandursache wird Brandstiftung vermutet. KaR

  • Lankwitz
  • 07.12.17
  • 49× gelesen
Die Lichterfelderin Karin Rieck wurde 1992 ermordert.

Mörder von Karin Rieck gesucht

Um einen Mord, der sich vor 25 Jahren ereignete, aufklären zu können, bittet die Polizei um Mithilfe. Am 27. Oktober 1992 war die damals 50-Jährige von ihrem Lebensgefährten tot in ihrer Wohnung in der Berner Straße in Lichterfelde aufgefunden worden. Die Frau starb infolge eines Kopfdurchschusses. Die Ermittlungen in den zurückliegenden 25 Jahren führten nicht zur Identifizierung des Täters, geschweige denn zur Klärung des Tatmotivs. Die Verstorbene war zum Zeitpunkt ihres Todes...

  • Steglitz
  • 23.11.17
  • 441× gelesen
  •  1

Kummer-Nummer für Polizisten

Berlin. Die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion, deren Erfolgsfälle die Berliner Woche regelmäßig veröffentlicht, erweitert ihr Angebot. Ab sofort bietet sie eine zusätzliche telefonische Sprechstunde für Angehörige der Berliner Polizei an. Anlass ist, dass im Zuge der Berichterstattung über die Vorfälle an der Berliner Polizeiakademie sich Polizistinnen und Polizisten mit Hinweisen und Beschwerden an die CDU-Fraktion gewandt hätten. Jeden Dienstag, von 12.30 bis 14.30 Uhr, steht der Abgeordnete...

  • Mahlsdorf
  • 16.11.17
  • 270× gelesen
Wer sein Rad mit einem gutem Schloss an einem Fahrradbügel  sichert, hat erst einmal alles richtig gemacht. Ein hunderprozentiger Schutz vor Diebstahl ist aber natürlich auch das nicht.

Fahrraddiebstahl an S-Bahnhöfen nimmt zu

Steglitz-Zehlendorf. Wer sein Fahrrad vor dem S-Bahnhof Zehlendorf abstellt, sollte es gut sichern. Im vergangenen Jahr wurden dort 255 Drahtesel geklaut. Das sind 45 mehr als in 2015. Diese Zahlen legte jetzt die Senatsinnenverwaltung vor. Sie beantwortete damit eine Anfrage der CDU-Abgeordneten Cornelia Seibeld, die ihren Wahlkreis im Bezirk hat. Die Politikerin wollte wissen, wie viele Räder 2016 an den S-Bahnhöfen Zehlendorf, Lichterfelde Ost und Botanischer Garten verschwanden. Bei...

  • Zehlendorf
  • 26.10.17
  • 467× gelesen

Aktionswoche „Dunkle Jahreszeit“ vom 16. bis 20. Oktober 2017

Berlin. Dunkelheit, Regen, Nebel, Glätte durch Laub, Eis und Schnee – die dunkle Jahreszeit beginnt. Insbesondere Fußgänger und Fahrradfahrer sind den witterungsbedingten Gefahren im Straßenverkehr dann verstärkt ausgesetzt. Ferner begünstigt die dunkle Jahreszeit die Einbruchskriminalität, da Täter den Schutz der früh einsetzenden Dämmerung für Einbruchstaten nutzen. Damit alle für die dunkle Jahreszeit gut gewappnet sind, führt die Polizei Berlin – gemeinsam mit anderen Akteuren der...

  • Charlottenburg
  • 12.10.17
  • 300× gelesen

Fahrgast attackiert Busfahrer der Linie 181

Lankwitz. Ein BVG-Busfahrer ist am Dienstag 25. Juli, in Lankwitz von einem 22-Jährigen angegriffen worden. Der junge Mann bestieg laut der Polizei gegen 14.45 Uhr in der Malteser Straße, Ecke Kamenzer Damm den 181er-Bus. Der 23 Jahre alte Busfahrer forderte ihn auf, seinen Fahrausweis zu zeigen oder einen zu kaufen. Diese Aufforderung ignorierte der Mann und ging weiter in den Bus hinein. Auf den Hinweis des Busfahrers, ihn ohne gültigen Fahrausweis nicht mitnehmen zu können, beschimpfte...

  • Lankwitz
  • 27.07.17
  • 144× gelesen

Polizei sucht Tatverdächtige mit Bildern

Lichterfelde. Mit der Veröffentlichung von Bildern sucht die Polizei Berlin nach vier Tatverdächtigen, die einen jungen Mann Ende letzten Jahres in Lichterfelde mehrmals geschlagen und schwer verletzt haben sollen. Die Tat ereignete sich am Sonnabend, 12. November 2016, in einem Bus der Linie 285, sowie an der Haltestelle am Beeskowdamm 3. Gegen 21.30 Uhr geriet der zum Tatzeitpunkt 21-Jährige mit den Gesuchten in einen Streit und soll durch diese bereits im Bus sowie auch an der Haltestelle...

  • Steglitz
  • 15.06.17
  • 305× gelesen

Jugendliche sollen Zeitungsladen überfallen haben

Lankwitz. Vier Jugendliche aus Lankwitz stehen im Verdacht, am Dienstag, 9. Mai, einen Zeitungsladen überfallen zu haben. Sie wurden noch am gleichen Tag festgenommen. Gegen 16.45 Uhr sollen drei Maskierte das Geschäft in der Mühlenstraße betreten und den 47-jährigen Ladenbesitzer mit einem Messer und einer Schusswaffe bedroht haben. Nach Angaben des Ladenbesitzers forderten die Räuber die Öffnung der Kasse. Dann raubten sie die Tageseinnahmen. Danach steckte das Trio noch Zigaretten und...

  • Lankwitz
  • 11.05.17
  • 122× gelesen
Am Morgen nach dem Terrorangriff: Menschen zünden Kerzen an und legen Blumen nieder, um ihrer Trauer und ihrem Mitgefühl Ausdruck zu verleihen.
  18 Bilder

Mit Bestürzung und Trauer

Mit großer Bestürzung hat die Redaktion der Berliner Woche und des Spandauer Volksblatts auf die Tragödie auf dem Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche reagiert. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer. Wir trauern mit ihnen und wünschen allen Verletzten gute Besserung. Am Morgen nach dem Anschlag herrscht Stille auf dem Breitscheidplatz. Berlinerinnen und Berliner stellen Kerzen auf und legen Blumen nieder als Zeichen ihrer Trauer.

  • Mitte
  • 20.12.16
  • 762× gelesen
  •  1

Zwei Schwerverletzte nach Unfall mit Polizeifahrzeug

Lankwitz. Am Donnerstag, 24. November kam es in den frühen Morgenstunden zum Zusammenstoß zwischen einem Funkwagen und einem Audi. Die Insassen beider Fahrzeuge wurden zum Teil schwer verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen war das Polizeifahrzeug gegen 6.50 Uhr mit in der Kaiser-Wilhelm-Straße in Richtung Kranoldplatz unterwegs. Der 38-jährige Fahrer des Einsatzwagens fuhr mit Blaulicht bei Rot über die Kreuzung an der Seydlitzstraße. Dort stieß stieß er mit dem von links aus der...

  • Lankwitz
  • 28.11.16
  • 69× gelesen

Mit Schusswaffe bedroht

Lankwitz. Drei maskierte Männer haben in der Nacht zum 18. November Mitarbeiter eines Supermarkts in Lankwitz überfallen. Als die drei Angestellten das Geschäft in der Brieger Straße gegen 22.10 Uhr verließen, sprangen die drei maskierten Männer mit einer Schusswaffe und einem Messer bewaffnet aus einem Gebüsch. Nach Angaben der Polizei zwangen sie die Angestellten zurück in die Filiale und zur Herausgabe der Tageseinnahmen und flüchteten anschließend mit ihrer Beute. KaR

  • Lankwitz
  • 21.11.16
  • 34× gelesen

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.