Anzeige
  • 6. Oktober 2015, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

„Zille sein Milljöh“

13. Oktober 2015 um 15:00
Maria-Rimkus-Haus, 12249, Berlin

Lankwitz. „Pinselheinrich“ hat mit seinen Zeichnungen die Ärmsten der Armen in Berlin berühmt gemacht. Mit seinem Zeichenstift skizzierte und porträtierte Heinrich Zille Bewohner der Hinterhöfe, Obdachlose und Berliner Rotznasen. In seinem Programm greift das Kalliope-Team kräftig hinein in Zilles Milljöh und erzählt Anekdoten, Geschichten, Gedichte und präsentiert Zeitzeugnissen und Berliner Lieder. Am Dienstag, 13. Oktober, 15 Uhr, zeigt das Kalliope-Team das Zille-Programm im Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53. Der Eintritt kostet vier Euro. Anmeldungen unter 76 68 38 62. KM

Autor: Karla Rabe
aus Steglitz
Anzeige