Anzeige
  • 4. Februar 2016, 10:41 Uhr
  • 5× gelesen
  • 0

Wenn die Oboe schnattert: Prokofjews „Peter und der Wolf“ im Fontane-Haus

14. Februar 2016 um 15:00
Fontane-Haus, 13439, Berlin
Das Kammerorchester Unter den Linden präsentiert im Fontane-Haus "Peter und der Wolf".
Das Kammerorchester Unter den Linden präsentiert im Fontane-Haus "Peter und der Wolf". (Foto: Peter C. Theis)

Märkisches Viertel. Sergei Prokofjews musikalisches Märchen „Peter und der Wolf“ erklingt am 14. Februar im Fontane-Haus im Märkischen Viertel.

Wie eine aufgeregte Ente schnattert die Oboe; aus dem Fagott dröhnt tief des Großvaters Mahnen. Violinen erklingen – beschwingt und unbekümmert kommt der Junge Peter daher. Mitten hinein ins Vogelgezwitscher der Querflöte melden drei Hornbläser Gefahr. Denn mit ihnen mischt sich der böse Wolf ins Geschehen ein ...

Sergei Prokofjews Meisterwerk „Peter und der Wolf“ eignet sich wie kaum ein zweites dafür, Kindern auf spielerische und spannende Weise klassische Musik nahezubringen. Das Kammerorchester Unter den Linden präsentiert das musikalische Märchen am Sonntag, 14. Februar, um 16 Uhr im Fontane-Haus im Märkischen Viertel. Das Konzert beginnt mit einer Vorstellung der Orchesterinstrumente im Samba-Stil. Erzähler ist Andreas Peer Kähler.

Die Musikschule Reinickendorf lädt schon eine Stunde vor Konzertbeginn ins Foyer ein – dort bietet sie ab 15 Uhr „Musikinstrumente zum Anfassen“. Eine weitere Aufführung von „Peter und der Wolf“ gibt es am Montag, 15. Februar, um 11.15 Uhr – das Angebot richtet sich vor allem an Kita- und Schulklassen. Tickets zum Preis ab sechs Euro sind telefonisch unter  47 99 74 23, an den Theaterkassen und an der Tageskasse erhältlich. Adresse: Königshorster Straße 6.

Für den März schon mal vormerken: am 13. und 14. März präsentiert das Kammerorchester Unter den Linden seine Produktion „Wolfgang Amadeus – Eine Wunder-Kindheit“ – ein leicht verständliches, humorvolles und kurzweiliges Programm über die Kindheit Mozarts. bm

Autor: Berit Müller
aus Lichtenberg
Anzeige