Märkisches Viertel - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Baumfällungen sollen noch in diesem Jahr stattfinden
Neubau für die Flotte Lotte

Die wachsende Stadt verändert das Märkische Viertel. Das Beratungszentrum Flotte Lotte erhält einen Neubau und macht zugleich Platz für eine neue Schule. Eine vom Bezirksamt in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie hat das bisherige Gebäude des Frauenberatungszentrums Flotte Lotte am Senftenberger Ring 25 als stark erneuerungsbedürftig eingestuft und einen Neubau empfohlen. Der soll auf den Parkplatz der benachbarten Chamisso-Grundschule ebenfalls am Senftenberger Ring entstehen. Das bisherige...

  • Märkisches Viertel
  • 04.12.19
  • 76× gelesen

Zwischen Grün und Moderne
Stadtführung: Am 23. November 2019 geht’s zum Goebelplatz

Bei meinem 178. Stadtspaziergang lade ich Sie nach Charlottenburg-Nord ein, nahe dem Volkspark Jungfernheide. Das ist auf den ersten Blick ein weitläufig-unspektakuläres Quartier mit ruhigen Straßen und unauffälligen Nachkriegswohnbauten. Unterbrochen wird die Gleichförmigkeit vom großen, weißen Block der evangelischen Gemeindekirche. Fünf Minuten entfernt, am Goebelplatz, gelangt man unvermittelt ins Weltkulturerbe der 20er-Jahre. Man staunt, wie abwechslungsreich man trotz sparsamer...

  • Charlottenburg
  • 19.11.19
  • 183× gelesen
  •  1

Modernes Berlin im Mittelpunkt
Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September 2019

Der Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September steht unter dem Motto „Moderne. Modern. Berlin.“ Mehr als 330 Denkmal-Angebote in allen Bezirken stehen zur Auswahl. Die klassische Moderne der 20er-Jahre ist mit sechs Welterbesiedlungen hochkarätig vertreten. Beispiele der Ostmoderne werden rund um die Karl-Marx-Allee oder den Alexanderplatz vorgestellt, im Westen lädt zum Beispiel das Studentendorf Schlachtensee mit seiner Geschichte der deutsch-amerikanischen Freundschaft zum Besuch...

  • Charlottenburg
  • 09.08.19
  • 490× gelesen

Was ist ein Härtefall?
Bundesgerichtshof-Urteil zum Eigenbedarf lässt vieles im Unklaren

Eine Familie kauft eine vermietete Drei-Zimmer-Wohnung. Sie will selbst einziehen und zieht die Karte Eigenbedarf. In der Wohnung lebt seit 45 Jahren eine 80-jährige demente Frau. Unter anderem mit diesem Fall hatte sich am 22. Mai der Bundesgerichtshof zu beschäftigen. Dabei ging es um die Frage, ob ein Härtefall vorliegt. Das Berliner Landgericht hatte einerseits den Eigenbedarf bestätigt, der Mieterin aber Bleiberecht gewährt, was auf Widerspruch beim Eigentümer stieß. Auch der BGH...

  • Mitte
  • 11.06.19
  • 1.175× gelesen
  •  3
  •  2

Zukunftspläne für das Zentrum wurden vorgestellt
Markthalle und 20-Geschosser

Ein Wohnhaus mit bis zu 350 Wohnungen und eine Markthalle – das werden die größten Veränderungen des Märkischen Zentrums in den kommenden Jahren sein. Besuchern des Märkischen Zentrums fällt auf, dass viele Geschäfte leer stehen, andere sind umgezogen. Im Stadtentwicklungsausschuss der Bezirksverordneten stellten jetzt Vertreter des Investors und Inhabers Kintyre Investments die Pläne für die kommenden drei Jahre vor. Wesentliche Neuigkeit: Der schon lange leer stehende Wohnriegel, der den...

  • Märkisches Viertel
  • 05.06.19
  • 1.495× gelesen
Gesobau-Chef Franzen mauert, Bausenatorin Katrin Lompscher, der stellvertretende Bürgermeister Uwe Brockhausen und Vorarbeiter Holger Bruchmann schauen zu.
4 Bilder

Knapp 400 Wohnungen und eine Kita entstehen
Das Theodor Quartier wird 2021 fertig

Das Märkisches Viertel bekommt ein neues Quartier. Am Senftenberger Ring 45-47 entstehen bis 2021 insgesamt 388 neue Wohnungen. Am 20. Mai war Grundsteinlegung. Im Fontane-Jahr ist das fast schon selbstverständlich. Wenn die Gesobau im Märkischen Viertel ein neues Quartier errichtet, dann erweist sie dem Mann Ehre, der bis heute zu den Wanderungen durch die Mark Brandenburg animiert. Die künftigen Mieter wohnen hier im Theodor Quartier. Auf der ehemaligen Bettina-Brache entstehen sechs...

  • Märkisches Viertel
  • 22.05.19
  • 724× gelesen

Kita nach Havarie geschlossen

Märkisches Viertel. Die Kita Treuenbrietzener Straße 26 des Eigenbetriebs Kindertagesstätten Nordwest bleibt für mehrere Wochen geschlossen. Laut Auskunft von Jugendstadtrat Tobias Dollase (parteilos, für CDU) auf eine Anfrage des FDP-Verordneten Davd Jahn ist Schimmelbefall nach einem Wasserschaden der Grund. Die mehr als 100 Kinder und ihre Erzieher wurden auf andere Kitas verteilt. CS

  • Märkisches Viertel
  • 16.04.19
  • 54× gelesen
Frank Balzer, Markus Dröge, Ute Strelow (Geschäftsführerin der Apostel-Petrus-Gemeinde), Staatssekretär Sebastian Scheel sowie Gero Leuttner (Architekt) beim gemeinsamen ersten Spatenstich.

Mehr Angebote für alte und neue Nachbarn
Das Graue Haus wird größer

Das „Graue Haus“ der Apostel-Petrus-Gemeinde am Wilhelmsruher Damm 161 wird aus Mitteln des Stadtumbaus und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung energetisch saniert und mit einem Anbau zum Integrations- und Familienzentrum erweitert. Mit Grußworten des Evangelischen Landesbischofs Markus Dröge, des Staatssekretärs für Wohnen Sebastian Scheel (Die Linke) und von Bürgermeister Frank Balzer (CDU) wurde am 11. September der symbolische Spatenstich feierlich vollzogen. Staatssekretär...

  • Märkisches Viertel
  • 15.09.18
  • 172× gelesen

Sporthalle wieder in Betrieb

Märkisches Viertel. Nach zweijähriger Planungs- und Bauphase können die Schüler der Charlie-Chaplin-Grundschule im Märkischen Viertel seit Mai endlich wieder ihre Sporthalle nutzen. Die alte Halle war vollständig entkernt und alle Grundleitungen erneuert worden. Seit Juni 2016 waren für die umfassende Renovierung 25 Bauaufträge erteilt und insgesamt 2,3 Millionen Euro investiert worden. „Die neue Sporthalle der Charlie-Chaplin-Grundschule eröffnet den Kindern den Raum für ihre optimale...

  • Märkisches Viertel
  • 24.06.18
  • 51× gelesen

Grüne Oasen in Gefahr
Investor schlägt vor, alle Kleingärten zu bebauen

Kleingärten machen immerhin rund 3000 Hektar der Berliner Stadtfläche aus. Nun wecken sie Begehrlichkeiten, sie als Bauland zu nutzen. Müssen die Hobbygärtner jetzt um ihre Parzellen bangen? 400.000 Wohnungen könnten gebaut werden, wenn Berlin seine Kleingartenanlagen ins Umland verlagert oder einfach abschafft. Das hat der Immobilieninvestor Arne Piepgras ausgerechnet. In einem offenen Brief an Bausenatorin Katrin Lompscher, den er als Anzeige im Tagesspiegel geschaltet hat, fordert er,...

  • Charlottenburg
  • 22.05.18
  • 4.718× gelesen
  •  11
Das Funktionsgebäude auf der Sportanlage Göschenstraße soll bis voraussichtlich 2020 saniert werden.

Sportanlagen werden weiter saniert

In diesem Jahr können Berlins Bezirke insgesamt 46 Sportanlagen sanieren. Für die Instandsetzung von Plätzen, Hallen und Funktionsgebäuden stehen 18 Millionen Euro aus dem Sportstättensanierungsprogramm zur Verfügung. Reinickendorf hat alle beim Senat beantragten Projekte als einziger Bezirk genehmigt bekommen – für eine Summe von 1,12 Millionen Euro. Um alle notwendigen Sanierungen durchführen zu können, bräuchten die Bezirke allerdings etwa 190 Millionen Euro, also mehr als das Zehnfache....

  • Reinickendorf
  • 23.04.18
  • 187× gelesen
Die Zeitkapsel wurde in die Grundsteinmauer der neuen Märkischen Grundschule einzementiert.

Los geht's: Grundstein in der Europa-Schule des Märkischen Viertels ist gelegt

Der Baumaßnahmen für die Schulerweiterung mit Verbindung zum Hauptgebäude sind gestartet. Fertiggestellt soll das durch den Stadtumbau West finanzierte Projekt im Jahre 2020 sein. Die Schulen im Märkischen Viertel verzeichnen stetig steigende Schülerzahlen. So auch die Märkische Grundschule. Eine Schule, die seit 1993 eine Europa-Schule mit der Sprachkombination Deutsch-Französisch ist. Der Unterricht in den Europaschulklassen wird bereits ab der ersten Klasse zweisprachig durchgeführt....

  • Märkisches Viertel
  • 13.03.18
  • 473× gelesen
Auf dem Gelände der ehemaligen Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik werden zurzeit Container-Unterkünfte errichtet.

CDU fordert Bürgerbeteiligung: Neue Flüchtlingsunterkünfte geplant

Die CDU-Fraktion Reinickendorf fordert den rot-rot-grünen Senat auf, die Bürgerbeteiligung künftig bereits bei der Auswahl und Planung der Standorte für Unterkünfte für Geflüchtete anzusetzen. Die Christdemokraten verweisen auf aus ihrer Sicht erfolgreiche Elemente von Modellprojekten wie FindingPlaces aus Hamburg, die im Bezirk erprobt werden könnten. Einen entsprechenden BVV-Antrag hat die CDU in die Bezirksverordnetenversammlung eingebracht. Zuvor hat der Senat öffentlich mitgeteilt, auf...

  • Reinickendorf
  • 27.02.18
  • 368× gelesen

Wolkenhain am Seggeluchbecken

Märkisches Viertel. Mit großem Kletterbereich, Spiel- und Freizeitangeboten sowie Platz zum Toben und Träumen – so wünschen sich Anrainer des Seggeluchbeckens ihren neugestalteten Spielplatz namens „Wolkenhain“. Aus Mitteln des Förderprogramms „Stadtumbau Märkisches Viertel“ wird der Spielplatz bis zum Sommer neu gestaltet. Baubeginn ist voraussichtlich im März 2018. Insgesamt investiert der Bezirk in diesem Jahr mehr als zwei Millionen Euro aus bezirklichen Investitionsgeldern und diversen...

  • Märkisches Viertel
  • 04.02.18
  • 219× gelesen

Gesobau arbeitet nachhaltig

Märkisches Viertel. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gesobau hat ihren siebten Nachhaltigkeitsbericht vorgelegt. Darin geht es um bezahlbare Mieten, intakte Quartiere und Umweltschutz. Ende 2015 wurde als größtes Projekt die Umgestaltung der 60er-Jahre-Großsiedlung Märkisches Viertel zur Niedrigenergiesiedlung termingerecht nach acht Jahren abgeschlossen. Der Bericht kann eingesehen und heruntergeladen werden unter www.gesobau.de/nachhaltigkeit. CS

  • Märkisches Viertel
  • 14.01.18
  • 69× gelesen
So stellt sich der Investor Kintyre die neue Markthalle vor.

Das Zentrum wird aufgefrischt: Neue Gebäude mit 200 Wohnungen entstehen

Das Märkisches Zentrum soll bis ins Jahr 2022 ein neues Gesicht bekommen. Dazu gehören auch neue Wohngebäude. Der Investor und Asset Manager Kintyre Investments hat am 4. Dezember sein vorläufiges Konzept für die Sanierung des Märkischen Zentrums am Wilhelmsruher Damm vorgelegt. In den Einzelheiten stimmt Kintyre sein Vorhaben aktuell mit den zuständigen Behörden und Beteiligten ab. Außerdem befindet sich das Unternehmen in engem Dialog mit Bestands- und Neumietern sowie mit Anrainern und...

  • Märkisches Viertel
  • 12.12.17
  • 7.665× gelesen

Verzögerung bei Schulsanierung in Reinickendorf

Der Bezirk wird in diesem Jahr rund 900 000 vom Senat bewilligte Euro für die Schulsanierung nicht mehr ausgeben können. Sie gehen damit verloren. Insgesamt hat der Senat dem Bezirk gut sieben Millionen in diesem Jahr für die Sanierung von Schulen zur Verfügung gestellt. Das berichtete Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) am 5. Dezember dem Bauausschuss der Bezirksverordnetenversammlung. Erstmals ist die bezirkliche Verwaltung nun in der Situation, diese Senatsgelder nicht komplett...

  • Reinickendorf
  • 06.12.17
  • 155× gelesen

Grundwasseranstieg stoppen: Überschwemmungsopfer gründen Verein

Ein neuer Verein nimmt sich des Problems des steigenden Grundwassers an, das an vielen Stellen in Berlin für nasse Keller sorgt. In diesem Jahr machten Überschwemmungen nach Starkregen Schlagzeilen. "Dabei ist ein Umstand augenfällig geworden, welcher schon mehrere Jahre in vielen Siedlungsgebieten Berlins zum Problem geworden ist: der steigende Grundwasserspiegel", sagt der CDU-Abgeordnete Stephan Schmidt, Gründungsmitglied des Vereins "Siedlungsverträgliches Grundwasser...

  • Reinickendorf
  • 25.11.17
  • 315× gelesen
  •  1

Fotos und Karten zur Gartenstadt-Entstehung: Frohnau-Ausstellung verlängert

Das Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, hat die Ausstellung „Die Gartenstadt Frohnau – Teiche, Plätze und Alleen“ bis zum 21. Januar 2018 verlängert. Frohnau ist in den Jahren 1908/1909 am Reißbrett nach dem Vorbild der Gartenstadtbewegung entworfen worden. Die Architekten Josef Brix und Felix Genzmer entwickelten ein ganzheitliches Konzept, in dem Siedlungsgestaltung, Infrastruktur und Architektur miteinander harmonieren. Im Rahmen der Internationalen Gartenbauausstellung 2017...

  • Hermsdorf
  • 19.11.17
  • 84× gelesen
Das Märkische Viertel ist eine Großstadt für sich.
2 Bilder

Das MV wird Forschungsfeld: Wissenschaftler suchen nach der Zukunft der Städte

Märkisches Viertel. Das Märkische Viertel wird Vorschungsfeld für die Wissenschaft – es geht dabei um die Zukunft von Städten und Großsiedlungen. Die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften Gesobau und Howoge fördern gemeinsam die Professur „Urbane Resilienz und Digitalisierung“ von Prof. Jochen Rabe am Einstein Center Digital Future (ECDF). Hinter dem sperrigen Titel verbirgt sich nicht weniger als eine Reihe von Fragen zur Zukunft großer Siedlungen. Wie bewältigen die Städte und...

  • Märkisches Viertel
  • 04.11.17
  • 355× gelesen

Degewo baut neue Wohnungen

Märkisches Viertel. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Degewo beginnt im November mit dem Bau von 57 Wohnungen auf dem Grundstück Tramper Weg 6. Gut die Hälfte davon soll nach der Fertigstellung mietpreisgebunden sein. Das heißt, dass der Preis der Kaltmiete pro Quadratmeter im Durchschnitt bei 6,50 Euro liegen wird. Das Bauprojekt gehört zu einer berlinweiten Neubauoffensive, mit der das Unternehmen bis ins kommende Jahr 866 Wohnungen neu schaffen möchte. CS

  • Märkisches Viertel
  • 26.10.17
  • 131× gelesen

Massive Mieterhöhungswelle: Analyse belegt dramatische Entwicklung

Charlottenburg-Wilmersdorf. Eine massive Mieterhöhungswelle hat Berlin erfasst. Zu dem Schluss kommt der Berliner Mieterverein. Mehr als 200 aktuelle Fälle hat er ausgewertet, das Ergebnis der Analyse ist erschreckend: Durchschnittlich müssen die Mieter 11,15 Prozent mehr bezahlen als bisher. Alle zwei Jahre im Mai wird der aktuelle Berliner Mietspiegel herausgegeben. Sein Erscheinen ist stets Anlass für die Vermieter, die Möglichkeit einer Mieterhöhung zu überprüfen – und gegebenenfalls zu...

  • Charlottenburg
  • 22.09.17
  • 829× gelesen
  •  1
  •  2
Baustellen mit mehreren Bauherren - wie aktuell die Karl-Marx-Straße - brauchen Koordination.
3 Bilder

Planung statt Chaos : Baustellen verzögern sich regelmäßig, aber das soll nicht so bleiben

Stark verengt, staubig, ein Labyrinth. In der Karl-Marx-Straße, die hinter Bauzäunen kaum zu erkennen ist, schwappt einem Unmut entgegen. „Ich finde es anstrengend, dass man überall in der Stadt länger braucht“, seufzt eine Passantin. Ein Familienvater beschwert sich über den scheinbaren Stillstand. So wie hier ist es vielerorts. Sommer in Berlin. Die Notwendigkeit, Straßen und Leitungen zu erneuern, U-Bahn-Schächte zu sanieren und Fahrradwege anzulegen, stellen die Berliner nicht infrage....

  • Wedding
  • 11.08.17
  • 1.733× gelesen

Zu lange nichts getan: Viele Kulturbauten in Berlin müssen dringend saniert werden

Berlin. Berlins Kulturbauten sind in einem sehr schlechten Zustand. Nach aktuellen Plänen dauert es jedoch noch viele Jahre, bis der Sanierungsstau aufgelöst ist. Beispiele sind die Philharmonie, das Märkische Museum oder der Friedrichstadtpalast. Sie und viele andere Kulturbauten müssen dringend saniert werden. In den vergangenen Jahren hat sich ein Sanierungsstau von 435 Millionen Euro aufgehäuft. Das geht aus einer Anfrage des Grünen-Abgeordneten Daniel Wesener an den Berliner Senat...

  • Charlottenburg
  • 08.08.17
  • 267× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.