Anzeige
  • 26. Oktober 2016, 00:00 Uhr
  • 0× gelesen
  • 0

Umgang mit Angst und Panik

8. November 2016 um 18:00
Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Reinickendorf, 13435, Berlin

Märkisches Viertel. „Wenn Angst die Seele frisst“ – um dieses Thema dreht sich ein Film- und Diskussionsabend mit jungen Betroffenen am Dienstag, 8. November, von 18 bis 20 Uhr im Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Günter-Zemla-Haus, Eichhorster Weg 32. Was passiert, wenn sich natürliche und vernünftige Angst in krankhafte Furcht verwandelt? Wenn Panikattacken den Alltag prägen? Das Medienprojekt Wuppertal hat drei junge Menschen interviewt, die über ihre Erfahrungen und Möglichkeiten der Bewältigung von Angstzuständen erzählen. Im Anschluss an die Dokumentation sind die Gäste zum Austausch übers Thema geladen. Der Eintritt zur Veranstaltung kostet drei, ermäßigt zwei Euro. Infos gibt es unter  416 48 42 oder www.unionhilfswerk.de/selbsthilfe. bm

Autor: Berit Müller
aus Lichtenberg
Anzeige