Nächtliche Bauarbeiten: Ausnahmegenehmigung für die Howoge

Lichtenberg. Es kann laut an der Rathausstraße 12 werden: Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung hat der Howoge eine Ausnahmezulassung erteilt. Bis 26. August darf auch nachts auf der Baustelle gearbeitet werden.

Die Wohnungsgesellschaft errichtet auf dem Gelände der alten Polizeiwache zwei Gebäude mit 136 Wohnungen. Nun stehen sogenannte Flügelglättarbeiten an. „Das Abbindeverhalten von Beton ist unter anderem von der Temperatur abhängig. Das Glätten kann erst begonnen werden, wenn der Beton die entsprechende Konsistenz erreicht hat. Da der richtige Zeitpunkt nur schwer im Vorhinein abzuschätzen sei und die Arbeiten kontinuierlich vorgenommen werden müssen, hat die Senatsverwaltung dem Ausnahmeantrag der Howoge stattgegeben“, erklärt Stadtentwicklungsstadtrat Wilfried Nünthel.

Viele schlaflose Nächte müssen die Anwohner jedoch nicht befürchten: Bis Ende August darf nur vier Mal zwischen 22 und 6 Uhr gearbeitet werden werden. sus

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen