Fünf Sterne für das Gästehaus: Bundesforum zeichnet Hostel der Berliner Stadtmission aus

Rund 1,9 Millionen Euro hat der Umbau von Café und Foyer des Jugendgästehauses gekostet.
  • Rund 1,9 Millionen Euro hat der Umbau von Café und Foyer des Jugendgästehauses gekostet.
  • Foto: Karen Noetzel
  • hochgeladen von Hendrik Stein
Wo: Jugendgästehaus Hauptbahnhof , Lehrter Str. 68, 10557 Berlin auf Karte anzeigen

Moabit. „Für die Saison 2016 ist das Gästehaus bestens gerüstet“, sagt Susanne Michel von der Berliner Stadtmission. Diese betreibt das Jugendhostel in der Lehrter Straße 68. Für seine Qualität wurde es nun auch ausgezeichnet.

Nach dem Umbau der Cafeteria und der Lobby im vergangenen Jahr hatte sich das Berliner Jugendgästehaus Hauptbahnhof im November vom Bundesforum Kinder- und Jugendreisen für rund 1000 Euro „auf Herz und Nieren prüfen“ lassen, wie Michel sagt. Die fachliche Dachorganisation des Kinder- und Jugendreisens, in der die Mehrzahl der Kinder- und Jugendreiseorganisationen Deutschlands zusammengeschlossen sind, bewertete alle Qualitäts- und Sicherheitsstandards des Hauses nahe dem Berliner Hauptbahnhof. „Das Ergebnis kann sich sehen lassen“, freut sich Susanne Michel. Das Jugendgästehaus erhielt fünf von fünf möglichen Sternen, künftig gut sichtbar am Hauseingang zu sehen.

Die Kriterien für die Klassifizierung sind streng. Für fünf Sterne müssen unter anderem mindestens 80 Prozent der Zimmer rollstuhlgerecht sein und über ein eigenes Bad und WC verfügen. Das Haus muss eine Cafeteria, einen Wäschetrockner und freien Internetzugang anbieten, die Rezeption muss 16 Stunden lang besetzt sein. Für die restlichen acht Stunden muss der Diensthabende innerhalb von fünf Minuten vor Ort sein. Das Personal hat Fremdsprachenkenntnisse wie beispielsweise Englisch vorzuweisen. Zertifizierung und Klassifizierung des Forums sind drei Jahre lang gültig. Danach ist eine erneute Prüfung vorgesehen.

„Wir haben uns von vier auf fünf Sterne steigern können“, sagt Hausleiter Heiko Linke. Ein wichtiger Meilenstein sei erreicht, der die Arbeit des Jugendgästehauses der Stadtmission bestätige, so Linke. Eines der Aushängeschilder ist die Küche. Der Chefkoch achtet auf regionale und saisonale Küche sowie frische Zubereitung.

In Berlin gibt es insgesamt neun Kinder- und Jugendherbergen. Das Jugendgästehaus Hauptbahnhof der Berliner Stadtmission öffnete vor 14 Jahren. Es bietet über 400 Betten in Einzel- bis Vierbettzimmern größtenteils mit Bad und Balkon an. KEN

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen