Hauptpreis im Bundeswettbewerb
Robert-Havemann-Gymnasium engagiert sich im Klimaschutz

Dieses Team des Robert-Havemann-Gymnasiums konnte einen der Hauptpreise des Deutschen Klimapreises der Allianz Umweltstiftung entgegennehmen.
  • Dieses Team des Robert-Havemann-Gymnasiums konnte einen der Hauptpreise des Deutschen Klimapreises der Allianz Umweltstiftung entgegennehmen.
  • Foto: Allianz Umweltstiftung/ Peter Wilde
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Das Robert-Havemann-Gymnasium gehört zu den Hauptgewinnern des Deutschen Klimapreises 2019.

Er wird jedes Jahr von der Allianz Umweltstiftung verliehen. In diesem Jahr beteiligten sich 6000 Schüler in 100 Teams. Und einer der fünf mit 10 000 Euro dotierten Hauptpreise ging nach Karow.

Ausgezeichnet wurde die Robert-Havemann-Oberschule für ihre Klimaschutz-Aktivitäten über viele Jahre hinweg. Ob Unterrichtsprojekte zu energiesparender Beleuchtung und Heizungssteuerung, IT-Projekte zum Klimaschutz, der Bau von Windkraftanlage und Solartankstellen oder auch die Ausbildung von Energiemanagern: Das Klimaschutz-Engagement des Robert-Havemann-Gymnasiums zeigt nach Auffassung der Jury eine große Bandbreite.

Zusätzlich ist in den ehemaligen Werkstätten der Schule an der Achillesstraße 79 ein Energiezentrum eingerichtet worden. Dort werden Energie-Unterrichtseinheiten – auch für andere Schulen – sowie Lehrerfortbildungen angeboten.

Neben dem Preis, der im Allianzforum am Pariser Platz verliehen wurde, konnten sich die Schüler, die ihn dort entgegennahmen, außerdem über eine Besichtigung des Bundeskanzleramts freuen.

Weitere Informationen: https://bwurl.de/14dn.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen