Karow - Umwelt

Beiträge zur Rubrik Umwelt

Die Turteltaube hat ein farbenfrohes Gefieder und ernährt sich von Wildkräuter- und Baumsamen.

Vogelschützer küren bedrohte Turteltaube
Liebesbote ist Vogel des Jahres

Die Turteltaube gilt als gefiederter Liebesbote. Jetzt wurde sie Vogel des Jahres 2020. Sie ist ein Symbol für die Liebe, ihre Lebensbedingungen aber sind wenig romantisch. „Seit 1980 haben wir fast 90 Prozent dieser Art verloren, ganze Landstriche sind turteltaubenfrei“, sagt Heinz Kowalski vom Naturschutzbund (NABU). Das Problem: „Unsere kleinste Taube findet kaum noch geeignete Lebensräume. Zudem ist sie durch die legale und illegale Jagd im Mittelmeerraum bedroht.“ Weil die...

  • Spandau
  • 16.10.19
  • 36× gelesen

An den Teichen Vögel beobachten

Karow. Eine „Vogelbeobachtung im Naturschutzgebiet Karower Teiche“ veranstaltet das Umweltbüro am 18. Oktober. Treffpunkt ist um 11 Uhr am S-Bahnhof Karow. Ferngläser werden bereitgestellt. Um drei Euro Teilnahmegebühr wird gebeten. Ansprechpartner ist Bernd Rolle. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 92 09 04 80. BW

  • Karow
  • 14.10.19
  • 4× gelesen

Platz für Blumen und Gemüse
Bezirk soll in der Karower Rahmenplanung Flächen für Kleingärten berücksichtigen

Weil es in Karow drei große Potenzialflächen für Wohnungsbau gibt, lässt das Bezirksamt seit einigen Monaten eine Rahmenplanung für Karow erstellen. Im Zuge dieser Rahmenplanung werden die verkehrliche, die grüne und die soziale Infrastruktur in den Fokus genommen. Nur wenig Beachtung finden bisher allerdings mögliche Kleingartenflächen, obwohl dafür im Bezirk und darüber hinaus erheblicher Bedarf besteht. Deshalb stellte die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Anfang...

  • Karow
  • 12.10.19
  • 35× gelesen

Zugvögel an den Karower Teichen

Karow. „Mit den Zugvögeln in das Naturschutzgebiet Karower Teiche“ ist das Motto einer naturkundlichen Exkursion des Ökowerks Berlin am 20. Oktober. Treffpunkt ist um 11 Uhr am S-Bahnhof Karow, Ansprechpartnerin Monika Thiemen. Die etwa 130 Hektar große Fläche der Karower Teiche wurde 1994 zum Naturschutzgebiet erklärt. Dieses Gebiet ist idealer Rastplatz für Zugvögel und Kinderstube für über 60 Vogelarten. Der Rundweg, über den Monika Thiemen an diesem Tag führt, hat eine Länge von etwa sechs...

  • Karow
  • 07.10.19
  • 28× gelesen

Nachbarn tauschen Pflanzen

Karow. Die diesjährige Karower Pflanzentauschbörse findet am 18. Oktober im Stadtteilzentrum Turm statt. Dazu sind alle, die Pflanzen verschenken oder tauschen möchten, von 15 bis 17 Uhr in der Busonistraße 136 willkommen. Im Herbst werden die Gärten und Balkons winterfest gemacht. Dabei kommt auch manches an Pflanzen, Ablegern oder Samen zum Vorschein. Was man selbst nicht benötigt, kann man zur Pflanzentauschbörse bringen. Zum Tauschgeschäft gibt es auch Kaffee und Kuchen. Spenden, die an...

  • Karow
  • 03.10.19
  • 24× gelesen

Einsicht durch Strafe?
Berlin will härter gegen Müllsünder vorgehen

Weggeworfene Papiertüten oder Kaffeebecher. Hundekot an gefühlt jeder zweiten Baumscheibe. Von Zigarettenkippen ganz zu schweigen. Nicht ordnungsgemäß entsorgte Hinterlassenschaften aller Art sind ein riesiges Ärgernis. Jetzt könnten die Verursacher stärker zur Kasse gebeten werden. Zumindest scheint sich die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gerade einen Katalog von finanziell härteren Sanktionen zu überlegen. Dabei soll auch das unterschiedliche Strafniveau in den...

  • Mitte
  • 09.09.19
  • 428× gelesen
  •  5
  •  2
Ein Fuchs, durch eine Spezialkamera aufgenommen. Solche Bilder suchen die Forscher über das tierische Wildleben in der Großstadt.
2 Bilder

Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung sucht Bürgerwissenschaftler
Waschbär und Marder nachspüren

Die Tiere scheinen Menschen zwar nicht mehr so zu scheuen, wie es in ihrer Natur liegt – wie genau sich Fuchs, Waschbär, Wildschwein und Co als Stadtbewohner schlagen, dank welcher Strategien sie hier überleben, ist dennoch kaum bekannt. Das Leibnitz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung sucht Berliner, die helfen wollen, Erkenntnisse zu sammeln. Von Waschbären durchwühlte Abfalltonnen, Fuchsfährten im Vorgarten, durchgenagte Kabel im Motorraum, die auf den Besuch eines Marders schließen...

  • Lichtenberg
  • 24.08.19
  • 360× gelesen

An den Teichen Vögel beobachten

Karow. Eine Vogelbeobachtung im Naturschutzgebiet Karower Teiche veranstaltet das Umweltbüro Pankow am 30. August. Treffpunkt für diesen Ausflug in die Natur ist um 11 Uhr am S-Bahnhof Karow. Ferngläser werden den Teilnehmern bereitgestellt. Festes Schuhwerk und bei Bedarf wetterfeste Kleidung werden empfohlen. Der Veranstalter bittet um drei Euro Kostenbeitrag. Ansprechpartner vor Ort ist Bernd Rolle. Weitere Informationen und Anmeldung unter der Rufnummer 92 09 04 80. BW

  • Karow
  • 18.08.19
  • 8× gelesen
Anzeige
Die Gesichter hinter der Bio-Imkerei Honigprinz: Die drei Brüder Sven, Ronald und Silvio Ueberschär (v.l.) stellen ihre Bienenvölker in Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt auf.
3 Bilder

Gemeinsam für den Insektenschutz
REWE und die Bio-Imkerei Honigprinz starten regionale Spendenaktion

Ohne sie läuft nichts: Als Blütenbestäuber übernehmen viele Insekten eine der bedeutendsten Funktionen in Landökosystemen. Sie sind unerlässlich für die biologische Vielfalt. Jedoch sinkt die Anzahl der Fluginsekten in Schutzgebieten laut dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) seit Jahren drastisch. Seit 12. August 2019 rufen alle 151 Berliner REWE-Märkte gemeinsam mit dem regionalen Lieferanten Honigprinz ihre Kunden zu einer regionalen Spendenaktion auf. Mit dem Kauf eines Bechers...

  • Charlottenburg
  • 12.08.19
  • 253× gelesen
Anzeige

Müll vermeiden und 50 % sparen – jetzt eigenen Mehrwegbecher mitbringen
NORDSEE: Gutes Gewissen zum Mitnehmen

20.000 Einwegbecher werden allein in Berlin pro Stunde verbraucht und landen dann im Müll. Die Berliner Initiative „Better World Cup“ wirbt für den Umstieg auf den Mehrwegbecher. Wer den eigenen Mehrwegbecher mitbringt und bei den Partnern von „Better World Cup“ Kaffee nachfüllen lässt, wird mit einem Rabatt belohnt. Auch Europas Kompetenz- und Qualitätsführer in der Fisch-Systemgastronomie, NORDSEE, ist mit 16 Berliner Filialen am Start. Die Aktion „Better World Cup“ wurde vor zwei Jahren...

  • Charlottenburg
  • 01.08.19
  • 80× gelesen

Mit der Kanne zum nächsten Baum
Der Bezirk Pankow und der Senat rufen Bürger zum Wässern des Straßengrüns auf

Sie spenden uns Schatten und gute Luft: Im Bezirk Pankow stehen rund 43.000 Straßenbäume und 50.000 Bäume in Grünanlagen. Jetzt brauchen sie tatkräftigen Einsatz von uns Menschen. Weil es zu lange zu trocken war, kommt der Bezirk mit dem Wässern nicht mehr nach. Wem die Bäume am Herzen liegen, sollte sich also eine Gießkanne zulegen und in den kommenden Wochen selbst in der Nachbarschaft Bäume immer mal wieder wässern. Dazu rief der Senat bereits vor einigen Wochen auf. Kürzlich folgte ein...

  • Weißensee
  • 19.07.19
  • 39× gelesen
Dieses Team des Robert-Havemann-Gymnasiums konnte einen der Hauptpreise des Deutschen Klimapreises der Allianz Umweltstiftung entgegennehmen.

Hauptpreis im Bundeswettbewerb
Robert-Havemann-Gymnasium engagiert sich im Klimaschutz

Das Robert-Havemann-Gymnasium gehört zu den Hauptgewinnern des Deutschen Klimapreises 2019. Er wird jedes Jahr von der Allianz Umweltstiftung verliehen. In diesem Jahr beteiligten sich 6000 Schüler in 100 Teams. Und einer der fünf mit 10 000 Euro dotierten Hauptpreise ging nach Karow. Ausgezeichnet wurde die Robert-Havemann-Oberschule für ihre Klimaschutz-Aktivitäten über viele Jahre hinweg. Ob Unterrichtsprojekte zu energiesparender Beleuchtung und Heizungssteuerung, IT-Projekte zum...

  • Karow
  • 13.06.19
  • 114× gelesen
Zum „Langen Tag der Stadtnatur“ können Besucher im Maxim mehr über den klimaangepassten Garten und den Teich erfahren.
2 Bilder

Lange Tage der Stadtnatur
Am 25. und 26. Mai öffnen wieder zahlreiche Gärten

Zu den „Langen Tagen der Stadtnatur 2019“ können Interessierte am kommenden Wochenende grüne Orte in Weißensee entdecken. Die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Maxim in der Charlottenburger Straße 117 öffnet am 26. Mai unter dem Motto „Komm in den Garten“ ihre grüne Oase. Von 12 bis 17 Uhr können Interessierte dort den klimaangepassten Garten kennenlernen. Ansprechpartnerin ist Evi Reichelt. Angelegt wurde dieser in einem Kooperationsprojekt mit der Humboldt-Universität. Musterhaft wird...

  • Weißensee
  • 20.05.19
  • 55× gelesen

Fotowettbewerb mit Insekten

Berlin. Die Stiftung Naturschutz Berlin sucht interessierte Naturbeobachter, die sich an ihrem Fotowettbewerb beteiligen. Bis zum 30. September können die Teilnehmer ihre Porträts von den Bestäubern Berliner Blumen hochladen. Die besten Bilder werden im November bei einem Wildbienen-Workshop von der Oberen Naturschutzbehörde Berlin prämiert. Die eingereichten Fotos dürfen die Größe von sechs MB nicht überschreiten und müssen vom Typ JPG oder JPEG sein. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt...

  • Reinickendorf
  • 08.05.19
  • 262× gelesen

An den Teichen Vögel beobachten

Karow. Zu einer „Vogelbeobachtung im Naturschutzgebiet Karower Teiche“ lädt das Umweltbüro Pankow am Freitag, 17. Mai ein. Treffpunkt ist um 11 Uhr am S-Bahnhof Karow. Ferngläser werden bereitgestellt. Die Teilnahme kostet drei Euro. Anmeldung unter Telefon 92 09 04 80. BW

  • Karow
  • 06.05.19
  • 8× gelesen
Alex Lubawinski (rechts) besuchte zum gemeinsamen Klima-Projekt Schüler aus Kolberg, Kreta und deren Gastgeber im Robert-Havemann-Gymnasium.

Klimapreis geht nach Karow
Seit Jahren engagieren sich die Schüler des Robert-Havemann-Gymnasiums für den Umweltschutz

Über den Deutschen Klimapreis der Allianz-Umweltstiftung kann sich das Robert-Havemann-Gymnasium freuen. Es wurde mit dem Hauptpreis von 10 000 Euro für seine vielfältigen Klimaschutz-Aktivitäten ausgezeichnet. Immerhin 100 Schülerteams und Schulen beteiligten sich in diesem Jahr mit ihren Bewerbungen am Wettbewerb um den Deutschen Klimapreis der Allianz Umweltstiftung. Eingereicht wurden vor allem Projekte zur Energieeinsparung an Schulgebäuden sowie zum Klima-Unterricht. Ob...

  • Karow
  • 12.04.19
  • 107× gelesen

Exkursion zu Karower Teichen

Karow. „Vogelbeobachtung im Naturschutzgebiet Karower Teiche“ ist das Thema einer Exkursion, die das Umweltbüro am 22. März veranstaltet. Treffpunkt ist um 11 Uhr am S-Bahnhof Karow. Ferngläser werden bereitgestellt. Um drei Euro Teilnahmegebühr wird gebeten. Ansprechpartner ist Bernd Rolle. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 92 09 04 80. BW

  • Karow
  • 14.03.19
  • 12× gelesen

Bis 2022 verlegen
Berliner Wasserbetriebe sollen ihre aktuellen Pläne für Abwasseranschlüsse überarbeiten

Im Zuge der Entwicklung weiterer Wohngebiete in Karow und Französisch Buchholz planen die Berliner Wasserbetriebe den Ausbau des Abwassernetzes bis zum Jahr 2030. Zum Teil unberücksichtigt sind in diesen Planungen jedoch nach wie vor zahlreiche bewohnte Gebiete, in denen bis heute Abwasser in Sammelgruben entsorgt und mittels Lkw abtransportiert werden muss. „Für die Hauptstadt der größten Volkswirtschaft Europas ist das ein erbärmlicher Zustand“, findet der Vorsitzende der CDU-Fraktion in...

  • Karow
  • 04.03.19
  • 127× gelesen

An den Teichen Vögel beobachten

Karow. Zu einer „Vogelbeobachtung im Naturschutzgebiet Karower Teiche“ lädt das Umweltbüro am 3. März ein. Treffpunkt für diesen Ausflug in die Natur ist um 11 Uhr vor dem Haupteingang des S-Bahnhofs Karow. Ferngläser werden bereitgestellt. Um drei Euro Teilnahmegebühr wird gebeten. Ansprechpartner ist Bernd Rolle. Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 92 09 04 80. BW

  • Karow
  • 23.02.19
  • 12× gelesen

Den Feinstaub messen lernen

Karow. Eine Informationsveranstaltung „Feinstaubbelastung - Messen und Bewerten“ veranstaltet das Robert-Havemann-Gymnasium (RHG), Achillesstraße 79, am 26. Februar von 16 bis 18 Uhr. Diese Veranstaltung ist der offizielle Auftakt zu einem fächerübergreifenden Projekt im RHG in Kooperation mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung (HNE) in Eberswalde. Die naturwissenschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlichen Fachbereiche des RHG stellen kurz den aktuellen Bearbeitungsstand ihrer...

  • Karow
  • 14.02.19
  • 23× gelesen

Siedlungen ans Netz!
Die Abwassererschließung in Karow muss schneller kommen, als bisher geplant

Die schnell wachsenden Karower Siedlungsgebiete müssen rascher an das Berliner Abwassernetz angeschlossen werden, als bisher geplant. Dafür soll sich das Bezirksamt beim Senat und bei den Berliner Wasserbetrieben einsetzen. Diesen Beschluss fassten die Verordneten auf ihrer ersten Sitzung des Jahres mit seltener Einstimmigkeit. Auch wenn Karow seit 99 Jahren zur Großstadt Berlin gehört, gibt es noch viele Grundstücke, die nicht an das städtische Abwassernetz angeschlossen sind. Die...

  • Karow
  • 28.01.19
  • 94× gelesen

An den Teichen Vögel beobachten

Karow. Eine „Vogelbeobachtung im Naturschutzgebiet Karower Teiche“ veranstaltet das Umweltbüro am 7. Dezember. Treffpunkt ist um 11 Uhr vor dem Haupteingang des S-Bahnhofs Karow. Ferngläser werden bereitgestellt. Um drei Euro Teilnahmegebühr wird gebeten. Ansprechpartner ist Bernd Rolle. Weitere Informationen unter Tel. 92 09 04 80. BW

  • Karow
  • 30.11.18
  • 7× gelesen
Hans Nischwitz am Deckel seiner Abwassergrube. Sie muss regelmäßig durch ein Abfuhrunternehmen geleert werden.

Nicht in den nächsten fünf Jahren
Rascher Anschluss an die Kanalisation nicht in Sicht

Jede Woche donnern sie durch die Nummernstraße nördlich der Sellheimbrücke: die Fahrzeuge von Abwasser-Entsorgungsunternehmen. Ihr Ziel sind Einfamilienhausgrundstücke, die noch nicht an das öffentliche Abwassernetz angeschlossen sind. Die Besitzer müssen zwar Gebühren für ihr Wasser zahlen. Aber ihr Abwasser wird nicht über das öffentliche Leitungssystem der Berliner Wasserbetriebe entsorgt. Stattdessen werden die Abwässer in Gruben gesammelt und von Entsorgungsunternehmen regelmäßig...

  • Karow
  • 12.10.18
  • 172× gelesen

Die Vögel an den Karower Teichen

Karow. Eine Exkursion „Vogelbeobachtung im Naturschutzgebiet Karower Teiche“ veranstaltet das Umweltbüro am 21. September. Treffpunkt ist um 11 Uhr vor dem Haupteingang des S-Bahnhofs Karow. Ferngläser werden bereitgestellt. Um drei Euro Teilnahmegebühr wird gebeten. Ansprechpartner ist Bernd Rolle. Weitere Informationen unter Tel. 92 09 04 80. BW

  • Karow
  • 14.09.18
  • 28× gelesen
  • 1
  • 2

Beiträge zu Umwelt aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.