Finanzspritze für Deutsche Meisterschaft: Initiative unterstützt Sportler

Reinickendorf. Am 1. und 2. Oktober 2016 wird unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Frank Balzer (CDU) mit rund 350 aktiven Teilnehmern in der Sporthalle der Romain-Rolland-Oberschule die Deutsche Twirling-Meisterschaft vom VfL Tegel ausgerichtet.

Und nun wurden die Sportler durch die Initiative „I Love Tegel“ und die Hallen am Borsigturm mit einer Spende in Höhe von 150 Euro unterstützt. VfL-Abteilungsleiter Andreas Bahnemann freute sich sehr und versprach bei der Scheckübergabe: „Die Meisterschaft wird ein Highlight des Reinickendorfer Sports in diesem Jahr!”

Von traditionellen Tänzen zu Marschmusik in Gardeuniform über moderne Varianten von Jazz und Hip-Hop bis hin zum Showtanz bei Schwarzlicht-Beleuchtung wird dem Publikum beim Twirlingssport sehr viel geboten. Für die Wertungsrichter sind dabei stets der technische Umgang mit dem Stab, aber auch die tänzerischen und choreographischen Fähigkeiten der Athletinnen und Athleten sowie ihre Ausstrahlung entscheidend. Der Twirling- und Majorettensport kommt ursprünglich aus den USA. Doch während in den Anfängen meist Mädchen in Uniform nur zu Marschmusik bei Paraden und Umzügen unterwegs waren, hat sich dieser Sport in Europa etabliert und längst zu einer wunderbaren und attraktiven Mischung aus Tanz und Akrobatik mit vielen Turnelementen weiterentwickelt.

Die diesjährigen Titelkämpfe sind bereits die fünften Deutschen Meisterschaften, die in Berlin ausgetragen werden. min

Nähere Informationen gibt es unter www.twirling.vfl-tegel.de.
Autor:

Michael Nittel aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
In einem Notfall muss alles ganz schnell gehen.

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Aus dem Alltag einer Notärztin

Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann er in letzter Minute helfen, doch manchmal gelingt es auch nicht. Nerven wie DrahtseileBei aller Hektik braucht es Nerven wie Drahtseile, um ruhig und konzentriert zu bleiben. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Notfallmedizin zu einer eigenen, hochspezialisierten Fachrichtung weiterentwickelt – immer mit dem Ziel zu helfen, weil jede...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.05.22
  • 89× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Dr. Michael Pieschka
3 Bilder

Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin
Warum eine Darmspiegelung Leben retten kann

Die Experten des Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin geben Antworten rund um das Thema Darmspiegelung und Darmkrebsvorsorge. Gemeinsam leiten Dr. Michael Pieschka und Dr. Christian Breitkreutz das Endoskopiezentrum der Caritas Gesundheit an den Standorten in Reinickendorf und Pankow. Warum ist Darmkrebsvorsorge sinnvoll? Dr. Pieschka: Darmkrebs ist ein „stiller“ Krebs – wenn man ihn bemerkt, ist es fast immer zu spät. Deshalb ist Vorsorge so wichtig. Über 90 Prozent der bösartigen...

  • Pankow
  • 09.05.22
  • 102× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet.

Für Ärzte und Patienten
10 Vorteile von Telemedizin

Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr – egal ob es um Bankangelegenheiten, Behördengänge oder die Inanspruchnahme von Lieferdiensten geht. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet (Quelle: ntv.de). Gerade in Zeiten von Pandemien wird besonders deutlich, wie wichtig die Telemedizin ist – und was sie alles leisten kann. Doch wo genau liegen ihre Vorteile? In diesem Artikel werden wir die Vorzüge der Telemedizin genauer unter...

  • Bezirk Mitte
  • 07.04.22
  • 369× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wir beraten Sie gern und heben uns daher ab, Ihre Individualität auch auf dem letzten Weg zu wahren.
3 Bilder

Wir sind für Sie da
Für einen Abschied nach Ihren Vorstellungen

„Die Beerdigung soll ganz einfach sein - auf der grüne Wiese, anonym. Keiner, soll sich um eine Grabpflege kümmern und es soll günstig sein.“ Diesen oder ähnliche Sätze hören wir öfter von unseren Kunden. Wir, Theodor Poeschke Bestattungen, führen nicht nur aus, sondern beraten Sie umfangreich über die neuen, pflegefreien und oft deutlich günstigeren alternativen Bestattungsmöglichkeiten. So sparen Sie leicht 500 bis 600 Euro. Wir sind für Sie da, damit Sie auf Ihre Art Abschied nehmen können....

  • Bezirk Spandau
  • 04.05.22
  • 152× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.