Anzeige

Deutsche Wohnen startet Dialogreihe in Zehlendorf
Berlin, wir müssen reden

Corona- Unternehmens-Ticker

Der Berliner Wohnungsmarkt steht vor vielen Herausforderungen, die einer allein nicht lösen kann. Das Wohnungsunternehmen Deutsche Wohnen startet nun ein Kommunikationsformat, bei dem Experten aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zur Gesprächsrunde eingeladen sind und über die aktuellen Fragen des Wohnungsmarktes diskutieren.

Mit insgesamt vier Dialogveranstaltungen in ganz Berlin sollen Lösungsansätze für nachbarschaftliches, faires und nachhaltiges Wohnen erarbeitet werden. Den Anfang macht eine Runde in Zehlendorf am Donnerstag, den 24. Oktober 2019 um 18:30 Uhr im SEMINARIS CampusHotel Berlin, bei der u.a. Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski von der CDU dabei sein wird. Weiterer Gast ist Heiko Kretschmer, der Vorsitzende des Vereins Neue Wege für Berlin. Seine Mitstreiter und er haben den Verein mit dem Ziel gegründet, der Berliner Zivilgesellschaft in den entscheidenden Zukunftsfragen der Stadt eine Stimme zu geben. Auch Wibke Werner, stellvertretende Geschäftsführerin des Berliner Mietervereins, wird am Tisch Platz nehmen.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung ist notwendig. Anmelden kann man sich noch bis zum 18. Oktober 2019 auf der Seite faires-wohnen.berlin. Dort finden sich auch alle weiteren Informationen zur Veranstaltung. Zudem bietet die Website die Möglichkeit, Fragen zu stellen, neue Ideen zu übermitteln und seine Meinung zu sagen. Unter dem Reiter Mitreden kann jeder, der möchte, einen Beitrag zum Dialog für faires Wohnen leisten.

Autor:

Deutsche Wohnen aus Schmargendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Corona- Unternehmens-Ticker

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen