Schön romantisch: Weihnachtsmarkt am Schloss hat eröffnet

Berlin: Schloss Charlottenburg |

Vor romantischem Hintergrund hat gerade der beliebte Weihnachtsmarkt am Schloss Charlottenburg begonnen. 250 internationale Anbieter haben die Parkanlagen inklusive Ehrenhof und Bereiche der Schlossanlage selbst in ein weihnachtliches Ensemble verwandelt.

Anspruchsvolles Kunsthandwerk und viele kulinarische Leckerbissen wie Lebkuchen, Glühwein, Holzofenbrote und Pilzpfannen sind zwei der Markenzeichen der Veranstaltung. Absolutes Highlight im wahrsten Sinne des Wortes ist die aufwendige Lichtillumination des Geländes, die das gesamte Treiben in romantisches Licht taucht.

Auf dem Platz vor dem Schloss lässt es sich besonders gut aushalten, hier bietet das Winter-Open-Air-Restaurant "Der Vierte Mann" außer internationaler Küche ein außergewöhnliches Ambiente. Hier herrscht schon am Nachmittag Kaffeehausatmosphäre, vom kleinen Snack bis zum opulenten Weihnachtsmenü ist alles geboten.

Integriert in das allgemeine Angebot sind Themenzelte und ein speziell ausgearbeitetes Programm für Familien und Kinder. Der „Königliche Weihnachtsmarkt“ für Kinder vor der Kleinen Orangerie etwa lockt die kleinen Besucher mit historischen und nostalgischen Attraktionen wie Luftschaukel, Riesenrad, Kettenflieger, Pferde-Karussell, einer kleinen Eisenbahn und einer Mini-Achterbahn.

Bis zum 26. Dezember lädt der Markt am Schloss Charlottenburg zum vorweihnachtlichen Flanieren ein, geöffnet ist von Montag bis Freitag von 15 bis 20 Uhr, Sonnabend und Sonntag sowie an den beiden Weihnachtsfeiertagen von 12 bis 20 Uhr. An Heiligabend ist geschlossen. Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.