Freilufttheater im Volkspark

Ein Darsteller beim Schauspiel: Zwei Stunden dauert die Tour durch den Friedrichshainer Park. (Foto: Julian Kichling)
Berlin: Märchenbrunnen Volkspark Friedrichshain |

Friedrichshain. Ab 18. Juli führt das Ensemble „Kirschendieb und Perlensucher“ vier Mal im Volkspark Friedrichshain seine szenische Entdeckungstour „Ein Tag im März“ auf.

Die fiktive Handlung spielt im Jahr 1848. In Berlin bricht die Revolution aus. Auch einige Landschaftsgärtner, die eigentlich den fast fertiggestellten Park begutachten wollen, werden Teil der Ereignisse. Ebenso wie die Anlage selbst und viele weitere Personen. Im Laufe des Stücks tauchen Freiheitskämpfer und Flaneure, Polizisten, Archäologen, Bilderdiebe und Monarchen auf. So wird das Ganze zu einem informativen und amüsanten Gang in die Geschichten, bei dem die Zuschauer eingebunden werden. Die Aufführung ist eine Mischung aus Spaziergang und Theaterstück. Vom Startpunkt am Märchenbrunnen geht es an verschiedene Stationen, wo die einzelnen Episoden spielen. Bereits im vergangenen Sommer wurde der Tag im März auf diese Weise präsentiert. Für dieses Jahr haben die Darsteller eine neue Fassung einstudiert.

Die Aufführungstermine sind am 18., 19., 25. und 26. Juli. Beginn ist jeweils um 15 Uhr. Die etwa zweistündige Tour endet am Friedhof der Märzgefallenen, wo es für alle Teilnehmer Kaffee und Kuchen gibt. Der Eintritt kostet inklusive Verpflegung sechs, ermäßigt vier Euro. tf

Karten können unter  42 02 55 21 reserviert werden. Mehr auf: www.kirschendieb-perlensucher.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.