Augen auf den Müll: Aktion für mehr Sauberkeit gestartet

Auch die BSR macht bei AugenAuf mit. Hier Chefin Dr. Tanja Wielgoß mit dem Signet der Aktion. (Foto: visitBerlin/Philip Koschel)

Friedrichshain. Der Annemirl-Bauer-Platz am Ostkreuz ist einervon vielen Dreckecken in Berlin und eben auch im Bezirk. Ihnen hat eine neue Aktion den Kampf angesagt.

Sie heißt „AugenAufBerlin“ und wurde von den Tourismuswerbern von visitBerlin initiiert. Das mit den Augen ist ganz konkret gemeint. In Form handflächengroßer Holzmodelle sollen die neben dem Müll platziert werden, damit der Unrat auch für den letzten sichtbar wird. So markiert wird um Fotos gebeten, die auf der Website www.AugenAuf.berlin landen.

Auch beim Start auf dem Annemirl-Bauer-Platz wurde die Bevölkerung auf diese Weise für den Schmutz in ihrem Wohnumfeld sensibilisiert. Bis September sind weitere Aktionen in Prenzlauer Berg, Kreuzberg und Wilmersdorf geplant. Gleichzeitig geht es bei AugenAuf um viele Projekte, die sich in Berlin für mehr Sauberkeit und Nachhaltigkeit einsetzen. Sie haben die Möglichkeit, Vorhaben und Termine auf der Homepage oder per Twitter #AugenAufBerlin vorzustellen. tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.