Bäckerei in Friedrichshain erteilt Polizei Hausverbot

Friedrichshain. "Hiermit erteilt die Bäckerei 2000 der Polizei bis auf weiteres Hausverbot" heisst es auffällig an der Tür der Bäckerei am Dorfplatz in Friedrichshain

Nicht nur der Einkauf wird der Polizei verwehrt, sondern ausdrücklich auch "der Besuch der Toiletten".

Bei Nichteinhaltung des Hausverbot droht der Polizei Freiheitsstrafe



Auf dem Plakat in der Eingangstür wird die Polizei außerdem mit Paragraph 123 Abs.1 belehrt. Demnach hat ein Jeder das Recht Hausverbot in seiner Wohnung oder für seine Geschäftsräume zu erteilen. Dies gilt auch für öffentlich zugängliche befriedete Räume.
Die Bäckerei weißt darauf hin, dass bei Nichteinhaltung des Hausverbot, bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe oder Geldstrafe erfolgen können.

Hausverbot wegen Schikane an Anwohnern?


Die Abgeordnete der Grünen Canan Bayram stellte die Mutmaßung auf, dass das Hausverbot in Zusammenhang mit den Problemen in der Rigaer Straße liegen könnte. Sie schrieb auf Twitter: "Hausverbot für die Polizei in der Bäckerei 2000 in Rigaer - Tja, könnte daran liegen, dass Polizei Anwohner schikaniert"ME
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
6
Tobias Claren aus Mitte | 13.07.2016 | 04:03  
6
Tobias Claren aus Mitte | 13.07.2016 | 15:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.