Alle für die Stadtbiene: Ökowerk und Naturfreunde schließen Kooperationsvertrag

Die Tinte ist trocken. Anke Kuß, Gunter Strüven von den Naturfreunden Berlin und Ökowerk-Geschäftsführerin Christine Kehl bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages. (Foto: Naturschutzzentrum Ökowerk)
Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk |

Grunewald. Das Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin und der Verein „NaturFreunde Berlin" kooperieren zukünftig in Sachen „Stadtbiene“. Wer möchte, kann dank der Zusammenarbeit künftig eine Ausbildung zum Hobbyimker absolvieren.

Der Kurs findet in der ehrenamtlich geführten Imkerei des Naturschutzzentrums auf dem Gelände im Grunewald statt. Ökowerk-Imker und „NaturFreunde“-Mitglied Carsten Rühl freute sich über die Zusammenarbeit: „Durch die zugesagte Unterstützung der Naturfreunde werden wir das Umfeld für alle unsere Bienen, ob Honig- oder Wildbiene, noch interessanter gestalten können.“ So sei etwa geplant, eine sogenannte „Schaubeute“ zu präsentieren. So könne den Bienen quasi direkt ins „Wohnzimmer“ geschaut und vielleicht sogar die Königin entdeckt werden, so Rühl. Und auch Ökologin und Geschäftsführerin des Ökowerks, Christine Kehl, blickt wegen des Zusammenschlusses optimistisch in die Zukunft: „Dass wir in Zeiten des Rückgangs der Bienen in der ausgeräumten Agrarlandschaft bei uns hier im Ökowerk noch mehr Menschen für die Bienen und das faszinierende Hobby der Imkerei begeistern können, freut mich besonders.“

Imkerkurs am 31. Oktober

Überraschend kommt der Kooperationsvertrag nicht. „Die Imker der Naturfreunde engagieren sich seit vielen Jahren in der Bildungsarbeit für Kindergärten und Schulen. Durch die Zusammenarbeit mit dem Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin wird diese Arbeit qualitativ weiterentwickelt. Ziel ist es, das Verständnis für Bienen und Wildbienen im urbanen großstädtischen Räumen zu steigern und die Menschen durch ein attraktives Bildungs- und Erlebnisangebot im Ökowerk weiter zu sensibilisieren“, erklärt der Landesvorsitzende der Naturfreunde Berlin, Gunter Strüven.

Der Termin für den nächsten Einsteigerkurs steht auch schon fest: Die Hobbyimker-Azubis treffen sich am Dienstag, 31. Oktober, beim Ökowerk, Teufelsseechaussee 22. Carsten Rühl beantwortet Fragen wie: „Wie viel Zeit muss ich mitbringen?“, „Mit welchen Kosten muss ich rechnen?“ oder „Welche Pflichten habe ich?“ Das erste Seminar dauert von 13 bis 16 Uhr. Eine Anmeldung unter  300 00 50 ist unbedingt erforderlich. maz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.