Alles zum Thema Imkerei

Beiträge zum Thema Imkerei

Sonstiges
Bei der Amerikanischen Faulbrut zersetzt sich die Bienenbrut zu einer schleimigen Masse

Amerikanische Faulbrut in Wilhelmsruh ausgebrochen
22 Imker und Imkerinnen sind vom Sperrbezirk betroffen

Der nächste Fall der Amerikanischen Faulbrut ist bekannt geworden. Auf einem Bienenstand in Wilhelmsruh wurde ein erkranktes Bienenvolk festgestellt und ein amtstierärztlicher Sperrbezirk eingerichtet. Der Sperrbezirk liegt zwischen Wilhelmsruher Damm, Friedrich-Engels-Strasse, Hermann-Hesse-Strasse und Flottenstrasse/Montanstrasse. Die Bienenerkrankung ist für den Menschen harmlos und auch der Honig kann bedenkenlos verzehrt werden - doch für die Larven der Honigbienen endet die...

  • Pankow
  • 20.11.18
  • 18× gelesen
Sonstiges
Die Amerikanische Faulbrut führt zum Absterben der Bienenbrut - für Menschen ist das Bakterium harmlos

Amerikanische Faulbrut in Waidmannslust/Hermsdorf ausgebrochen
Amtstierärztlicher Sperrbezirk eingerichtet - Bienenstände müssen gemeldet werden

Am 17.8.2018 wurde durch den Reinickendorfer Amtsveterinär ein Sperrbezirk aufgrund eines Fundes der Amerikanischen Faulbrut (AFB) in Hermsdorf/Waidmannslust/Tegel mit einem Radius von 1 km eingerichtet. Der Sperrbezirk umfasst folgende Grenzen: Süden: Waidmannsluster Damm, Erholungsweg, südliches Ende des Steinbergparks, Lange EndenWesten: A 111, Hermsdorfer Damm, östliche ForstgrenzeNorden: Friedrichsthaler Weg, Hermsdorfer DammOsten: Berliner Str., Alt-Hermsdorf, Horber Str.,...

  • Reinickendorf
  • 23.08.18
  • 50× gelesen
Umwelt
Zum Erkunden der Natur sind Jung und Alt  beim Langen Tag der Stadtnatur eingeladen.
3 Bilder

Langer Tag der Stadtnatur
Zu Besuch beim Bienendoktor und Öko-Gärtner

„Einmal Natur mit Alles“ gibt es am Wochenende, 16. und 17. Juni, in der ganzen Stadt. Ab Sonnabend, 15 Uhr, lädt die Stiftung Naturschutz Berlin wieder ein, 26 Stunden lang die grünen Seiten der Hauptstadt zu erkunden. Auch in Steglitz gibt es Führungen und Mitmach-Aktionen. Alles rund um Bienen, Imkerei und Honig erfahren an beiden Tagen die Besucher der Gartenarbeitsschule Steglitz in der Haydnstraße 20. Der Imkerverein informiert am Sonnabendnachmittag unter anderem über das flüssige...

  • Steglitz
  • 11.06.18
  • 34× gelesen
Bildung
Foto: Birgit Heppner
8 Bilder

Bienenausflug & Co. in Spandau....

Was hat die Carnica Biene aus Spandau mit der Königin aus Sylt zu tun? Warum treffen sich immer mehr Imker?, warum gibt es Bienen-Lehrpfade?, warum existieren über den Dächern Berlins unendlich viele Bienenschwärme? Ganz einfach....Honig ist wertvoll, gesund, energiereich, antioxidativ, ein Hausmittel gegen Krankheiten – er ist einfach einzigartig und lecker für uns Menschen! Wir brauchen ihn und die Bienen! Deshalb gibt es immer mehr Aufklärungsforen, Lehrpfade und Imker! Wir haben uns...

  • Kladow
  • 23.04.18
  • 160× gelesen
Bildung

Kurs: Imkerei für Anfänger

Grunewald. Das Naturschutzzentrum Ökowerk in der Teufelsseechaussee 22 bietet am Sonnabend, 17. Februar, von 13 bis 16 Uhr einen Imker-Kurs ist für Laien an. Wie viel Zeit muss man für die Imkerei einplanen? Wann im Jahr kommt welche Arbeit auf mich zu? Welches Werkzeug ist notwendig? Mit welchen Kosten muss man rechnen? Welche Voraussetzungen sollten vorhanden sein? Der Kurs ist für maximal 20 Teilnehmer ausgelegt und kostet 20 Euro, Ökowerk-Mitglieder bezahlen 15 Euro. Eine Anmeldung unter...

  • Grunewald
  • 07.02.18
  • 13× gelesen
Bildung

Kurs für Hobby-Imker

Grunewald. "Imkern als Hobby" heißt ein Kurzseminar des Naturschutzzentrums Ökowerk Berlin an der Teufelsseechaussee 22 am Dienstag, 31. Oktober, von 13 bis 16 Uhr. Der Kurs ist für Laien gedacht, die mit der Imkerei beginnen möchten. Carsten Rühl informiert, wie viel Zeit und Geld investiert werden muss, wie viel Arbeit auf die künftigen Honigproduzenten zukommt, welchen Platz ein Bienenvolk braucht, welche Pflichten Kleintierhalter haben und vieles mehr. Eine Anmeldung bis zum 25. Oktober...

  • Grunewald
  • 23.10.17
  • 19× gelesen
Bildung
Die Tinte ist trocken. Anke Kuß, Gunter Strüven von den Naturfreunden Berlin und Ökowerk-Geschäftsführerin Christine Kehl bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrages.

Alle für die Stadtbiene: Ökowerk und Naturfreunde schließen Kooperationsvertrag

Grunewald. Das Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin und der Verein „NaturFreunde Berlin" kooperieren zukünftig in Sachen „Stadtbiene“. Wer möchte, kann dank der Zusammenarbeit künftig eine Ausbildung zum Hobbyimker absolvieren. Der Kurs findet in der ehrenamtlich geführten Imkerei des Naturschutzzentrums auf dem Gelände im Grunewald statt. Ökowerk-Imker und „NaturFreunde“-Mitglied Carsten Rühl freute sich über die Zusammenarbeit: „Durch die zugesagte Unterstützung der Naturfreunde werden wir...

  • Grunewald
  • 17.10.17
  • 164× gelesen
Kultur
Friedhöfe bieten fleißigen Bienen einen abwechslungsreich gedeckten Tisch.

Bezirksamt soll Standorte für Bienenstöcke auf Friedhöfen prüfen

Tempelhof-Schöneberg. Auf mehreren Berliner Friedhöfen sammeln bereits fleißige Bienen Nektar, ohne dass Besucher von den Insekten gestört würden. Nun sollen weitere Standorte im Bezirk lokalisiert werden. „Friedhöfe sind ideale Standorte für Bienenstöcke. Sie bieten über das Jahr hinweg eine unterschiedliche und abwechslungsreiche Flora. Und weil die Friedhöfe nachts abgeschlossen werden, sind die Stöcke außerdem vor Vandalismus und Diebstahl geschützt“, erklärt der Bezirksverordnete Bertram...

  • Schöneberg
  • 20.07.17
  • 93× gelesen
Soziales

Bienen beleben die Stadt: Nebeneinander von Insekt und Mensch auf dem Sportplatz

Reinickendorf. Seit wenigen Tagen gastieren Bienenvölker an einer Hecke am Rande des Sportplatzes Scharnweberstraße 81. Wie lange die bräunlichen Honigbienen dort bleiben werden, hängt von der Lindenblüte ab. Wenn die Blütezeit ungefähr um das Juli-Ende herum vorüber ist, holen die passionierten Imker Christian und Martin Hoyme sie wieder zurück in ihre heimatlichen Gefilde. Die beiden Reinickendorfer hatten sich an Sportstadtrat Tobias Dollase (parteilos/für CDU) gewandt und angefragt, ob das...

  • Tegel
  • 16.07.17
  • 47× gelesen
Wirtschaft

Bienenstöcke auf Friedhöfen

Tempelhof-Schöneberg. Auf dem Zwölf-Apostel-Kirchhof sammeln Bienen emsig Honig, ohne dass Friedhofsbesucher von den Insekten gestört würden. Nach dem Willen der Bündnisgrünen in der BVV sollen künftig auch auf anderen Friedhöfen im Bezirk Bienenstöcke aufgestellt werden. Über 1000 Bienenvölker sind bereits in Tempelhof-Schöneberg beheimatet. Zu dem Vorschlag sagt der Verordnete Bertram von Boxberg: „Friedhöfe sind ideale Standorte, die den Bienen das ganze Jahr über eine abwechslungsreiche...

  • Schöneberg
  • 25.06.17
  • 26× gelesen
Bildung
Wolfgang Fleischbein und Gisela Winkler vor dem Imkereimuseum auf der Familienfarm Lübars

Aus für Berlins einziges Imkereimuseum

Lange Gesichter bei der AG Imkereimuseum des Imkerverein Reinickendorf-Mitte e.V. - nach fünf Jahren ehrenamtlicher Umweltbildungsarbeit auf der Alten Fasanerie in Lübars hat der Träger, das Elisabethstift, nun bis zum Ende des Jahres gekündigt. Damit steht Berlins einziges Imkereimuseum vor dem Aus! Nun wird händeringend ein neues Obdach für die kleine aber feine Sammlung gesucht. Bei inzwischen rund 1200 Imkern und Imkerinnen in Berlin ist das Interesse an dem Thema groß und es wäre...

  • Lübars
  • 14.09.16
  • 165× gelesen
Kultur

Bienengarten stellt sich vor

Hellersdorf. Zum diesjährigen Imkertag, am Sonnabend, 4. Juni, 10 bis 18 Uhr laden der Imkerverein Wuhletal 1864 und das Freilandlabor Marzahn in den Bienengarten, Lichtenhainer Straße 14, ein. Die Besucher können ab 12 Uhr Bienen oder Blüten unter dem Mikroskop betrachten, mit der Klangorgel die Welt der menschlichen Sinne erforschen und Honig und Kräuter verkosten. Mehr Informationen unter  998 90 17. dKK

  • Hellersdorf
  • 28.05.16
  • 29× gelesen
Bildung
Veranstaltungskoch Olivier Drieux freut sich über die erste Honigernte für seine Küche. Die Gläschen werden auch an Kunden verschenkt.
3 Bilder

Auf dem Dach des Alexanderhauses summen jetzt vier Bienenvölker

Mitte. Die Berliner Sparkasse unterstützt die von der Stiftung für Mensch und Umwelt geschaffene Initiative „Berlin summt!“ und hat jetzt auch Bienenstöcke auf dem Dach. Olivier Drieux freut sich über die erste Ernte. Honig-Krokant-Parfait will der Veranstaltungskoch der Berliner Sparkasse seinen Gästen machen, oder später, wenn es kälter wird, Entenbrust mit Ingwer-Balsamico-Sauce und Honig. Den Honig bekommt der Chefkoch direkt von seinem Dach. Imkerin Johanna Jäger hat im Juni auf dem...

  • Mitte
  • 20.08.15
  • 458× gelesen
Kultur
Die beiden Bundespolitiker Bärbel Höhn und Martin Burkert präsentieren den ersten Bienenstock des Bundestages.

Das erste parlamentseigene Bienenvolk zog ins Paul-Löbe-Haus ein

Tiergarten. Es summt und brummt im Innenhof des Paul-Löbe-Hauses. Ein kleiner Bienenstock hat dort ein neues Zuhause gefunden. 2000 emsige Honigsammlerinnen schwärmen vom Sitz der Bundestagsausschüsse aus und gehen im Tiergarten oder auf dem Boulevard Unter den Linden auf die Suche nach Nektar. „Zunächst starten wir einen Probebetrieb mit einem kleineren Bienenvolk“, erklärt die bündnisgrüne Abgeordnete Bärbel Höhn. Sie hat das Projekt gemeinsam mit ihrem SPD-Kollegen Martin Burkert...

  • Hansaviertel
  • 04.08.15
  • 96× gelesen
Kultur

Ökowerk erntet Honig

Grunewald. „Public schleudern“ ist angesagt, wenn das Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, am Sonntag, 12. Juli, zur Honigernte bittet. Unter Anleitung von Margarete Krümpel bekommen Besucher von 12.30 bis 14.30 Uhr Einblick in die hauseigene Produktion, besichtigen die Bienenstöcke und bekommen nach der Arbeit auch etwas Süßes zum Schlecken. Der Eintritt ist kostenlos, Spenden sind aber willkommen. tsc

  • Charlottenburg
  • 02.07.15
  • 32× gelesen
Soziales

Erntefrischer Honig

Marienfelde. Der im zweiten Jahr in der Naturschutzstation am Diedersdorfer Weg 5 bestehende Lehrbienenstand Marienfelde lädt am 20. Juni von 13 bis 17 Uhr und am 21. Juni von 10 bis 13 Uhr zur Honigernte ein. Die vollen Honigwaben werden aus den Bienenvölkern entnommen und unmittelbar danach geschleudert. Besucher können den ganzen Vorgang der Honiggewinnung miterleben und den frischen Honig verkosten. Fachleute vom Imkerverein Lichtenrade beantworten alle Fragen rund um die Bienenhaltung....

  • Marienfelde
  • 13.06.15
  • 55× gelesen
Bildung
Michael Gütt ist einer der etwa 90 engagierten Imker des Bezirks.

Von Bienen und steinzeitlichen Senken: Beim Aktionstag Gartenvielfalt erleben

Weißensee. Zum diesjährigen „Langen Tag der Stadtnatur“ am 20. und 21. Juni laden zwei besondere Gärten im Ortsteil zu Erkundungen ein. Raus aus den vier Wänden und grüne Vielfalt erleben. Das ist im früheren Schulgarten an der Buschallee 91a-93 möglich. Bewirtschaftet vom Selbsthilfeverein Geringverdienender und Erwerbsloser sowie von der Baumschutzgemeinschaft Berlin hat sich das Areal inzwischen zu einem richtigen Biotop entwickelt. Mit dabei sein werden Ulrich Balling und Antje Solmsdorf....

  • Weißensee
  • 11.06.15
  • 77× gelesen
Kultur

Imkern im Mauerpark

Gesundbrunnen. Die Initiative "Solidarische Imkerei" startet im Mauerpark ins zweite Bienenjahr. Jeder kann bei dem Imkerprojekt im Mauergarten, der auf der bereits geöffneten Parkfläche an der Lortzingstraße entstanden ist, mitmachen. Am 16. April findet um 19 Uhr im Mauergarten ein Grundlagenkurs zum Imkern statt. Dirk Jericho / DJ

  • Gesundbrunnen
  • 01.04.15
  • 20× gelesen
Kultur

Ökowerk plant Imkerei

Grunewald. Die Biene mag bedroht sein. Beim Naturschutzzentrum Ökowerk in der Teufelsseechaussee 22 hat sie jetzt neue Freunde. Am Sonntag, 8. März, um 13 Uhr laden die Verantwortlichen dort zur Auftaktveranstaltung der neu eingerichteten Bienenschule ein und erklären die Bedeutung der fleißigen Insekten für die Natur. Ziel ist der Aufbau einer Hobbyimkerei auf dem Ökowerk-Gelände, wobei sich jeder beteiligen kann. Teilnehmer der Veranstaltung zahlen 10 Euro. Thomas Schubert / tsc

  • Grunewald
  • 02.03.15
  • 15× gelesen
Sonstiges
Zum Langen Tag der Stadtnatur können Besucher unter anderem den Teich im klimaangepassten Garten des Jugendklubs Maxim entdecken.

Langer Tag der Stadtnatur in Weißensee

Weißensee. Einige Naturprojekte können zum diesjährigen "Langen Tag der Stadtnatur" am 14. sowie am 15. Juni entdeckt werden.Ein ganz besonderer Weißenseer Garten öffnet sich für Naturfreunde am 14. Juni von 16 bis 18 Uhr sowie am 15. Juni von 14 bis 18 Uhr in der Buschallee 91a-93. Der frühere Schulgarten wird seit einigen Jahren vom Selbsthilfeverein Geringverdienender und Erwerbsloser gemeinsam mit der Baumschutzgemeinschaft Berlin bewirtschaftet. Der Kinder- und Jugendklub Maxim in der...

  • Weißensee
  • 04.06.14
  • 124× gelesen
Bildung
Im Labor entdecken junge Besucher unter Anleitung von Claudia Jacob und ihren Kollegen Naturwissenschaften.

Fast 14.000 Schüler besuchten 2013 das Gläserne Labor

Buch. Sein 15-jähriges Bestehen feiert in diesem Monat das Gläserne Labor. Die Bildungseinrichtung an der Robert-Rössle-Straße 10 wurde im Frühjahr 1999 als erstes Schülerlabor in Berlin und Brandenburg eröffnet.Schwerpunkt waren zunächst Kurse für Oberschüler zum Thema Genetik. Seit 2004 hat sich das Spektrum aber deutlich erweitert. In drei weiteren Laboren können Schüler auch Versuche zur Neurobiologie, Zellbiologie, Ökologie oder Radioaktivität durchführen. Die ursprünglich in erster Linie...

  • Buch
  • 10.04.14
  • 80× gelesen