Verein „Helle Hunde“ eröffnet Hundesauslaufplatz an der Weißenfelser Straße

Der Vereinsvorsitzende André Kiebis freut sich, dass er seinen Labrador Max nun auf dem Sandplatz des Hundeplatzes herumtoben lassen kann. (Foto: hari)
Berlin: Hundeplatz Hellersdorf |

Hellersdorf. Der Bezirk hat wieder einen Hundeauslaufplatz. Er befindet sich auf einem ehemaligen Schulgelände an der Weißenfelser/Ecke Quedlinburger Straße und wird vom Verein „Helle Hunde“ betreut.

Der Verein hat den Platz am Sonnabend, 13. Mai, eingeweiht. Es ist das einzige Gelände in Marzahn-Hellesdorf, auf dem Hunde Auslauf bekommen können. Das Areal besteht aus Bereichen für Spaß und Sport und einem Bereich für Welpen, sodass auch diese sich ungestört austoben können.

Der Verein „Helle Hunde“ wurde im Zusammenhang mit dem Berliner Hundegesetz im Juni 2016 ins Leben gerufen. Seither gilt ein verschärfter Leinenzwang in der Öffentlichkeit.

Hundebesitzer um den IT-Systemadministrator und Vereinsvorsitzenden André Kiebis hatten sich da schon jahrelang um einen Hundeauslaufplatz bemüht. Das ehemalige Schulgelände an der Weißenfelser Straße schien ideal.

Im August vergangenen Jahres konnte ein Nutzungsvertrag mit dem Bezirk für das rund 7500 Quadratmeter große Grundstück abgeschlossen werden. Außerdem erhielt der Verein vom Senat eine Förderung in Höhe von jeweils 7500 Euro für die Jahre 2016 und 2017 sowie weitere 3000 Euro Fördermittel vom Bezirksamt. „Wir sahen, dass sich hier eine neue Form bürgerschaftlichen Engagements entwickelte und das wollten wir unterstützen“, sagt Immobilienstadträtin Juliane Witt (Die Linke).

Mit dem Geld wurde die Fläche umgestaltet und der Hundeplatz angelegt. Der größte Teil floss in den Bau einer Zaun- und Toranlage. Seit September vergangenen Jahres arbeiten zudem viele der 60 Vereinsmitglieder nahezu jedes Wochenende auf dem Gelände.

„Helle Hunde“ hat nicht nur die Verantwortung für den Hundeplatz übernommen, sondern auch die Pflege einer angrenzenden Grünfläche von rund 1000 Quadratmetern. „Wir brauchen dringend noch einen Wasseranschluss“, sagt André Kiebis und hofft auf Unterstützunge durch Sponsoren. Hiermit setzt der Verein sein Engagement als „Tütenpaten“ für einen sauberen Kiez fort.

Den Hundeplatz, Weißenfelser Straße 43, können Vereinsmitglieder kostenlos täglich von 8 bis 13 Uhr und von 15 bis 20 Uhr nutzen. Die Vereinsmitgliedschaft kostet 60 Euro pro Jahr. Auch Nichtmitglieder sind Di von 8 bis 13 Uhr und So von 15 bis 18 Uhr mit ihren Hunden willkommen. Die Fünferkarte kostet für sie zehn Euro. hari

Mehr Informationen unter https://www.helle-hunde.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.