Neue Brücke eingeweiht: Kietzgrabensteg überspannt Gewässer

Baustadtrat Rainer Hölmer (rechts) gibt offiziell die neue Brücke frei. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Kietzgrabensteg |

Köpenick. Die Köpenicker Altstadt hat eine neue Brücke. Seit Ende März überspannt der Kietzgrabensteg das namensgebende Gewässer.

Seit Juli 2015 war an der Brücke, die sich hinter dem Museum Köpenick befindet, gebaut worden. Die Baukosten betrugen rund 412 000 Euro. Das Geld war noch im Rahmen der Altstadtsanierung durch das Land Berlin zur Verfügung gestellt worden. Die Planungen für die Brücke reichen bereits in die Zeit kurz nach der Jahrtausendwende zurück. Erst nach dem Baubeginn im vorigen Jahr hatte es Kritik am Bauvorhaben gegeben und war die Sinnhaftigkeit der Verbindung bezweifelt worden. „Wir hoffen, dass Spaziergänger jetzt den kurzen Zugang vom Spreeufer zu Museum und Bibliothek nutzen und die Grünfläche am Wasser mit Spreeblick stärker genutzt wird“, sagt dazu Stadtrat Rainer Hölmer (SPD).

Straßenbahnschienen, wie online von der Berliner Woche gemeldet, bekommt die Brücke übrigens nicht. Das war schlicht unser Aprilscherz. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Gerd Kostrzew aus Köpenick | 06.04.2016 | 13:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.