Projekt vom Jugendamt hilft Eltern

Treptow-Köpenick. Wer ein Neugeborenes hat und in den nächsten Monaten Besuch vom Kinder- und Jugendgesundheitsdienst bekommt, erhält als Zugabe einen "Willkommensrucksack".

Den gibt es im Rahmen des neuen Willkommensprojekts des Jugendamts. Das setzt damit die Bundesinitiative Frühe Hilfen um, bei dem werdende Eltern und Familien mit Kindern bis drei Jahre besonders unterstützt werden sollen. Übergeben werden die "Willkommensrucksäcke" beim ersten Besuch des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes des Bezirks. Enthalten sind wichtige Informationen rund ums Baby, Hinweise zum Unfallschutz von Kleinkindern, Adressen von Kinderärzten sowie Unterlagen mit den Adressen und Telefonnummern aller für junge Eltern wichtiger Ämter. Außerdem erhalten die Eltern Babysöckchen und Babymützchen, die in Kiezklubs des Bezirks extra von den Senioren gestrickt werden. Dafür, dass die Unterlagen nicht ohne Verpackung übergeben werden müssen, hat der Bäckermeister Rainer Schwadtke aus Friedrichshagen gesorgt. Er hat als Sponsor die Finanzierung der ersten 2000 Rücksäcke übernommen.


Ralf Drescher / RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.