Myfest wie gehabt

Kreuzberg. Das diesjährige MyFest soll erneut unter dem Status einer politischen Versammlung stattfinden. Ein erstes Gespräch mit dem neuen Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD) hätten keine Einwände in dieser Richtung aufgezeigt, sagte Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis90/Grüne). Vor dem Fest am 1. Mai 2016 war über diese Frage lange im Vorfeld gestritten worden. Am Ende stand die politische Einordnung. Sie ist deshalb so wichtig, weil dann die Polizei für die Sicherheit verantwortlich ist und nicht, wie bei vielen andere Straßenfeten, der Veranstalter. Im Gegenzug gab es bereits im vergangenen Jahr weniger Bühnen, mehr Platz für die Besucher und ein kleineres Festgelände. Nach dem Terroranschlag vom 19. Dezember auf dem Breitscheidplatz ist damit zu rechen, dass das Sicherheitskonzept überarbeitet wird. Das gilt wahrscheinlich auch für andere Großveranstaltungen wie den Karneval der Kulturen. tf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.