Pinsel passend zum Lack

Ein Pinsel muss zum Lack passen. Naturborsten eignen sich laut Heimwerkerschule DIY-Academy in Köln für lösemittelbasierte Kunstharzlack. Die Borsten können den Lack aufnehmen und gut wieder abstreichen. Für wasserlösliche Acryllacke eignen sich Kunststoffborsten besser. Denn Naturborsten quellen beim Kontakt mit Wasser etwas auf. Damit Pinsel beim ersten Gebrauch nicht haaren, ziehen ihn Heimwerker vorher am besten einige Male über Schleifpapier, rät die DIY-Academy. Und wenn sich doch noch ein Haar beim Streichen oder Lackieren löst? Ein Stück Kreppband mit der Klebeseite nach außen knicken und das Haar oder den Fussel damit aufsammeln.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.