Rauchmelder platzieren

Rauchmelder müssen an der Decke in einem Abstand von mindestens 50 Zentimetern zu Wänden, hervorragenden Trägern sowie Möbeln montiert werden. Das erklärt der Eigentümerverband Haus & Grund Hessen. Ausgenommen sind spitzzulaufende Dachräume. In vielen Bundesländern sind Rauchmelder Pflicht. Vorgeschrieben ist in der Regel, in allen Schlaf- und Kinderzimmern sowie im Flur Warnmelder anzubringen. Die Küche und das Bad sind ausgenommen, weil dort die Geräte ständig Fehlalarme auslösen würden. Alternativen in diesen Räumen sind Wärme- oder Thermomelder. Beim Kauf sollten Verbraucher auf das CE- und das GS-Zeichen achten sowie auf das des Verbandes der Schadensversicherer (VdS).


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.