Fahnder schnappen betrügerische Spendensammler

Mitte. Zivilfahnder der Kripo konnten am 3. Juli neun Trickdiebe auf frischer Tat verhaften.

Laut Polizei waren die rumänischen Sinti und Roma mit dem Spendensammeltrick auf dem Gehweg der Straße Unter den Linden unterwegs. Die Zivilfahnder waren den polizeibekannten Betrügern auf den Fersen und griffen zu, als sie gerade eine Touristin beklauten.

Die Bande war zunächst in kleinen Gruppen unterwegs. Als eine an einer Baustelle vor dem Zeughaus ein Touristenpärchen ansprach und um Spenden bettelte, sammelten sich schnell alle neun Betrüger um das Pärchen und bedrängten es. Hierbei gelang es den Dieben, das Portemonnaie der 57-jährigen Touristin zu stehlen und zu fliehen.

Die Fahnder nahmen acht junge Frauen noch in der Nähe fest, ein 19-Jähriger konnte entkommen, ist den Beamten jedoch aus früheren Straftaten bekannt. Vier Frauen und jugendlichen Mädchen im Alter von 14 bis 18 Jahren wurden einem Fachkommissariat übergeben, die anderen vier im Alter von 14 bis 35 Jahren wurden nach Feststellung der Personalien entlassen. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.