Mitte - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Die radelnden Beamten halten Touristen an, die in Mitte mit dem E-Roller auf dem Gehweg fahren.
2 Bilder

Verstärkung für Fahrradstaffel
Insgesamt sind derzeit 111 Polizeibeamte auf zwei Rädern unterwegs

Die Fahrradstaffel der Polizei wird immer größer. Polizeipräsidentin Barbara Slowik hat jetzt 22 neue Fahrradpolizisten begrüßt. Somit radeln jetzt 53 Beamte in der 2014 gegründeten Fahrradstaffel der Polizei. Die Kollegen in ihren neongelben Jacken gehören zur City-Direktion und sind vor allem in der Innenstadt unterwegs. Die Direktion 5 (City) ist zuständig für die Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg, den nördlichen Teil von Neukölln und Alt-Mitte. Bis 2023 sollen bei der Fahrradstaffel...

  • Mitte
  • 25.10.21
  • 36× gelesen
Aktion

Chance der Woche
Gewinnen Sie das Morgenpost-Magazin "Berliner Verbrechen"

Spektakuläre Überfälle, verschwundene Menschen, brutale Morde: Schon immer war Berlin auch die Hauptstadt der Verbrechen. Die Berliner Morgenpost hat nun ein Magazin veröffentlicht, das für Gänsehaut und Nervenkitzel sorgt. Berlins dunkle Seiten offenbaren sich im Magazin „Berliner Verbrechen“ der Berliner Morgenpost: Vom einfachen Taschendiebstahl bis zum internationalen Terrorismus reicht das Spektrum an Kriminalfällen, die die Ermittler in Atem halten. Der Leser schaut in die Abgründe der...

  • Mitte
  • 21.10.21
  • 363× gelesen

Corona-Einsätze mit höherem Risiko
Polizisten bekamen für Leistungen in der Pandemie Prämie von jeweils 1000 Euro

Der Senat hat im vergangenen Jahr für Polizisten über acht Millionen Euro für die sogenannte Corona-Dankesprämie gezahlt. Die steuerfreie Leistungsprämie von jeweils 1000 Euro haben insgesamt 7831 Beamte und 695 Angestellte in den Polizeidienststellen bekommen. Die meisten Corona-Prämien gab es für die Einsatzdirektionen, die bei Demonstrationen unterwegs waren. Die Prämie haben laut Vertrag zwischen Polizei und Polizeigewerkschaft Polizisten bekommen, die im Außendienst besonderen...

  • Mitte
  • 01.10.21
  • 146× gelesen

351 Schadensfälle an Polizeifahrzeugen
Zehn Prozent der 2850 Dienstwagen sind besonders gegen Angriffe geschützt

Der Anfrage-König im Abgeordnetenhaus, Marcel Luthe (fraktionslos), hat sich den kompletten Fuhrpark der Polizei auflisten lassen. In der Tabellenkolonne von Innenstaatssekretär Torsten Akmann zu Luthes Anfrage „Kraftfahrzeuge der Polizei VI“ werden auf 120 Seiten insgesamt 2850 Fahrzeuge – Transporter, Busse, Pkw und Motorräder – nach Zulassungsdatum, Kilometerstand, Marke und Modell, Fahrzeugtyp, Schadstoffklasse und Nummernschild aufgeführt. Ältestes Fahrzeug ist ein 1985-er Daimler-Lkw mit...

  • Mitte
  • 22.09.21
  • 122× gelesen

Menschen bedroht und mit Messer verletzt

Die Polizei nahm in der vergangenen Nacht einen Mann fest, der innerhalb weniger Stunden mehrfach auf Menschen eingestochen, sie überfallen und bedroht haben soll. Gegen 11 Uhr wurde der Festgenommene das erste Mal auffälig. In der U2 soll er kurz vor dem Bahnhof Vinetastraße unvermittelt auf einen 55-jährigen Fahrgast eingestochen haben. Anschließend flüchtete er über den Bahnhof. Der Angegriffene erlitt schwere Verletzungen am Kopf. Lebensgefahr besteht nicht. Gegen 16.45 Uhr bedrohte dann...

  • Mitte
  • 20.08.21
  • 70× gelesen

James-Simon-Park bleibt gesperrt

Mitte. Das von Mittes Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) verhängte Aufenthalts- und Alkoholverbot im James-Simon-Park bleibt vorerst bis 31. August. Das Bezirksamt hatte wegen Massenparties, Lärm und auch Angriffen von Betrunkenen auf Polizisten ein Betretungsverbot für die Grünfläche neben dem Monbijoupark erlassen. Zwischen 20 und 6 Uhr geltenden strenge Zugangsbeschränkungen. Ab 20 Uhr darf sich keiner im Park aufhalten, ab Mitternacht ist Betreten verboten. Auch Alkohol und Musik sind...

  • Mitte
  • 17.08.21
  • 34× gelesen

Fahrrad nach Polizisten geworfen

Erst warf er sein Fahrrad nach den Polizisten, dann verletzte er sie durch Tritte. Doch schließlich konnten die Beamten den 44-jährigen Radfahrer festnehmen. Der Mann war den Polizisten am Dienstagabend auf der Brunnenstraße aufgefallen, wo er freihändig und telefonierend auf seinem Fahrrad fuhr. Als die Polizisten ihn auf sein Fehlverhalten ansprachen und kontrollieren wollten, warf er sein Fahrrad nach einem Beamten und verletzte diesen am Bein. Statt seine Ausweispapiere vorzuzeigen trat der...

  • Mitte
  • 04.08.21
  • 33× gelesen
Die Bereitschaftspolizei hat viel zu tun wie hier bei einer Demo von Gegnern der Corona-Maßnahmen im April auf der Friedrichstraße.
2 Bilder

Bereitschaftspolizei im Dauerstress
Gewerkschaft kritisiert Personalmangel und fordert doppelte Vergütung bei Überstunden

Zu wenig Personal, immer mehr Überstunden und geplatzte freie Wochenenden – die Gewerkschaft der Polizei (GdP) spricht von „desolaten Zuständen, die eine Vereinbarkeit von Familie und Beruf nahezu unmöglich machen“. Der Überstundenberg bei der Bereitschaftspolizei ist weiter angewachsen. Zum Stichtag 31. März 2021 stehen jetzt circa 366 225 Stunden auf der Überstundenliste. Das geht aus der Antwort von Innenstaatssekretär Torsten Akmann auf einen Fragenkatalog des SPD-Innenpolitikers Tom...

  • Mitte
  • 30.07.21
  • 375× gelesen

Polizeihunde schnüffeln nach Festplatten

Berlin. Easy, Ösi, Ufo, Gigollo, Apollo, Bandit, Asterix, Cash, Hannes, Wotan und Gertrud – das sind Namen von Diensthunden, die bei der Polizei als Schutzhund, Zugriffshund oder als Leichen-, Rauschgift- und Sprengstoffspürhund arbeiten. Diese Informationen hat Innenstaatssekretär Torsten Akmann veröffentlicht, weil der fraktionslose Anfragenweltmeister Marcel Luthe alles über die Polizeihunde wissen wollte. Aufgelistet werden in der Tabelle alle 86 einsatzfähigen und acht in Ausbildung...

  • Mitte
  • 29.07.21
  • 185× gelesen

Die Rückkehr der Sirenen
Berlin prüft Einsatz klassischer Warnmittel im Katastrophenfall

Ich glaube, es war immer mittwochmittags, wenn bei uns im brandenburgischen Dorf die Sirene eine Minute heulte. Ich kann mich an den Dauerton aus meiner Kindheit noch erinnern. Der Alarm war ein regelmäßiger Funktionstest, ob das Ding im Kriegsfall warnen kann. Bei Feuer wurden mit Sirenen die Feuerwehrleute alarmiert. Handys gab’s keine und nicht jeder hatte Telefon. In Deutschland wurden die vom Bund betriebenen kosten- und wartungsintensiven Sirenen in den 90er-Jahren abgebaut. In Berlin und...

  • Mitte
  • 26.07.21
  • 484× gelesen
Auch in Brlin ist ein Hubschrauber der DRF Luftrettung stationiert.

Halbjahresbilanz der Rettungsflüge

Berlin. Der in Berlin stationierte Hubschrauber der DRF Luftrettung wurde im ersten Halbjahr 2021 zu insgesamt 799 Noteinsätzen alarmiert. Die Crew des rot-weißen Rettungshubschraubers musste davon 488-mal schwer kranken oder verletzten Menschen helfen. 311-mal wurde der Flieger zum Transport kranker oder verletzter Patienten zwischen Kliniken gerufen. Die gemeinnützige Luftrettungsorganisation betreibt 35 Stationen in Deutschland, Österreich und Liechtenstein. Insgesamt wurden die Luftretter...

  • Mitte
  • 16.07.21
  • 21× gelesen

Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Mitte erlitt am 12. Juli ein Motorradfahrer schwere Verletzungen. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll gegen 18.30 Uhr ein BMW-Fahrer in der Alexanderstraße auf einen vor ihm fahrenden 23-jährigen Motorradfahrer aufgefahren sein. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls auf einen vor ihm fahrenden Mercedes geschoben. Der junge Mann erlitt  Verletzungen an Kopf und Körper. Der Fahrer des Mercedes erlitt leichte Verletzungen.

  • Mitte
  • 13.07.21
  • 9× gelesen

1000 Notfallsanitäter bei der Feuerwehr

Berlin. Innensenator Andreas Geisel (SPD) und Landesbranddirektor Karsten Homrighausen haben Nicole Genz die Urkunde für die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Notfallsanitäterin überreicht. Damit hat die Feuerwehr seit Inkrafttreten des Notfallsanitäter-Gesetzes 2014 bisher 1000 Menschen zu Notfallsanitätern ausgebildet oder weitergebildet. Den Beruf gibt es erst seit 2014. Die Ausbildung zum Rettungsassistenten wurde damit abgelöst. Notfallsanitäter sind die höchste berufliche...

  • Mitte
  • 26.06.21
  • 170× gelesen

204 antisemitische Schmierereien

Berlin. Die Polizei hat von Anfang 2018 bis Mitte Mai 2021 204 antisemitische Schmierereien registriert. In 22 Fällen wurden Tatverdächtige ermittelt. Rechtskräftig verurteilt wurde lediglich einer. Das geht aus den Tabellenkolonnen hervor, die Innenstaatssekretär Torsten Akmann auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Paul Fresdorf zusammengestellt hat. Fresdorf wollte wissen, wie viele antisemitische Schmierereien es an öffentlichen Gebäuden gegeben hat. Doch so detailliert werden die Daten...

  • Mitte
  • 15.06.21
  • 96× gelesen
8 Bilder

Anschläge auf Geschäfte in der Annenstraße in Mitte
Scheiben beschmiert und beschädigt, Geldautomat hin

In der Annenstraße in Berlin Mitte gab es in der Nacht vom 11.06. auf den 12.06.2021 Anschläge auf diverse Geschäfte. Betroffen sind ein Discounter, eine SB-Filiale der Berliner Sparkasse, ein Biomarkt, die Infotafel der WBG Berolina eG und andere. Schmierereien wie Köpi bleibt sind auch dabei.  Fakt ist jedoch eines: Zustände wie in der Rigaer Straße darf die Polizei und die Politik nicht dulden.  Es muß ermittelt werden, wer die Täter waren und diese ihrer Strafe zugeführt werden.  Meine...

  • Mitte
  • 12.06.21
  • 318× gelesen
  • 2

Duell auf der Straße
Senat fordert schärferes Bundesgesetz gegen illegale Autorennen

Berliner Stadtring, Landsberger Allee, Müllerstraße, Heerstraße oder auch der Tunnel Tiergarten – das sind nur einige von über 200 Raserstrecken, auf denen die Polizei seit 2017 illegale Autorennen registriert hat. Fast immer sind es junge Männer, die sich im PS-Duell beweisen wollen. Immer wieder enden diese Rennen jedoch mit schweren Unfällen. Im Februar starben drei Männer in einem Sport-Audi mit 450 PS, als sie in Treptow in einen Baucontainer rasten. Im Kampf gegen illegale Rennen wurde...

  • Mitte
  • 07.06.21
  • 495× gelesen
  • 3
  • 1

Notärzte am Telefon
Mediziner beraten Sanitäter der Feuerwehr bei ihren Einsätzen

Seit Mitte April sitzt immer ein Notarzt in der Feuerwehrleitstelle am Nikolaus-Groß-Weg 2. Die Mediziner beraten Rettungssanitäter telefonisch, ob Patienten tatsächlich ins Krankenhaus gebracht werden müssen. Insgesamt 18 Notärzte stehen für den Telenotarztdienst – 24 Stunden an 365 Tagen – zur Verfügung. Das sind alles erfahrene Ärzte aus Krankenhäusern, die auch den regulären Notarztdienst besetzen. Pro Schicht ist ein Telenotarzt (TNA) in der Leitstelle für die Rettungskräfte draußen...

  • Charlottenburg-Nord
  • 22.05.21
  • 201× gelesen

Polizei will mehr mobile Blitzer

Berlin. Die Polizei will zukünftig noch mehr blitzen und zwei weitere mobile Radaranhänger anschaffen. Seit 2019 hat die Polizei vier dieser Blitzwagen, die am Straßenrand abgestellt werden können und automatisch blitzen, wenn man zu schnell fährt. Die „semistationären Geschwindigkeitsmessanhänger gelten als wesentlich effektiver als stationäre Anlagen“, sagt Innenstaatssekretär Torsten Akmann (SPD) auf eine Anfrage des SPD-Verkehrsexperten Tino Schopf. Autofahrer sollen „im Gegensatz zu fest...

  • Mitte
  • 14.05.21
  • 285× gelesen

Weniger Einbrüche

Mitte. Im Bezirk hat es im Vorjahr deutlich weniger Wohnungseinbrüche gegeben. Ihre Zahl sank auf 567. Davon waren 255 versuchte Einbrüche. 2019 registrierte die Polizei insgesamt 998 Einbrüche in Mitte. 431 scheiterten. 2018 wurden 745 angezeigt. Die meisten Einbrüche gab es vergangenes Jahr in Charlottenburg-Wilmersdorf mit 821 an der Zahl. Weniger häufig schlugen die Einbrecher in Marzahn-Hellersdorf zu. Dort wurden 147 Wohnungseinbrüche gezählt. Aus Friedrichshain-Kreuzberg wurden 450...

  • Mitte
  • 11.05.21
  • 24× gelesen

Bürgernah und präsent
Weitere 45 Kiezpolizisten auf Berliner Straßen unterwegs

Polizeipräsidentin Barbara Slowik und Innensenator Andreas Geisel (SPD) haben am 4. Mai auf dem Leopoldplatz weitere 45 Kiezpolizisten in den Einsatz geschickt. Zu Fuß sollen sie in den Quartieren unterwegs und für die Anwohner wieder feste Ansprechpartner sein. Die Kiezpolizisten gehören zum Pilotprojekt „zur Stärkung der bürgernahen und kiezorientierten Polizeipräsenz“. Mit dem Konzept KoB 100 soll der Kontaktbereichsdienst gestärkt werden. KoB 100 soll für 100 Prozent ansprechbar, bürgernah...

  • Wedding
  • 07.05.21
  • 206× gelesen

Verein impft Rettungskräfte

Berlin. Ärzte vom Verein „Medizin Hilft“ impfen seit über sieben Wochen Feuerwehrleute gegen das Coronavirus. Die 50 Ehrenamtlichen haben von den bisher mehr als 8500 Erst- und Zweitimpfungen von Einsatzkräften der Feuerwehr, Notfallrettung sowie privaten Krankentransportunternehmen bereits mehr als 4000-mal den Impfstoff in die Oberarme gespritzt. „Der Verein hat uns wesentlich dabei geholfen, die Einsatzkräfte schnell und effizient zu impfen“, sagt Landesbranddirektor Karsten Homrighausen....

  • Mitte
  • 22.04.21
  • 118× gelesen

Kontrolleure rassistisch beleidigt

Zwei Fahrkartenkontrolleure wurden am Mittwoch von einem 56-Jährigen fremdenfeindlich beleidigt. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann im U-Bahnhof Schillingstraße ohne gültigen Fahrschein erwischt worden. Während der Kontrolle habe er dann die Kontrolleure aufgrund der Maßnahme und ihres Aussehens beleidigt. Ein dritter Angestellter kam seinen beiden Kollegen zuhilfe und unterstützte sie, bis die Polizei kam. Der 56-Jährige muss sich nun wegen Beleidigung verantworten.

  • Mitte
  • 15.04.21
  • 50× gelesen

Kundgebung endete mit Anzeigen

Bei einer Kundgebung gegen die Maßnahmen des Infektionsschutzgesetztes musste die Polizei am Dienstag mehrere Strafermittlungsverfahren unter anderem wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung sowie Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Nichtbeachtung der Hygieneschutzbestimmungen einleiten. Bis zu 400 Teilnehmer hatten soch zwischen 11 und 13 Uhr auf der Heinrich-von-Gagern-Straße versammelt. Bereits vor Beginn der genehmigten Kundgebung hielen sich laut Polizei viele Personen...

  • Mitte
  • 14.04.21
  • 13× gelesen

Mehr Gewalt gegen Polizisten
Kriminalitätsstatistik erfasst insgesamt deutlich weniger Straftaten

Im Corona-Jahr 2020 hat die Polizei weniger Straftaten als im Vorjahr registriert. Diebstähle, Wohnungseinbrüche und Raubüberfälle gingen zurück. Dafür nahmen Betrugsfälle und Angriffe auf Polizisten zu. 2020 war kein einfaches Jahr. Auch für Kriminelle nicht. Kaum Touristen, keine Großveranstaltungen, die meisten Berliner abends zu Hause. Da fehlten schlicht die Gelegenheiten. Das macht sich auch in der Kriminalitätsstatistik der Berliner Polizei bemerkbar. Viele Delikte gingen merklich...

  • Mitte
  • 14.04.21
  • 102× gelesen
  • 6

Beiträge zu Blaulicht aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.