Kameras gegen Baustellenklau: Kabel- und Werkzeugdiebe brechen in Schulneubauten ein

Kameras beobachten die Schulbaustelle an der Invalidenstraße. (Foto: Dirk Jericho)
Berlin: Papageno-Grundschule |

Mitte. Die Firmen, die im Bezirk die sogenannten Modularen Ergänzungsbauten (MEB) für Schulen bauen, schützen sich vor Baustellendieben mit Überwachungstechnik.

Intelligente Videobeobachtung steht auf dem Sockel der MobileCam, die Mittes ersten MEB, wie die Einheitsschulgebäude aus dem Baukastensystem heißen, fest im Blick hat. Seit Jahresbeginn errichtet die Firma Goldbeck Ost GmbH im Auftrag des Schulamtes auf dem Sportplatzgelände der Papagenoschule in der Bergstraße einen sogenannten MEB12. Schon im Winter haben die Bauleute nachts Flutlicht auf die dreigeschossige Legoschule mit zwölf Klassenräumen geworfen, um Material- und Werkzeugdiebe abzuhalten.

Baustelle lahmgelegt

Immer wieder stehlen Diebe Kupferkabel und Baumaschinen. Die mobilen Videotürme sind Teil der Sicherungsmaßnahmen, wie ein Mitarbeiter von Goldbeck sagt. Zwei Mal wurde die Baustelle an der Invalidenstraße schon von Dieben heimgesucht. Weil Maschinen fehlten, konnte sogar zeitweilig nicht gearbeitet werden, wie eine Angestellte der Schule von den Arbeitern weiß. Ob die Auswertung der Videobilder die Polizei auf die Spur der Täter gebracht hat, konnte der Mitarbeiter der Baufirma, der nicht namentlich in der Zeitung stehen möchte, nicht sagen.

Die Firmen müssen überall ihre Baustellen sichern. Die Kameras werden dabei so justiert, dass sie nur die Baustelle und nicht angrenzende Gehwege aufnehmen, sagt der Goldbeck-Mitarbeiter. In einem früheren Fall habe sich ein Anwohner beschwert, weil die Kameras auch die Straße im Blickfeld hatten. Daraufhin wurden sie so eingestellt, dass sie nur das Baufeld filmen. Zwei Wochen später seien Kriminelle in das Auto des besorgten Nachbarn eingebrochen. „Er hat uns dann gefragt, ob wie eventuell Videoaufnehmen haben von der Nacht. Hatten wir natürlich nicht mehr nach der Justierung“, so der Mitarbeiter. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.