Aquarella Berlin: Licht-Wasser-Musik-Show auf der Spree

Ein Schiffskorso mit Lichtdampfern illuminierte bei der vierten Aquarella mit Farblasern den Berliner Nachthimmel über der Spree. (Foto: Christian Kruppa)

Mitte. Am 14. und 15. sowie 28. und 29. August verwandelt sich die Spree zum fünften Mal zur Lichtshowbühne.

Aquarella Berlin ist eine einzigartige Licht-Wasser-Musik-Show auf der Spree. Bunt beleuchtete Schiffe strahlen Farblaser in den Abendhimmel. Am Ufer pfeifen Feuerwerke in die Höhe und als Höhepunkt der abendlichen Dampferfahrt gibt es ein Schiffsballett vor der Kulisse der Mercedes Benz-Arena (ehemals O2 World).

Entwickelt wurde die Licht-Wasser-Musik-Show von der City Stiftung Berlin mit der Reederei Riedel und dem Berliner Lichtdesigner Andreas Boehlke. „Die Aquarella kombiniert die Faszination des Menschen zum Licht mit der Emotionalität zur Musik und der Vitalität der Spree, dem zahlreiche Berliner Stadtteile verbindenden Fluss“, so die Veranstalter.

Die vierstündige Dampferfahrt führt zur Oberbaumbrücke. Gäste können an den Abfahrtsstationen Hansabrücke, Haus der Kulturen der Welt und Moltkebrücke am Hauptbahnhof zusteigen. Für Kinder und Familien gibt es zudem Familiensonderfahrten jeweils am 16. und 30. August. „Abenteuer, Ahoi! Der Regenbogenelefant“ heißen die Schiffstouren mit Mitmach-Spielen um lustige Wolken- und Wassertiere.

Tickets für die Aquarella-Spreefahrt gibt es ab sofort zum Preis ab 39,50 Euro oder ab 69,50 Euro (mit Buffet). Kinder zwischen sechs und 14 Jahren zahlen ab 19,75 Euro beziehungsweise ab 34,75 Euro (mit Buffet). Kinder unter sechs Jahren zahlen den halben Kinderpreis. DJ

Die Karten sind erhältlich auf www.reederei-riedel.de ( 67 96 14 70), unter der Tickethotline  47 99 74 47 sowie an allen Theaterkassen. Weitere Informationen zur Aquarella Berlin gibt es auf www.aquarella-berlin.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.