Karls Erlebnis-Dorf jetzt auch in Wustermark

Begehrt sind die Früchte von Karls Erdbeer-Hof auch in der Altstadt. Jetzt eröffnete Karls Erlebnis-Dorf in Wustermark an der B5. (Foto: P.R.)
In Wustermark an der B5, ganz in der Nähe von Berlin eröffnete im Mai Karls Erlebnis-Dorf. Der ländliche Freizeitpark mit Bauernmarkt und Hofküche sowie unzähligen kostenlosen Attraktionen begeistert seitdem Groß und Klein gleichermaßen. Insbesondere können die kleinen Besucher dort die Natur und die Tiere, darunter Gänse, Ziegen und Meerschweinchen, hautnah erleben. Zu den Attraktionen zählen beispielsweise Ponyreiten, Mini-Go-Kart, der Erdbeerbus mit Kino, Karls Traktorbahn sowie Karls Schatzhöhle.

Der riesengroße Bauernmarkt bietet unter anderem Bunzlauer Keramik und maritime Geschenkideen, aber auch Fruchtweine und hausgemachte Bauernkuchen. Noch bis zum 22. Juni gibt es täglich ab 11 Uhr in Friedas Hofküche ein großes Spargelessen. Und in den beliebten Manufakturen werden vor Ort Marmelade, Bonbons und Backwaren produziert. Geöffnet hat Karls Erlebnis-Dorf täglich von 8 bis 20 Uhr.

Übrigens ist Karls Erdbeer-Hof, ebenfalls von Robert Dahl in dritter Generation geführt, seit vielen Jahren den Berlinern durch seinen Erdbeerverkauf auch in der Hauptstadt bestens bekannt. Denn dort gibt es vielerorts die beliebten knallroten Erdbeerhäuschen und Erdbeerstände, wie beispielsweise in der Spandauer Altstadt zwischen den Spandau Arcaden und dem Bahnhof Spandau. Aktuell müssen sich die Erdbeerfans allerdings noch beeilen, wenn sie die süßen Früchte erwerben wollen. Denn die Saison hat erst begonnen und die Ware ist oft schon mittags ausverkauft!


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden