Am 7. September öffnet der Deutsche Bundestag seine Türen

Auch das Paul-Löbe-Haus kann besichtigt werden. (Foto: Veranstalter)

Mitte. Am 7. September ist es wieder so weit: Um 9 Uhr öffnet der Deutsche Bundestag zum Tag der Ein- und Ausblicke seine Türen. Geboten wird ein abwechslungsreiches Programm mit Diskussionen, Führungen, Ausstellungen, Musikauftritten, Kinderaktionen und vieles mehr.

Bei einem Rundgang durch das Reichstagsgebäude können Räume besichtigt werden, die sonst nur von Abgeordneten des Bundestages genutzt werden. So kann der Plenarsaal besichtigt werden. In der Abgeordnetenlobby würdigt eine Ausstellung einen ganz besonderen Anlass: Genau vor 65 Jahren kam der erste Deutsche Bundesstag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Auf den Besuchertribünen im Reichstagsgebäude beantworten die Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages die Fragen der Besucher. Die vier im Deutschen Bundestag vertretenen Fraktionen stellen ihre Arbeit vor. Im Paul-Löbe-Haus diskutieren die Ausschüsse über aktuelle politische Themenfelder der Europa-, Sozial- und Finanzpolitik. Erstmals werden Führungen in den Europasaal angeboten.

Auch die Parlamentsbibliothek und die Archive der Parlaments- und Pressedokumentation im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus öffnen ihre sonst für die Öffentlichkeit verschlossenen Türen.

Öffnungszeiten: 9 bis 20 Uhr (letzter Einlass 19 Uhr). Der Eintritt ist frei. Die Kuppel ist bis 24 Uhr zu besichtigen. Mit Einbruch der Dunkelheit besteht zudem die Möglichkeit, die ebenfalls kostenfreie Großbildprojektion am Marie-Elisabeth-Lüders-Haus zu besuchen.

Weitere Informationen unter www.bundestag.de/tea.

/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.