Displaysperre vom Handy aktivieren

Wer ein Handydisplay mit einer Zahlenkombination sperrt, schützt seine persönlichen Daten wirkungsvoll vor Dieben. Darauf weist die Stiftung Warentest hin.

Muster seien dagegen nicht so geeignet, weil diese verräterische Fingerspuren hinterlassen können, wenn das Display länger nicht geputzt wird. Eine Displaysperre verhindert, dass Finder oder Diebe Zugriff aufs Handy, darauf gespeicherte Daten oder Dienste bekommen.

Zusätzlich kann sich die Installation einer Sicherheits-App lohnen, raten die Experten. Sie erstellt Backups, ortet im Bedarfsfall das Gerät, sperrt es oder löscht Daten. Dazu können sich Nutzer auf den Internetseiten der Anbieter anmelden und ihr Smartphone fernsteuern. Die Kontaktaufnahme zum verlorenen Handy funktioniert aber nur, wenn bei dem Gerät die Datenverbindung aktiviert ist. Und natürlich darf man nicht vergessen, nach einem Diebstahl oder Verlust die SIM-Karte beim Provider sperren zu lassen.

Es kann auch sinnvoll sein, alle Daten auf dem Smartphone zu verschlüsseln. Bei den meisten iOS-Geräten (Apple) ist eine Hardwareverschlüsselung standardmäßig eingestellt. Windows Phone bietet eine Verschlüsselung nur bei Nutzung im Unternehmenskontext. Android-Nutzer können unter "Einstellungen/Sicherheit/Verschlüsselung" ein Passwort setzen. Dann werden die Daten verschlüsselt, was eine Stunde oder länger dauern kann.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.