Streifenfreie Fensterscheiben

Reste von Putzmitteln sind schuld an den lästigen Streifen auf frisch geputzten Fenstern. Deshalb sollten Verbraucher nach dem Putzen das Fenster mit klarem, warmem Wasser nachspülen, erläutert die Bremer Umweltberatung. Wasserreste werden mit einem Fensterleder, einem saugfähigen und fusselfreien Tuch oder Küchenpapier entfernt. Profis benutzen zum Trocknen der Scheibe einen Abzieher mit fester Gummilippe. Wer keinen Abzieher hat, müsse nachpolieren. Dafür seien trockene Mikrofaserlappen oder saubere Geschirrhandtücher geeignet.


dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.