Verschiedene Grabarten

Die Frage nach dem richtigen Grab ist für viele Angehörige schwer zu lösen. Beim Bestatter werden sie mit einer Vielzahl von Möglichkeiten konfrontiert. Am besten lassen sie sich die verschiedenen Grabarten als Bilder oder vor Ort zeigen. So verstehe man oft schneller als mit vielen beschreibenden Worten, erläutert die Verbraucherinitiative Aeternitas. Keine Scheu sollten Angehörige außerdem davor haben, das Thema Preise anzusprechen. Bei den Friedhofsgebühren gibt es zwischen den einzelnen Gemeinden gewaltige Unterschiede. Außerdem fragen sie besser nach den Gesamtkosten: Neben der eigentlichen Grabnutzungsgebühr kommen je nach Friedhof zusätzliche Kosten auf einen zu – zum Beispiel Verwaltungsgebühren und Gebühren für das Öffnen und Schließen des Grabes. Nicht zuletzt sollten sich Hinterbliebene danach erkundigen, ob es für die infrage kommenden Grabarten Gestaltungsvorschriften gibt: Diese können beispielsweise das Grabmal, die Einfassung oder die Bepflanzung betreffen.
dpa-Magazin / mag
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.