Anwohner mehr einbeziehen

Berlin: Rathaus Neukölln | Neukölln. Die Anwohner rund um die ehemalige Frauenklinik am Mariendorfer Weg sollen stärker in die Planung des neuen Wohngebietes einbezogen werden. Das fordert die Linken-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung. Die Linken begründen den Antrag damit, dass es sich "um das größte Planungsvorhaben im Bezirk mit insgesamt circa 1000 Wohnungen" handelt. Dabei müssten die Anwohner mitreden dürfen. Außerdem müsse ein "Bedarf an Sozialwohnungen" ermittelt werden. Die nächste öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung findet am Mittwoch, 25. Februar, im Neuköllner Rathaus, Karl-Marx-Straße 83, statt. Beginn ist um 17 Uhr.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.