Ein Riesenproblem: Mietschulden - Neue Sprechstunde für Neuköllner, die Hilfe brauchen

Neukölln. Die Zahl der Neuköllner, die ihre Miete nicht mehr zahlen können, steigt – und damit nehmen auch die Räumungsklagen zu. Nun gibt es im Nachbarschaftstreff Mahlower Straße 27 eine neue Sprechstunde für Menschen, die von Wohnungsverlust bedroht sind.

Nicht alle, aber viele von ihnen beziehen Hartz IV. Deshalb ist die die Zahl der Mietschuldenübernahme-Anträge aussagekräftig, die beim Neuköllner Jobcenter gestellt wurden und werden. 2016 waren es 782, bis Anfang Mai dieses Jahres schon 488.

„Wenn es so weitergeht, bedeutet das fast eine Verdoppelung“, so Sozialstadtrat Jochen Biedermann (Grüne). Sicher, zum Teil könne der Anstieg auch zeigen, dass mehr Menschen ihre Scheu überwinden und Hilfe suchen. Außer Zweifel stehe aber, dass sich die Situation verschlimmere.

Übernimmt das Jobcenter die Schulden – in Form eines Darlehens – wird in der Regel eine Kündigung vermieden. Für viele bleibt aber das Grundproblem. Das Jobcenter darf für eine Person nur 365,50 Euro Bruttokaltmiete zahlen, bei vier Personen sind es 587,35 Euro. Spielraum gibt es kaum. Wer eine teurere Wohnung hat und die Differenz nicht aufbringen kann, muss sich eine neue Bleibe suchen, notfalls in einem anderen Bezirk.

Die gilt es aber erst einmal zu finden. „Die Miethöhe, die das Jobcenter trägt, hat nichts mehr mit der Realität zu tun; das ist ein Riesenproblem“, sagt der Stadtrat. Er hofft, dass sich auf Landesebene schnell etwas ändert und die Beträge angehoben werden.

Ebenso hofft er, dass die Menschen rechtzeitig zur Beratung kommen. Die Mitarbeiter würden jeden Fall genau prüfen: Ist jemand so krank, dass ein Umzug unzumutbar ist? Besteht Anspruch auf aufstockende Grundsicherung oder Rente? „Unsere Sozialarbeiter helfen bei Amtsschreiben, beim Kontakt zum Vermieter“, so Biedermann.

Die Stelle im Nachbarschaftstreff ist montags von 13 bis 15 Uhr besetzt. Außerdem gibt es die regulären Sprechstunden der Sozialen Wohnhilfe im Rathaus Neukölln – montags, dienstags, donnerstags, 9– 12 Uhr. Weitere Informationen gibt es auch auf http://asurl.de/13dx sus

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.