Wohnungslose

Beiträge zum Thema Wohnungslose

Soziales
Im Plattenbau an der Habersaathstraße wohnen aktuell nur noch etwa zehn Mieter. Jetzt ziehen Obdachlose dort ein.
3 Bilder

Präzedenzfall für Berlin
Bezirksamt beendet Leerstand an Habersaathstraße

Obdachlose haben lange dafür gekämpft. Nun will ihnen der Bezirk die leer stehenden Wohnungen an der Habersaathstraße zur Verfügung stellen. Für Berlin ist es ein Präzedensfall. Die erneute Besetzung war erfolgreich. Nach langen Verhandlungen um den fast leer stehenden Plattenbau Habersaatstraße 46 kam es jetzt zu einer Einigung. Der Bezirk will dort zunächst 30 Wohnungen obdachlosen Menschen zur Verfügung stellen. Das teilte die Initiative „Leerstand-Hab-ich-Saath“ mit. Sie hatte, wie bereits...

  • Mitte
  • 22.12.21
  • 585× gelesen
  • 1
Soziales
Stadtrat Matthias Steuckardt (rechts) hat zu Nikolaus Süßigkeiten in die Wohnungslosentagesstätte gebracht.

Jetzt für Wohnungslose spenden
Gerade im Winter ist Solidarität gefragt

Sozialstadtrat Matthias Steuckardt (CDU) hat zu Nikolaus die Einrichtungen für Wohnungslose besucht. Er ruft alle Tempelhof-Schöneberger auf, Menschen, die auf der Straße leben, zu helfen und für sie zu spenden. Im Bezirk gibt es die Kältehilfe des Internationalen Bunds an der Kurmärkischen Straße und jene bei der Friedenauer Gemeinde „Zum guten Hirten“ an der Goßlerstraße. Beide bieten Obdachlosen eine Übernachtungsmöglichkeit und Frühstück an. Weiterer Treffpunkt ist die...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 13.12.21
  • 29× gelesen
Soziales
Laurenz Terl im Gespräch mit einem Bedürftigen im vergangenen Winter.
6 Bilder

Kleidung und Hygieneartikel gesucht
Linken-Politiker Laurenz Terl setzt seine Kältehilfe-Aktion fort

Vor einem Jahr machte ein damals 19 Jahre alte Jurastudent aus Mahlsdorf Schlagzeilen, als er eine Kältehilfe-Aktion für Obdachlose ins Leben rief. Diesen Winter nun startet Laurenz Terl, inzwischen Mitglied der Linksfraktion in der Bezirksverordnetenversammlung, einen neuen Aufruf. „Es werden erneut warme Kleidung, Schlafsäcke, Unterwäsche, Mützen und Schuhe dringend benötigt. Dazu gehören auch Hygieneartikel wie Handcreme und Damenbinden“, erklärt Laurenz Terl. Im vergangenen Jahr hatten sich...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 10.12.21
  • 177× gelesen
Soziales
Übergabe durch 3B Life Care Team (v.l.): Irmela Romer, Dana Wichert und Yasemine Pankow-Loewicke.

Senioren backen über 3.000 Plätzchen für Wohnungslose

Am 6. Dezember erreichten 3.289 selbstgebackene Weihnachtsplätzchen die Berliner Stadtmission in der Lehrter Straße. Hinzu kamen noch zwei große Kartons mit handgestrickten Mützen, Schals, Handschuhen und Socken sowie weihnachtlich verpackte Handcremes, Seifen und Duschbäder. Die Geschenke wurden von Dana Wichert, Leiterin des Wohnservice bei der 3B Life Care GmbH, und ihrem Team im Namen der fleißigen Senioren, die hinter der Weihnachtsaktion stehen, überreicht. Dana Wichert und ihr Team...

  • Tiergarten
  • 08.12.21
  • 160× gelesen
Soziales
Auf der Baustelle: Daniela Radlbeck vom Paritätischen, Bauherr Stefan Taig und Roland Schirmer von Vita domus. Dahinter der ehemalige Bezirksverordnete Michael Morsbach und Bürgermeister Martin Hikel.
2 Bilder

"Hin zu mehr Privatsphäre"
Am Neuköllner Kiehlufer entstehen Apartments für bis zu 240 obdachlose Menschen

Am südlichen Kiehlufer – künftig Hausnummer 147 – befindet sich eine Wohnungslosenunterkunft für bis zu 240 Menschen im Bau. Läuft alles nach Plan, kann sie im Juli nächsten Jahres den Betrieb aufnehmen. Eigentlich war ein ordentliches Richtfest geplant, doch wegen steigender Corona-Zahlen musste es ausfallen. Immerhin durften dann doch noch einige auf Besichtigungstour gehen, unter ihnen auch Journalisten. Durch das Haus geleiteten Bauherr Stefan Taig, der Chef der Wertwin-Projektgesellschaft,...

  • Neukölln
  • 24.11.21
  • 166× gelesen
Soziales
Annette Unger setzt dafür ein, dass das Projekt Housing First im Bezirk etabliert wird.

Ein Dach überm Kopf für Obdachlose
Housing First verstetigen

Ein geschützter Raum, in dem Obdachlose zur Ruhe kommen können, ohne dass dies an Bedingungen geknüpft ist: Das forderte die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung. Zu diesem Zweck solle das Modellprojekt Housing First im Bezirk etabliert werden. Bei dem Projekt bekommen obdachlose Menschen eine Wohnung mit eigenem Mietvertrag. Der aus den USA stammende Ansatz sieht darin den Schlüssel, um Betroffenen dabei zu helfen, es aus der Obdachlosigkeit herausraus zu schaffen. Das Bezirksamt...

  • Bezirk Pankow
  • 24.05.21
  • 64× gelesen
SozialesAnzeige

Hilfe für Geflüchtete
„Wohnhelden“ starten Wohnungsvermittlungen

In Zusammenarbeit mit Berliner Wohnungsunternehmen sowie aktiven Projekten und Initiativen der Wohnungslosenhilfe hat das Projekt „Wohnhelden – Vermieten an Geflüchtete“ die ersten erfolgreichen Vermittlungen vorgenommen. Das Projekt „Wohnhelden“, das eine Vermittlerrolle zwischen Vermietenden an Geflüchtete sowie den Projekten und Initiativen mit ihren Klienten einnimmt, ist im September 2020 gestartet. Das Modellprojekt wird von der DRK Berlin Südwest Soziale Arbeit, Bildung und Beratung...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 03.05.21
  • 124× gelesen
Soziales
Das Angebot der telefonischen sozialen Beratung kann berlinweit genutzt werden.

Hilfe in schwierigen Lebenslagen
Sozialberatung der SozDia-Wohnungsnotfallhilfe ab sofort telefonisch

Mietschulden sowie drohende oder bereits eingetretene Wohnungslosigkeit – Sorgen um die eigenen vier Wände sind oft existenziell und dulden keinen Aufschub. Damit Betroffene trotz der aktuell nötigen Kontaktbeschränkungen rasch Unterstützung bekommen, bietet die Schöneberger Anlaufstelle für Wohnungsnotfälle der SozDia Stiftung Berlin ihre soziale Beratung ab sofort unter (030) 21 96 98 30 telefonisch an. Jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr erhalten Menschen in schwierigen Lebenslagen eine...

  • Lichtenberg
  • 29.04.21
  • 121× gelesen
Soziales
Simona Barack spricht mit einem Gast. Seit einem Jahr berät und versorgt die Tagesstätte Menschen in Not auch auf dem Gehweg.

"Wir haben Gäste auf dem Gehweg versorgt"
Tagesstätten-Leiterin fordert mehr Stellen für Sozialarbeiter

Die Tagesstätte für Obdachlose an der Dunckerstraße fürchtet wegen Corona finanzielle Kürzungen. Leiterin Simona Barack appelliert deshalb an Bezirk und Senat, die Sozialarbeiterstellen aufzustocken. 13 Tagesstätten für Obdachlose und Wohnungslosen gibt es in der Stadt. Dort finden Frauen, Männer und Familien tagsüber einen sicheren Ort, können ihre Wäsche waschen, essen, duschen und sich beraten lassen. Auch jetzt in der Corona-Krise und unabhängig von der Berliner Kältehilfe, die jeden März...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.04.21
  • 233× gelesen
Soziales
Uwe Straßburger kocht für Wohnungslose in der Tagesstätte für Wohnungslose in der Gustav-Freitag-Straße.
2 Bilder

Armut kennt er
Uwe Straßburger kocht für Wohnungslose

Heute hat er Linsensuppe gekocht. Speckschwarten, Gemüse, Würstchen, Brühe und ein paar Kartoffeln. Seinen Gästen schmeckt‘s. Die Gäste von Uwe Straßburger sind Wohnungslose, die in die Tagesstätte des Unionhilfswerks kommen. Der 61-Jährige kocht Sonnabend und Sonntag mit großem Vergnügen für die Menschen, die überwiegend auf der Straße leben. „Ich weiß, was Armut ist“, betont Straßburger und erzählt vom Auf und Ab in seinem Leben. Er war selbst einmal zweieinhalb Monate ohne Obdach, wusste...

  • Schöneberg
  • 02.04.21
  • 66× gelesen
Soziales
Bürgermeister Oliver Igel lässt sich von Wiebke Them (Geschäftsbereichsleitung Stiftung SPI) die Gastroküche zeigen.
10 Bilder

Ein Stück Geborgenheit für neuen Lebensmut
Das neue Haus Strohhalm für Wohnungslose wurde eröffnet

Das Haus Strohhalm ist eine Institution im Bezirk. Erfahrene Mitarbeiter kümmern sich dort um wohnungslose Menschen und unterstützen sie auf dem Weg zum eigenständigen Wohnen. Weil die Zukunft der Einrichtung nach 20 Jahren in der Wilhelminenhofstraße schon länger ungewiss war, wurde nach einem neuen Standort gesucht – und in der Spreestraße 8 auch gefunden. „Das ist ein ganz wichtiges Projekt für diesen Bezirk“, sagte Bürgermeister Oliver Igel (SPD) bei der offiziellen Eröffnung....

  • Niederschöneweide
  • 28.02.21
  • 806× gelesen
Soziales
In der Gemeinschaftsunterkunft Fürstenwalder Allee wohnen neben Geflüchteten jetzt auch Berliner, die keine Wohnung haben.

LAF startet Pilotprojekt
In die Flüchtlingsunterkunft Fürstenwalder Allee ziehen jetzt auch wohnungslose Familien

Das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) hat in Rahnsdorf ein Pilotprojekt gestartet. In die seit 2015 existierende Gemeinschaftsunterkunft Fürstenwalder Allee ziehen neben Geflüchteten jetzt auch wohnungslose Familien ohne Fluchthintergrund ein. Damit soll ausgelotet werden, welcher Personenkreis zusätzlich von der in LAF-Häusern gebotenen Unterstützung im sozialen Bereich profitieren kann. Das LAF kooperiert dafür mit der sozialen Wohnhilfe des Bezirks und dem sozialen Träger...

  • Rahnsdorf
  • 21.02.21
  • 294× gelesen
Soziales

Bei Minusgraden fährt der Kältebus

Pankow. Der DRK-Kreisverband Berlin-Nordost ist an allen künftigen Frostnächten von 18 bis 24 Uhr mit seiner Kältehilfe im Bezirk unterwegs. Viele Notunterkünfte, die wichtige Anlaufstellen in der kalten Jahreszeit sind, können aufgrund der notwendigen Hygienevorschriften ihre Kapazitäten nicht voll auslasten. Daher ist die mobile Kältehilfe noch wichtiger für die Versorgung obdach- und wohnungsloser Menschen. Ehrenamtliche des DRK sind daher auf den Straßen im Norden Berlins unterwegs, um...

  • Bezirk Pankow
  • 20.02.21
  • 20× gelesen
Soziales

Gabenzäune rasch reaktivieren

Lichtenberg. Das Bezirksamt soll schnellstmöglich Standorte für Gabenzäune einrichten, damit in der aktuellen harten Phase der Pandemie Wohnungslose und Hilfesuchende an diesen Zäunen Unterstützung finden. Die guten Erfahrungen vom Beginn der Pandemie im vergangenen Jahr sollten wieder aufleben. Dieser Auffassung sind SPD- und Linksfraktion in der BVV. Sie stellten einen entsprechenden Antrag, über den auf der BVV-Sitzung am 18. Februar abgestimmt werden soll. Derzeit erhalten Wohnungslose und...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 09.02.21
  • 11× gelesen
Soziales

Wer hilft Obdachlosen?
Wärmespender gesucht

Gesundbrunnen. Menschen ohne Obdach sind besonders hart von der Pandemie betroffen. Einrichtungen sind geschlossen, andere haben ihre Platzkapazitäten wegen Corona massiv eingeschränkt. Die Initiative "Warm & trocken" für Wohnungslose sucht deshalb unter dem Motto "Wärmespender gesucht" Ehrenamtliche, die sich für diese Menschen stundenweise engagieren wollen. Konkret geht es um zwölf Obdachlose, die von den Kirchengemeinden Gesundbrunnen und Pankow im ungenutzten Gemeindehaus an der...

  • Gesundbrunnen
  • 01.02.21
  • 18× gelesen
Soziales

Schnellere Hilfe für Wohnungslose
Gebewo, Bezirk und Gesobau setzen Zusammenarbeit fort

Im Kampf gegen Wohnungslosigkeit kooperieren das Bezirksamt, die Wohnungsbaugesellschaft Gesobau sowie die Gebewo – Soziale Dienste gGmbH bereits seit einigen Jahren miteinander. Seit viereinhalb Jahren arbeiten sie aber auch in der Bereitstellung von Wohnungen für Wohnungslose zusammen. Eine entsprechende Vereinbarung schlossen die drei Partner im Juni 2016 ab. Diese ist nun nach erfolgreicher Zusammenarbeit um weitere vier Jahre bis Ende 2024 verlängert worden. Die Gebewo betreibt in Berlin...

  • Bezirk Pankow
  • 25.01.21
  • 183× gelesen
Umwelt

Bahnhofsumfeld braucht Neugestaltung
SPD-Fraktion in der BVV will mehr Grün und Platz für einen Wochenmarkt

Das Umfeld des Bahnhofs Lichtenberg lädt nicht gerade zum Verweilen ein. Deshalb stellt die SPD-Fraktion in der BVV den Antrag, diesen Bereich an der Weitlingstraße zwischen Einbecker Straße und Irenenstraße neu zu gestalten. Die dafür notwendigen Mittel sollten in der kommenden Investitionsplanung eingestellt werden. In die Überlegungen für Umgestaltung sollen auch Anlieger, wie die Robinson-Grundschule, Grundstückseigentümer und Geschäftsinhaber aus der Weitlingstraße mit eingebunden werden....

  • Lichtenberg
  • 13.01.21
  • 46× gelesen
Soziales

Hilfsgüter für Wohnungslose

Reinickendorf. Nicht genutzte Haushaltsmittel aus dem Jahre 2020 werden zum Kauf von Schlafsäcken, winterfesten Schuhen und Kleidung für Wohnungslose und Menschen in öffentlichen Unterkünften verwendet. Darauf haben die Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke hingewiesen. Zusammen mit anderen Fraktionen der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) wäre es gelungen, das Geld nicht verfallen zu lassen, sondern sinnvollen gemeinnützigen Verwendungen zuzuführen, heißt es in ihrer Erklärung....

  • Bezirk Reinickendorf
  • 04.01.21
  • 54× gelesen
Kultur
„Unauffällig mitten drin“ – so hat Coers sein Bild genannt.
8 Bilder

"Das erschütternd Gewöhnliche"
Ausstellung über Obdachlosigkeit im Rathaus Neukölln

„Mitten drin draußen – Ohne Obdach in der Stadt“ ist der Titel der Ausstellung, die noch bis zum 27. November im zweiten Stock des Rathauses, Karl-Marx-Straße 83, zu sehen ist. Gezeigt werden zwei Dutzend großformatige Farbfotos des Filmemachers und Fotografen Matthias Coers zum Leben auf der Straße. Zu Hause bleiben kann nur, wer eins hat: Auch diesen Spruch, auf eine Neuköllner Hauswand gesprüht, hat Coers aufgenommen. Die wenigen Worte bringen die besonderen Schwierigkeiten während der...

  • Neukölln
  • 08.11.20
  • 302× gelesen
Soziales
Sozialstadtrat Detlef Wagner (links) und Staatssekretär Alexander Fischer bei der Unterzeichnung des Rahmenvertrags.

Mensch sucht Bett
Pilotprojekt: Unterbringung wohnungsloser Menschen steuern

Alexander Fischer, Staatssekretär für Arbeit und Soziales, und Sozialstadtrat Detlef Wager (CDU) haben am 31. August einen Rahmenvertrag unterschrieben, der das Ziel hat, bis 2025 eine bedarfsgerechte Unterbringung wohnungsloser Menschen mit oder ohne Migrationshintergrund stadtweit "auf Knopfdruck" zur organisieren. Charlottenburg-Wilmersdorf und Mitte sind die beiden Pilotbezirke, in denen das neue Projekt „Gesamtstädtische Steuerung der Unterbringung“ (GStU) getestet werden soll. Dazu...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 05.09.20
  • 180× gelesen
Soziales

Neues Angebot für Jugendliche in schwierigen Lebenslagen

Reinickendorf. Ab 1. Juli bietet der Träger Manege gGmbH Beratung und Hilfe für Jugendliche in schwierigen Lebenslagen an. Etwa bei Wohnungslosigkeit, Familienkonflikten oder psychosozialen Problemen. Angesprochen werden sollen vor allem junge Menschen bis 25 Jahre, die aufgrund ihrer persönlichen Situation nur schwer eine Arbeit bekommen. Das Projekt wird mit bis zu 100.000 Euro pro Jahr zunächst bis Ende 2021 von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Soziales finanziert. Es...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 06.07.20
  • 53× gelesen
Soziales

Kein Platz für "Social Distancing"
Integrationsbeauftragte prangern Zustände in Gemeinschaftsunterkünften an

Die Integrationsbeauftragten aller Bezirke haben den offenen Brief an den Senat unterschrieben: Sie weisen auf die brenzlige Situation in Gemeinschaftsunterkünften in Corona-Zeiten hin und fordern eine geringere Belegungsdichte sowie verbesserte Bedingungen für digitales Lernen. Es ist das gebündelte Wissen um den Status quo der Gemeinschaftsunterkünfte für geflüchtete und wohnungslose Menschen in ganz Berlin, das dem Brief an vier verantwortliche Ressorts der Landesverwaltung zugrunde liegt....

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 24.04.20
  • 325× gelesen
Soziales
Sozial- und Gesundheitsamt befinden sich unter den Fittichen von Stadtrat Detlef Wagner. Er hat dieser Tage ein wachsames Auge auf all diejenigen, die sich "social distancing" gar nicht leisten können.
2 Bilder

"Niemand wird weggeschickt"
Charlottenburg-Wilmersdorf schützt in der Corona-Krise auch die Obdachlosen

Die Corona-Pandemie diktiert es: Aufeinander achtgeben ist Trumpf, besonders auf die Schwächsten der Gesellschaft. Dazu gehören nicht nur die Senioren, sondern auch die Obdachlosen. Der Bezirk ist sich dessen bewusst und übernimmt Verantwortung. Neulich in der City Station in der Joachim-Friedrich-Straße: Draußen bäumt sich Väterchen Frost noch einmal auf, drinnen tummeln sich deshalb 18 Menschen ohne Obdach auf beengten Verhältnissen. Hier bekommen sie zwar einen beheizten Schlafplatz, die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 02.04.20
  • 553× gelesen
Soziales
Damit Wohnungslose weiter etwas zu essen bekommen, hat sich das Team des Sozialprojektes Prenzlauer Berg etwas einfallen lassen: Die Essenausgabe erfolgt an der Tür der Einrichtung.

Essenausgabe vor der Eingangstür
Sozialprojekt Prenzlauer Berg fordert angesichts der Coronakrise schnelle Lösungen für die Betreuung der Obdachlosen

Wohnungslosentagesstätten müssen die Schwächsten der Gesellschaft trotz Corona weiter versorgen dürfen. Das fordert das Team des Sozialprojektes Prenzlauer Berg. Seit vielen Jahren kümmert sich in der Einrichtung an der Ecke Duncker- und Zelterstraße um Menschen ohne Wohnung. Das Team um Simona Barack kann seine Gäste derzeit aber nur eingeschränkt betreuen. Barack fordert deshalb für die besonders gefährdeten obdachlosen Menschen Schutzmaßnahmen vor dem Coronavirus und sie bittet um Spenden....

  • Prenzlauer Berg
  • 19.03.20
  • 467× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.