Joker Mätschke rettet Tas

Neukölln. Das war knapp. Durch ein spätes Tor hat der Berlin-Ligist den Berliner SC besiegt und bleibt im Verfolgerfeld. Am vergangenen Sonntag war es der gerade erst eingewechselte Mätschke, der den 1:0-Siegtreffer für den SV Tasmania in der 89. Minute erzielte. Zwar war das Spiel beider Mannschaften auf dem schwer zu bespielenden Rasenplatz an der Hubertusallee alles andere als schön anzusehen gewesen, Tas-Trainer Mario Reichel kümmerte das jedoch wenig. „Da bei uns einige Leute gefehlt haben, ist es umso schöner, dass uns ein so genannter ‚dreckiger Sieg‘ gelungen ist“, sagte Reichel. Am Sonntag, 14 Uhr, ist Stern 1900 zu Gast im Werner-Seelenbinder-Sportpark.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.