Menschen in Arbeit bringen: Geld für Neuköllner Mikroprojekte

Neukölln. Wer sich für die Integration von Menschen einsetzt, die es auf dem Arbeitsmarkt besonders schwer haben, kann sich um Fördergelder bewerben. Im Topf sind 10 000 Euro. Das Bezirkliche Bündnis für Wirtschaft und Arbeit stellt das Geld im Rahmen des Programms „Lokales Soziales Kapital“ zur Verfügung. Unterstützt werden Mikroprogramme, die die Beschäftigung von erwerbslosen Menschen fördern. Es gibt die Bereiche „Bildung und Qualifizierung“, „Stärkung der lokalen Betriebe und Unternehmen“ und „wirtschaftsorientierte Stadtentwicklung Neukölln“. Der Ideenwettbewerb läuft bis zum 20. Dezember. Vorschläge können in dieser Zeit unter bbwa@bezirksamtneukoelln.de eingereicht werden. Weitere Infos auf http://bit.ly/2fAs4aC. sus
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.