Franz Ehmke nimmt seine Leser auf eine Wanderung mit

Franz Ehmke hat ein Buch über Sehens- und Erinnerungswertes in seiner Heimatregion geschrieben. (Foto: BW)

Niederschönhausen. "Sommergras" heißt das neue Buch, das der Pankower Schriftsteller und Künstler Franz Ehmke schrieb. In diesem begibt er sich eines Morgens auf den Weg von Niederschönhausen in Richtung Norden. Er kommt an Stätten vorbei, mit denen er Erlebnisse verbindet. Er streift durch märkische Landschaften, passiert Dörfer und landet am Ende des Tages in Klosterfelde.

"In meinem Buch schildere ich nicht einfach eine Wanderung durch meine Heimat", sagt Franz Ehmke. "Ich nehme die Leser immer wieder mit auf eine Reise zu Erinnerungen und Geschichten. Da falle ich manchmal um Jahrzehnte zurück." Auch wenn es den Anschein hätte, nicht alles im Buch sei autobiografisch, erklärt der Autor.

So wandert er zum Beispiel am früheren Straßenbahnhof vorbei zu den Friedhöfen in Nordend. Dort erfährt der Leser mehr über die Großmutter des Autors, der übrigens selbst Jahrgang 1928 ist. Er macht einen Abstecher nach Blankenfelde, läuft an den Gleisen der Heidekrautbahn entlang, entführt die Leser zum Liepnitzsee und bis nach Ützdorf.

Entstanden ist ein Buch, das weder ein Roman noch eine Biografie oder Reisebeschreibung ist. In "Sommergras" vermittelt der Wanderer Geschichte und Architektur, Geologie und Geografie, Flora und Fauna und lässt den Leser spüren, wie eng er sich mit seiner Heimat verbunden fühlt. Diese Heimatverbundenheit Franz Ehmkes wurde auch in anderen Buchprojekten deutlich. Der Pankower malte in den zurückliegenden Jahren etwa 350 märkische Dorfkirchen mit Pastellfarben. Diese Bilder, angereichert um viele Informationen, gab der Verlag Bock & Kübler in fünf Bänden heraus.

Die Liebe zu Architektur und Natur kommt nicht von ungefähr. Franz Ehmke ist von Hause aus Garten- und Landschaftsgestalter. In diesem Beruf fuhr er viel "über die Dörfer", entdeckte die märkische Natur und natürlich viele Dorfkirchen. "Das sind in der Regel auch meist die ältesten Gebäude in einem Dorf", sagt er. "Weil sie mich faszinierten und jede eine Geschichte zu erzählen hat, begann ich sie zu malen."

Das Schreiben ist indes die zweite große Leidenschaft des Pankowers. Schon seit den 60er-Jahren verfasst er Gartenbücher und schrieb für die Zeitschrift "Wohnen im Grünen".

"Sommergras" hat 383 Seiten, erschien im Verlag Bock & Kübler und kostet 14,90 Euro (ISBN: 978-3-86155-121-8).

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.